Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

ApoNow verhilft Vor-Ort-Apotheken zu Mehr-Einnahmen

Das ApoNow-Prinzip der kurzen Wege: OTCs innerhalb einer Stunde beim Kunden „Versandapotheke“ lautet das Schreckgespenst vieler Apotheker.
Rund 16 % verlieren die lokalen Apotheken bereits heute bei OTCs an den Versand¬handel, Tendenz steigend. Tatsächlich aber erfüllen auch Versandapo¬the¬ken Kundenwünsche nicht. Laut einer Umfrage möchten diese zwar online ordern, das Medikament jedoch deutlich schneller erhalten, als per Versand möglich – nämlich binnen weniger Stunden. 90 % plädieren darum für eine intermediäre Lösung. Genau dies bietet die Medikamenten-Liefervermittlungsplattform aponow.de: Hier können OTCs online bestellt werden und die nächstgelegene Apotheke, die die Ware vorrätig hat, liefert binnen einer Stunde aus.

Eine Studie der Sempora Consulting kam zu einem überraschenden Ergebnis: Demnach möchten 46 % der befragten Verbraucher Medikamente am gleichen Tag geliefert bekommen, 10 % sind bereit, sechs Stunden zu warten, 18 % vier und 26 % nur zwei. Dem kann auch keine Versandapotheke gerecht werden. Kunden wünschen sich deshalb alternative Lösungen: 90 % (!) befürworten eine intermediäre Lösung für Medikamente.

Intermediäre Lösungen sind schneller

Max Hübner, Gründer der „Blumenspenden-Vermittlungs-Vereinigung“ – heute bekannt als Fleurop –, brachte den intermediären Grundgedanken auf den Punkt: „Es reist der Auftrag, nicht die Blume.“ Was einst per Post und Telefon geschah, wird heute online erledigt. Intermediäre vernetzen Online- und Stationärleistungen mit dem Ziel schnellerer und effizienterer Lieferung. Gleichzeitig werden gewachsene Infrastrukturen genutzt, statt zerstört. Online-Vermittlungen wie Lieferando etwa verhelfen Gastronomen und Lieferdiensten zu Mehr-Einnahmen, MyTaxi stärkt lokale Taxiunternehmen und ApoNow unterstützt Vor-Ort-Apotheken.

Das ApoNow-Prinzip

Anders als der Gigant Amazon, der pro Stadt nur mit einer Apotheke kooperiert – eine wirtschaftliche, logistische und ökonomische Katastrophe – vernetzt ApoNow flächendeckend Apotheken mit ihren Kunden. Die gesamte vorhandene Infrastruktur wird optimal genutzt, jede Apotheke hat die Möglichkeit, dabei zu sein. Das ApoNow-Prinzip ist das Prinzip der kurzen Wege. Denn hier wird immer der dem Kunden nächstgelegene und lieferfähige Apotheker angefragt. Das ist schneller, effizienter, ökonomischer und ökologischer.

Wie funktioniert ApoNow für den Kunden?

Auf aponow.de können Kunden ein rezeptfreies Medikament online mit wenigen Klicks bestellen und sich in einer Stunde, vier Stunden, bzw. am selben Tag liefern lassen oder auch selbst in der nächstgelegenen Apotheke „ums Eck“ abholen. Der Bestellvorgang auf aponow.de ist dabei genauso einfach wie bei jeder Online-Order.
Während des Bestellvorgangs kann der Kunde zwischen vier verschiedenen Lieferoptionen wählen: Flash-Delivery, Ware innerhalb einer Stunde erhalten; Fast-Delivery, Ware innerhalb von vier Stunden erhalten; Same-Day, Ware im Laufe eines Werktages erhalten; Next-Day, Ware nach 17 Uhr bestellen und direkt am nächsten Werktag erhalten.

Wie funktioniert ApoNow für den Apotheker?

