Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

ARMUTSBERICHT BESTÄTIGT CDA-FORDERUNG NACH GRUNDLEGENDER RENTENREFORM

Die Vorveröffentlichungen aus dem Alterssicherungsbericht 2016 der Bundesregierung haben die Warnungen der Bremer CDA vor der Gefahr zunehmender Altersarmut in Deutsch- land und ihre Forderung nach einer grundlegenden Rentenreform bestätigt.
Die CDA er- wartet daher, dass die Unionsparteien bei ihren anstehenden rentenpolitischen Gesprä- chen Tacheles reden und sich auf weitere notwendige Reformschritte verständigen.

Nach der vom Bundestag bereits beschlossenen Flexi-Rente, die den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Möglichkeit eröffnet hat, selbstbestimmter ihren Renteneintritt zu gestalten, sind für die CDA als nächstes Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten angesagt. Sie plädiert für die Abschaffung der Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten, die vor Vollendung des 65.Lebensjahres beansprucht werden. Die CDA verweist darauf, dass nach Abschaffung des Berufsschutzes im Zusammenhang mit der Einführung der Erwerbsminderungsrente in Nachfolge der vormaligen Erwerbs- und Berufsunfähigkeitsrente der durchschnittliche Zahlbetrag bei den Rentenzugängen wegen verminderter Erwerbsfähigkeit um mehr als 12 Prozent gesunken ist, so dass bereits im Jahre 2011 der Zahlbetrag bei Anerkennung voller Erwerbsminderung mit 596 Euro unterhalb des steuerfreien Existenzminimums von seinerzeit 667 Euro lag.

Die Bremer CDA tritt weiterhin für die Einbeziehung von geringfügig Beschäftigten sowie von Selbständigen, die nicht bereits in anderen Versorgungswerken abgesichert sind, in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Abschaffen möchte die CDA die Zwangsverrentung mit 63 von Hartz-IV-Beziehern. Die Realisierung der CSU-Forderung nach Ausweitung der Mütterrente hat für die CDA hingegen keine besondere Priorität.

Kernforderung im Hinblick auf die für notwendig erachtete grundlegende Rentenreform ist und bleibt für die Bremer CDA jedoch die Verhinderung einer weiteren Absenkung des bereits auf 47,5 Prozent abgeschmolzenen Rentenniveaus und eine sukzessive Wiederan- hebung auf 50 Prozent, wie sie auch der erste stellvertretende CDA-Bundesvorsitzende Christian Bäumler befürwortet. Die Bremer CDA wird diese Forderung auch auf dem ren- tenpolitischen Kongress der CDA am 11. November in Berlin vertreten, zu dem die CDA als Referenten u.a. BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter, den Sprecher für Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling sowie den Vorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, Dr. Carsten Linnemann, er- wartet.

Peter Rudolph, langjährige Bundesvorsitzender der CDA/CGB-Arbeitsgemeinschaft und Sprecher der Bremer CDA: „Schon jetzt gelten im Bundesdurchschnitt 15 Prozent der über 65-Jährigen als armutsgefährdet.

47 Prozent der Geringverdienenden verfügen laut Alterssicherungsbericht neben ihrer Anwartschaft auf eine gesetzliche Altersrente über keinerlei weitere Rentenansprüche und haben oft auch nicht die Möglichkeit, private Altersvorsorge zu leisten. Eine weitere Absenkung des Rentenniveaus auf 43 Prozent, wie vom Gesetzgeber bislang vorgesehen, wäre daher unverantwortlich. Das seit Einführung der sogenannten Rieser-Rente politisch verfolgte Ziel einer dreistufigen Altersabsicherung aus gesetzlicher Rente, Betriebsrente und privater Altersvorsorge hat sich als unrealistisch und Irrweg erwiesen und muss korrigiert werden. Wir brauchen einen erneuten Paradigmenwechsel in der gesetzlichen Rentenversicherung – weg von der Beitragsorientierung und hin zur Leistungsorientierung. Dafür werden wir kämpfen – auch im Bundestagswahlkampf !

