Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Altersgerechte Wohn- und Pflegeberatung für Senioren im Raum Dortmund

Ein häuslicher Unfall - eine Krankheit und plötzlich droht das Pflegeheim. Mit dieser Situation sehen sich ältere Menschen oder auch verunglückte Menschen und deren Angehörige häufig konfrontiert.
Sie wissen oft nicht über die technischen Möglichkeiten, die Betreuungsangebote und finanziellen Hilfestellungen Bescheid, die ihnen in ihrer Notlage helfen könnten. Und damit sind sie nicht allein. Je nach Fall und Sachlage gibt es eine Vielzahl an Regelungen und Fördermöglichkeiten, die in den meisten Fällen nicht rechtzeitig ausgeschöpft werden. So bleiben wertvolle Hilfestellungen häufig ungenutzt oder einem kleinen Kreis von Eingeweihten vorbehalten.

Detlef Kraas, Inhaber der Wohn- und Pflegeberatung "Zu Hause alt werden" im Raum Dortmund, fand diese Situation stets unbefriedigend. Er hat jahrzehntelang Verwaltungserfahrung im Umgang mit Behörden gesammelt und weiß, wie oft sinnvolle Regelungen bei den betroffenen Menschen nicht zur Anwendung kommen, weil sich diese Menschen im Dickicht der unterschiedlichen Ämter, Kassen und Behörden nicht zurechtfinden und häufig bereits bei der Antragstellung scheitern. Dies ist von manchen Kassen und Behörden so gewollt. Diesem Missstand möchte er mit einer gezielten und individuellen Wohn- und Pflegeberatung begegnen.

Behindertengerechter Badumbau mit bodengleicher Dusche. Foto: Detlef Kraas

[Großes Bild anzeigen]

Dabei zieht er alle Aspekte der Krankheit und der persönlichen Wohnraumsituation in Betracht. Nur so kann eine optimale Hilfestellung im häuslichen Umfeld gewährleistet und die vorschnelle und häufig auch unnötige Lösung eines kostenintensiven Pflegeheims abgewendet werden. Vielen seiner Kunden hat er damit einen zufriedenen Lebensabend in ihrem häuslichen Umfeld beschert.

Wer diese Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen und sich beraten lassen möchte, der kann in den nächsten drei Monaten eine begrenzte Anzahl von kostenlosen Beratungsterminen nutzen. Im November bieten Herr Kraas und sein Team diese einmalige Gelegenheit für fünf Angehörige und Betroffene aus dem Raum Dortmund, Iserlohn und Kamen an. Im Dezember ist dieser kostenfreie Service den ersten fünf thailändischen Staatsangehörigen aus Dortmund und Bochum vorbehalten. Dabei kommt er persönlich oder mit seiner thailändischen Mitarbeiterin zu den Betroffenen nach Hause. Im Januar sind fünf kostenlose Termine in Schwerte , Unna und Holzwickede vorgesehen. Wer einen Notfall in diesen Gegenden kennt, kann damit Betroffenen und Angehörigen ein kleines Geschenk bereiten, das sich für ihr Leben im Alter mehr als nur auszahlen kann.

Weitere Informationen hierzu finden sie auf der Webseite
http://www.wohnberatung-dortmund.de

Bilddateien:


Behindertengerechter Badumbau mit bodengleicher Dusche. Foto: Detlef Kraas
[Großes Bild anzeigen]

Behindertengerechter Bad- und WC-Umbau mit bodengleicher Dusche. Foto: Detlef Kraas
[Großes Bild anzeigen]

Rampe für rollstuhlgerechten Höhenausgleich im Außenbereich. Foto: Detlef Kraas
[Großes Bild anzeigen]

Rampe für rollstuhlgerechten Höhenausgleich im Wohnbereich. Foto: Detlef Kraas
[Großes Bild anzeigen]

08.11.2017 14:10

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Finanzierung:

Sofortige Liquidität: So starten junge Unternehmen erfolgrei...
Besonders für junge Unternehmen ist die Sicherstellung der Liquidität schwer. Denn Banken sind in der Kreditvergabe sehr zurückhaltend, da häufig die benötigten Sicherheiten fehlen. Auch belasten die langen Zahlungsziele der Auftraggeber die...

Wir Deutschen und die eigenen vier Wände
Für die Erstfinanzierung eines Hausbaus werden im Schnitt 296.000 Euro notwendig. 2011 lag der allgemeine Durchschnitt noch bei 224.000 Euro. Innerhalb von nur fünf Jahren sind die Finanzierungssummen also um fast ein Drittel nach oben gegangen....