Zunächst arbeitet ApoNow mit 500 präferierten Apotheken, den Premium-Partnern, zusammen. D. h., sofern sie sich im Umkreis des Lieferortes befinden, erhalten sie die Bestellanfrage als Erste und haben anschließend 15 Minuten Zeit, diese anzunehmen. Die Bestellung mit Bestellcode wird per Fax und E-Mail übermittelt. Anhand des Codes können nach der Bestellannahme Lieferdaten und Zahlungsinformationen eingesehen werden. Die Kunden zahlen schnell und zuverlässig im Voraus mit PayPal oder direkt bei der Warenübergabe in bar. Bei den Lieferoptionen Flash- und Fast-Delivery erhält die Apotheke zuzüglich 6,99 € bzw. 3,99 € als Liefergebühr. In diesen beiden Fällen ist nur die Bezahlung mit PayPal möglich.


Nimmt die Apotheke nicht an, wird die Lieferanfrage an 15 weitere gesendet. Hat keine angefragte Apotheke das Produkt vorrätig, wird der Kunde umgehend benachrichtigt und gefragt, ob er eine Lieferzeit von vier Stunden in Kauf nimmt. So kann das freiverkäufliche Medikament (OTC) im Großhandel bestellt werden.
Geschäftsführer Thomas Engels zu ApoNow: „Mit ApoNow gewinnt jeder: Der Apotheker, der Kunde, die Hersteller – nur nicht die Versandapotheken.“

Über aponow:
Aponow, ein Online-Service der 2014 gegründeten ApoNow GmbH, ist die erste deutsche Medikamenten-Liefervermittlungs-Bestellplattform, über die rezeptfreie Medikamente bei Vor-Ort-Apotheken geordert und innerhalb einer Stunde geliefert werden können.

Die Sempora-Handelsstudie finden Sie hier:

http://www.sempora.com/files/pdf/11....aer__Pressemitteilung.pdf

Für weitere Informationen besuchen Sie gerne diese Webseite:

http://www.aponow.de

Kontakt für Redaktionen:

Thomas Engels
-Geschäftsführer-
Tel.: 040 53798 1509
Fax: 040 53798 1503
E-Mail:

ApoNow GmbH
Hauptstraße 41
21266 Jesteburg

20.09.2017 13:56

Das könnte auch Sie interessieren:

Versandapotheke:

Günstig im Online-Shop bestellen und selbst in der Apotheke ...
Pharmacy2order ist der Online-Shop der drei pharmacy4munich-Apotheken, die sich rund um den Hauptbahnhof in München befinden. Die 3 Apotheken bieten Ihren Kunden sowie allen Interessierten und Neukunden eine Möglichkeit an, mit der bei jedem...

medpex ist die Nr. 1 in der Branche Medikamente
Die medpex Versandapotheke ist der „Bester Online-Shop“ der Branche Medikamente, das bestätigen DEUTSCHLAND TEST und das Kölner Analyse & Beratungshaus ServiceValue. In einer Online-Befragung wurden kürzlich die Kundenzufriedenheit bei mehr als...

Versandhandel:

B&F Brüggemann & Freunde relauncht Fachhändler-Hauptkatalog ...
Borken, 17. Oktober 2017. Soennecken, die größte Verbundgruppe der Bürobedarfsbranche, lässt ihren Hauptkatalog für das kommende Jahr von der Agentur B&F Brüggemann & Freunde überarbeiten. Optische Gestaltung, Systematik und Produktpräsentation...

Auszeichnung für Gartentraum.de: Online-Shop für hochwertige...
Weimar/Jena/Berlin, 27. Juni 2017 – Der in Weimar und Jena ansässige Online-Shop Gartentraum.de gewann den „Shop Usability Award“ in der Kategorie „Haushalt, Heimwerk & Garten“. Die Preisverleihung fand anlässlich der "K5 Future Conference" am 22....