27.10.2016 14:01

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Armut:

Hoffen wir, daß Klug- und Weisheit siegen
Einen Niedrigsteuerwettbewerb könnten sich weder die USA noch Europa leisten. Eine europäische Transferunion würde die Einigung Europas nicht beschleunigen oder stärken, sondern wahrscheinlich für lange Zeit blockieren. Die soziale Spaltung...

Vom unglaubwürdigen Kampf gegen die Armut
Sowohl in Deutschland wie auch in den Vereinigten Staaten – um einmal nur diese beiden Wirtschaftsgiganten zu betrachten – hat die Armut in den vergangenen 20 Jahren zugenommen. Zugleich sind die Reichen noch viel reicher geworden. Die soziale...

CDA:

CDA KRITISIERT AUSBEUTUNG VON REINIGUNGSKRÄFTEN DURCH UNREAL...
Trotz verbindlichen Mindestlohnes im Gebäudereinigungsgewerbe fühlen sich viele der mehr als 600.000 Reinigungskräfte ausgebeutet. Zu Recht meint Michael Krause, stellvertretender Vorsitzender des CDA-Kreisverbandes Bremerhaven und Mitglied des...

CDA KRITISIERT WAHLKAMPFAUFRITT VON VER.DI-CHEF BSIRSKE BEI ...
Nach § 5 ihrer Satzung ist die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di den Prinzipien der Einheitsgewerkschaft verpflichtet, d.h., einer strengen Neutralität in politisch-weltanschaulichen Fragen. Tatsächlich wird dieses Neutralitätsgebot insbesondere...

CDA FORDERT MIETPREISSPIEGEL FÜR BREMEN
Vor dem Hintergrund der trotz Mietpreisbremse auch in Bremen rasant steigenden Miet- preise erneuert und bekräftigt die CDA ihre Forderung nach unverzüglicher Erstellung eines Mietpreisspiegels für die Stadtgemeinde Bremen. CDA-Sprecher Peter...

CDU:

CDA WARNT UNION VOR POLITISCHEM KURSWECHSEL NACH RECHTS
Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft im Lande Bremen (CDA) hat allen For-derungen nach einem Rechtsruck ihrer Mutterpartei CDU eine deutliche Absage erteilt. Als Volkspartei hat die CDU nur eine Chance, wenn sie weiterhin in der...

GEFAHR WACHSENSER ALTERSARMUT DURCH STUDIE BESTÄTIGT - CDA ...
Der in einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung vorausgesagte dramatische Anstieg der Altersarmut bestätigt die Warnungen von CDA, Gewerkschaften und kirchlichen Standesorganisationen wie KAB und Kolping, die nun nicht länger als Panikmache...

CDA SIEHT SICH DURCH BAUBEDARFSANALYSE DES INSTITUTS DER DEU...
Der CDA-Landesverband Bremen sieht sich durch die Ergebnisse der Baubedarfsanalyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) für den Zeitraum 2011 bis 2015 in seinen baupolitischen Forderungen bestätigt. CDA-Sprecher Peter Rudolph bekräftigte...

Rente:

Sparen für die Rente: So vermeiden Sie die 5 gängigsten Anla...
Ohne Zusatzrente ist der Lebensstandard im Alter kaum zu halten. Viele legen regelmäßig Geld beiseite, doch die Ausbeute ist oft bescheiden. Wer Fehler vermeidet, hat im Alter mehr. Vorsorgelücke nicht bagatellisieren Viele Beschäftigte...

Strafanzeige gegen Bert Rürup (Ex-Vorsitzender der Sachverst...
Wie wir erfahren haben, wurde heute bei der Polizei Nordrhein-Westfalen Strafanzeige gegen Bert Rürup gestellt. Bert Rürup war von 2002 bis 2003 Vorsitzender der Sachverständigenkommission sowie der Kommission für die Nachhaltigkeit in der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: CDA Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft, Landesverband Bremen


CDA Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft, Landesverband Bremen

CDA-Landesverband Bremen
Am Wall 135
28195 Bremen
Telefon 0421/30 89 40



Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft CDA ist die Arbeitnehmervereinigung der CDU - auch bekannt als CDU-Sozialausschüsse....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info