Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Apokalypse – Installation „Loch“ von Peter Gilles

In der Ausstellung Apokalypse zeigen wir die Installation „Loch“ des Kölner Künstlers Peter Gilles aus dem Jahr 1983 und 1984. Seine Arbeiten sind „Fragmente zur Klärung der eigenen Identität“, die die Dimension von Gewalt, Leid und Lust in der menschlichen Existenz spürbar machen.

Das bedrückend eindringliche Werk hat schon 1985 im Wilhelm Hack Museum nachhaltig Eindruck gemacht. Nach mehr als 30 Jahren hat die Arbeit nicht an Brisanz verloren. Ganz im Gegenteil. Betrachtet man die Installation so zeigt die Leinwand mit den Knochen- Applikationen, Blutabdrücken und seiner malerischen Expression, eine fast unerträgliche Drastik. Die Arbeit „Loch“ schafft eine eindringliche Erfahrung die uns unsere eigene Verletzlichkeit vor Augen hält.
Peter Gilles ist ein Ausnahme Künstler. In seiner schöpferischen Arbeit geht er an seine körperlichen und seelischen Grenzen. Zentrales Thema seiner Arbeit ist der Mensch mit seinen existentiellen Herausforderungen in Grenz- und Extremsituationen.
Seine Eigenblut-Auto-Anthropometrien versteht er als „die Vermessung des eigenen Körpers durch sich selbst mittels der körpereigenen Substanz des Blutes“. Er verdichtet das Selbstbildnis in radikaler Weise, er ist sein eigenes Werkzeug und sein eigener Werkstoff. Es entsteht das wohl authentischste Abbild des Menschen.
Plakat Apokalypse Peter Gilles ©Birgit Kahle/JamimikoDesign

[Großes Bild anzeigen]

Peter Gilles einzigartige Malweise hat ihn in unzähligen Ausstellungen bekannt gemacht. Seine Werke sind unter anderem vertreten im Museum Ludwig Köln, Museum Schloss Morsbroich, Ludwigforum Aachen, Kunstmuseum Bonn, Kunsthaus Zürich, Museum of Modern Art, Ithaka N.Y. u.v.m.

Vernissage:
18. 03. 2016
19-22 Uhr

Künstlergespräch:
15. 04. 2016
18 Uhr

Ausstellung:
19. 03. – 28. 05. 2016

Bilddateien:


Plakat Apokalypse Peter Gilles ©Birgit Kahle/JamimikoDesign
[Großes Bild anzeigen]

Detail Installation "Loch" aus der Ausstellung Apokalypse, Peter Gilles ©Birgit Kahle/JamimikoDesign
[Großes Bild anzeigen]

Detail Installation "Loch" aus der Ausstellung Apokalypse, Peter Gilles ©Birgit Kahle/JamimikoDesign
[Großes Bild anzeigen]

Installation "Loch" Ausstellung Apokalypse, Peter Gilles ©Birgit Kahle/JamimikoDesign
[Großes Bild anzeigen]

08.03.2016 12:29

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Nächste Ausstellung bei BERLINARTRPOJECTS | Tilted Space: Ul...
Eröffnung: 21. April 2017 um 18 Uhr | Tour mit den Künstlern: 29. April 2017, 14 – 16 Uhr Ausstellungsdauer: 21. April – 20. Mai 2017 Im April 2017 veranstaltet BERLINARTPROJECTS eine Begegnung zwischen zwei Künstlern, deren gemeinsames...

Aktionskunst:

Einzelausstellung zum 60. Geburtstag des Kölner Künstlers Pe...
Kaum ein Künstler hat sich so sehr mit Leib und Seele der Kunst verschrieben, wie der Kölner Peter Gilles – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Seine Kunst ist immer Selbstversuch - ob im Rausch von Sauerstoffmangel oder -überschuss, beim...

*fliegen üben*, die Flugschule für den Kopf, veranstaltet ab...
Köln, den 21.07.2010 Flugübungen in der Kölner Innenstadt Die Theaterpädagogin Caroline Alexander möchte ihr frisch gegründetes Unternehmen mit einem Knall eröffnen. Sie plant darum zusätzlich zu ihren Theaterkursen ungewöhnliche Aktionen an...

*ZWO, DREI, VIER* - Musikalische Kunstaktion
Hamburg. „Zwo, drei, vier“ zählt der Drummer die Band ein, bevor es losgeht. Dies dient dem Hamburger Künstler und Musiker Claudius Mach als Name für eine spannende Musik-Kunst-Aktion: Bis 31. März können sich Firmen, Privatpersonen und Institution...

Blut:

Gicht - die neue Volkskrankheit
Gicht, früher bekannt als die Krankheit der Könige und der Reichen, ist längst zu einer Volkskrankheit geworden. Etwa 10 Millionen Deutsche haben erhöhte Harnsäurewerte, die zu äußerst schmerzhaften Gichtanfällen führen können. Bei erhöhten...

Färinger im Blutrausch: über 250 Grindwale abgeschlachtet - ...
(pur). Während in Australien oder Neuseeland Rettungsnetzwerke für Meeressäuger existieren und regelmäßig Hunderte von freiwilligen Helfern bei Strandungen von Grindwalen oder Delfinen herbeieilen, um aufopferungsvoll Hilfe zu leisten, finden vor...

8 Millionen Diabetiker haben auf diese gute Nachricht gewart...
Rund 8 Millionen Diabetiker sind heute schon in der BRD diagnostiziert - und Fachleute rechnen noch mit einer zusätzlichen Dunkelziffer von bis zu weiteren 6 Millionen betroffenen Bundesbürgern. Für diese Diabetiker kommt jetzt eine der besten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Kunstwerk Nippes


Kunstwerk Nippes

Kunstwerk Nippes
Baudristr.5
D - 50733 Köln
0221 7328497

Die Galerie Kunstwerk Nippes Das KUNSTWERK NIPPES existiert seit Oktober 2008. Programm dieses Off-Show-Rooms ist es, ganz bewusst gängige Grenzen klassischer Galeriearbeit auszuloten und zu überschreiten. Das Konzept...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info