Apotheken:

Kölner Diabetestag - Podiumsdiskussion „Der Betroffene, sein...
Köln, 25. April 2017 – Im Rahmen des Kölner Diabetestages 2017 können Menschen mit Diabetes am 29.04.17 um 12:15 Uhr im Merkenssaal der Industrie- und Handelskammer an einer Podiumsdiskussion teilnehmen, in der es um die optimierte Zusammenarbeit...

pharmedix nimmt vernetzte Gesundheitsgeräte von iHealth ins ...
21. März 2017 – Die pharmedix GmbH vertreibt ab sofort die vernetzten Gesundheitsgeräte von iHealth. Das Hamburger Unternehmen pharmedix ist auf die Herstellung und den Vertrieb von nicht rezeptpflichtigen Produkten aus dem Gesundheitsbereich über...

Auf die Türchen, fertig, los: Attraktive Gewinne und spannen...
Stuttgart, 04.12.2013 - Auf www.gehe-point.de wird es weihnachtlich! Im Rahmen des Adventskalender-Gewinnspiels können GEHE-Kunden seit dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen öffnen und sich über tolle Gewinne freuen. Auf der Kundenplattform des...

Gesundheitswirtschaft:

Digitales Gesundheitswesen: Reform oder Revolution?
Soeben gaben die Sana Kliniken AG und InterSystems ihre Zusammenarbeit zum Aufbau einer interoperablen „Sana IHE Plattform“ bekannt. Gemeinsam mit der AOK Nordost und Vivantes haben sie sich die Optimierung des digitalen Gesundheitsnetzwerks auf...

Microsoft empfiehlt #vitabook: Vom Patienten zum selbstbesti...
Das Motto des diesjährigen Digital-Gipfels in Ludwigsburg lautete: „Vernetzt besser leben“. Kein Wunder also, dass die Vernetzung und Zentralisierung von Patientendaten im Focus standen. Denn diese liegen bislang überall verstreut – in...

vitabook: Kooperation mit i-SOLUTIONS Health - i-SOLUTIONS H...
i-SOLUTIONS Health, Anbieter von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen, integriert das digitale vitabook-Gesundheitskonto in sein KIS ClinicCentre. Damit trägt das Unternehmen dem Versorgungsstärkungsgesetz Rechnung, das ab dem 1. Oktober 2017 ein...

Lieferdienst:

Frische Burger für die Messestadt
Im angesagten Leipziger Stadtteil Plagwitz hat das schnell wachsende Franchiseunternehmen burgerme seinen neuesten Store eröffnet. München. Im Kiez der Visionäre und Pioniere hat der erste burgerme-Store Leipzigs seinen Betrieb aufgenommen. Der...

Bundesweites burgerme Lieferzeitversprechen
PRESSEMITTEILUNG Bundesweites burgerme Lieferzeitversprechen Erweiterung des Servicestandards für alle Kunden 04.Oktober 2016. Bundesweit ist der burgerme Lieferdienst mit über 30 Stores bereits für Frische und Qualität bekannt. Ein...

Zwei Brüder eröffnen den ersten burgerme-Store Wolfsburgs
Das schnell wachsende Franchiseunternehmen burgerme eröffnet in Wolfsburg seinen 30. Standort. Der neue Store der Burgerspezialisten liegt direkt im Zentrum der niedersächsischen Großstadt. München. Die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: ApoNow GmbH


ApoNow GmbH

Thomas Engels
-Geschäftsführer-
Tel.: 040 53798 1509
Fax: 040 53798 1503
E-Mail:

ApoNow GmbH
Hauptstraße 41
21266 Jesteburg

Aponow, ein Online-Service der 2014 gegründeten ApoNow GmbH, ist die erste deutsche Medikamenten-Liefervermittlungs-Bestellplattform, über die rezeptfreie Medikamente bei Vor-Ort-Apotheken geordert und innerhalb einer Stunde...

mehr »

zur Pressemappe von
ApoNow GmbH

weitere Meldungen von
ApoNow GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info