Die Unternehmensgruppe LeaseForce AG Deutschland und Schweiz...
Die Unternehmensgruppe LeaseForce AG Deutschland und Schweiz wächst weiterhin über Plan und sucht geeignetes Fachpersonal. Der Vorstand der LeaseForce AG stellt den Anteilseignern die Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr 2017 vor. Auch im...

Förderung:

Rekord-Beteiligung an Innovations-Förderprojekt „ROCKET“ in ...
Die letzte Einreichungsrunde des INTERREG V A-Projekts „ROCKET“ endete am vergangenen Freitag erneut mit einem projektinternen Rekord: insgesamt zwölf Konsortien haben Bewerbungen zur Förderung ihrer Innovationsprojekte und Machbarkeitsstudien...

WKZ Wohnkompetenzzentren zur ansteigenden Mietbelastung in D...
Ludwigsburg, 18.09.2017. „Die Mietsituation in Deutschland ist ein Thema, das eigentlich kaum im Rahmen der Bundestagswahl aufgenommen wurde. Vielleicht auch deshalb, weil die von der Großen Koalition beschlossene Mietpreisbremse so kläglich...

Wohnberatung:

Pflegedienst Lippert GmbH bietet in 2015 weitere Betreuungsl...
Das Jahr 2015 hat mit der Umsetzung der zusätzlichen Betreuungs-und Entlastungsleistungen begonnen. „Wir begrüßen die zusätzlichen Möglichkeiten, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige durch Pflegeprofis zu entlasten. Allerdings haben wir...

Antragstellung:

Patchworkfamilien haben Anrecht auf Mutter-Kind-Kuren
Die klassische Familie wird seltener Freiburg, 04. Mai 2011: – Schätzungen zufolge lebt heute jede siebte Familie als Patchworkfamilie. Was von Außen bunt und spannend aussieht, ist in der Realität oft ein Balanceakt, der allen Beteiligten ein...

Hilfe bei der Antragstellung von Fördermitteln
Das Thema Fördermittel und deren Beantragung ist bei größeren Firmen allgegenwärtig. Kleinen Firmen fehlen jedoch oftmals die personellen Ressourcen um sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Zuerst muss man herausfinden für welche Geschäftsvorgänge...

Europäischer Aufruf zur Gesundheitsforschung erwartet
Der Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen im Themenkomplex ‚Gesundheit’ wird am 3. September 2008 erwartet. Einzelne Prioritäten liegen beispielsweise auf der Hirnforschung, der Bekämpfung von Infektionskrankheiten und auf dem Gebiet...

Pflegeberatung:

Pflegestärkungsgesetz III (PSG III - Referentenentwurf) mehr...
Das Bundesgesundheitsministerium hat einen Referentenentwurf für ein Drittes Pflegestärkungsgesetz (PSG III) vorgelegt. Dazu hat Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk eine Stellungnahme abgegeben und u.a. ausgeführt.: Der Referentenentwurf ist mehr...

Patientenberatung - nahe bei den BürgerInnen gestalten
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat eigene Vorstellung bezüglich der Beratung von kranken und pflegebedürftigen Menschen. Das bisherige und das geplante neue System der sog. unabhängigen Patientenberatung erscheint unzureichend. Informations- und...

Aufklärung über Versorgungsmöglichkeiten und Strukturen in d...
Experten diskutierten in Berlin über die Möglichkeiten, durch eine engere Verzahnung von Pflegeberatung und Palliativversorgung die Qualität und die Angebote in diesem Bereich zu verbessern / bundesweit einheitliche Qualität muss gewährleistet...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Ingenieurbüro Detlef Kraas


Ingenieurbüro Detlef Kraas

Detlef Kraas
Blumhardtstr. 7
30625 Hannover

Tel.: 0171 – 122 65 68

Die Wohn- und Pflegeberatung "Zu Hause alt werden" bietet einen umfassenden Beratungs- und Betreuungsservice zur Durchführung von Umbauarbeiten und zur Organisation der häuslichen Pflege. Dabei werden die unterschiedlichen...

mehr »

zur Pressemappe von
Ingenieurbüro Detlef Kraas

weitere Meldungen von
Ingenieurbüro Detlef Kraas

mehr »

Agentur Kontakt: Logo: Sartech


Sartech
www.sartech.de

Heidi Pagenkemper
Auf dem Rüggen 9
44892 Bochum

Tel.: 0234 5993743

Sartech ist eine inhabergeführte Werbeagentur aus Bochum, die individuelle Lösungen zur Analyse Ihrer bisherigen Marketing­strategien und zur Steigerung Ihrer Webpräsenz anbietet. Als Dienstleister für renommierte Business-...

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info