Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

22. Deutscher Präventionstag: „Zuhause sicher“ bringt Einbruchschutz-Akteure zusammen

Münster/Hannover. Idee, Konzept und Möglichkeiten der Verwendung von „Zuhause sicher“ in der eigenen Präventionsarbeit stellt der gemeinnützige Verein an einem Infostand während des 22. Deutschen Präventionstages (Eilenriedehalle, Stand 2034) vor.

Auf Initiative von Polizeibehörden wurde das Netzwerk „Zuhause sicher“ ins Leben gerufen, um die gesamtgesellschaftliche Aufgabe „Einbruchprävention“ mit Akteuren aus anderen gesellschaftlichen Bereichen – u. a. Handwerk, Kommunen, Industrie, Versicherer – gemeinsam zu bearbeiten. Seit über 10 Jahren setzt sich auf der bundesweiten Plattform des gemeinnützigen Vereins eine stetig wachsende Anzahl an „Zuhause sicher“-Partnern erfolgreich für Einbruchprävention (und Brandvorbeugung) ein.

Inhaltlicher roter Leitfaden für die gemeinsame Kommunikation und das Handeln jedes Einzelnen ist die polizeiliche Empfehlungspraxis. Eine konkrete Ausprägung findet dies z. B. darin, dass Errichter mit den entsprechenden Tätigkeitsbereichen auf den jeweiligen polizeilichen Adressennachweisen verzeichnet sein müssen, um sich an „Zuhause sicher“ beteiligen zu können.

Quelle: "Zuhause sicher"

[Großes Bild anzeigen]

Entstanden ist ein Konzept, das die polizeilichen Präventionsbotschaften multipliziert und auf ihrer Basis den Bürger und seine Sicherheit in den Mittelpunkt stellt. Mieter und Eigentümer können mit dem Netzwerk „Zuhause sicher“ drei Schritte zum sicheren Zuhause gehen – von den polizeilichen Sicherheitsinformationen über die handwerkliche Montage bis zur „Zuhause sicher“-Präventionsplakette.

Für einen Besuch des 22. Deutschen Präventionstages vom 19. – 20.06.2017 im Hannover Congress Centrum besteht unter http://www.praeventionstag.de die Möglichkeit zur Akkreditierung.
Weitere Informationen zum Netzwerk „Zuhause sicher“ unter http://www.zuhause-sicher.de .

Bilddateien:


Quelle: "Zuhause sicher"
[Großes Bild anzeigen]

13.06.2017 12:44

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Videoaufzeichnung von Einbrechern bei der Tat - Der Nutzen...
Immer mehr Eigenheimbesitzer versuchen sich gegen Einbrecher selbst zu schützen. Dabei steigt die Nachfrage nach Videoüberwachungssystemen mit Rekorderfunktion. Doch die aufgezeichneten Videobeweise eines Einbruchs helfen den polizeilichen...

Polizei:

Alte Berufe im Blick der Philosophie
Zum diesjährigen Herbstanfang ist die neue Ausgabe des Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ als Heft und E-Book im catware.net Verlag erschienen. Darin geht es diesmal um alte Berufe. Einige alte Berufe sind allgegenwärtig, da sie in...

Hannover:

Erstmals in Niedersachen: Ausbildung zum Emotionsfokussierte...
In der Paartherapie und Hilfe für Liebespaare hat sich in den letzten 20 Jahren viel bewegt. Prof. Dr. Christian Roesler (Katholische Hochschule Freiburg) schreibt in dem Artikel: „Die begrenzte Wirksamkeit bisheriger Paartherapien verlangt neue...

PopUp-House: Das Baukonzept der Zukunft aus Frankreich jetzt...
Die Loftheim GmbH aus Hannover bringt das moderne ,,PopUp House’’ jetzt nach Deutschland. Diese neue Bauart, mit Ursprung in Frankreich, funktioniert wie jedes andere traditionell gebaute Haus auch, ist jedoch nach Anlieferung der Materialien viel...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Netzwerk Zuhause sicher e. V.


Netzwerk Zuhause sicher e. V.

Netzwerk Zuhause sicher e. V.
Carolin Hackemack
Daimlerweg 8
48163 Münster
Tel.: (0251) 705 1172
Fax: (0251) 705 55 1172

www.zuhause-sicher.de

Das Netzwerk "Zuhause sicher" ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Verbesserung des Einbruchschutzes und der Brandvorbeugung in Privathaushalten einsetzt. In dieser Initiative arbeiten seit 2005 öffentlich-rechtliche...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info