Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

April-Zinserhöhung endgültig vom Tisch

US-Notenbankchefin Janet Yellen hat gesprochen. Und die Märkte reagierten am Dienstag darauf folgsam mit satten Kurssteigerungen.
US-Staatsanleihen, Dow Jones & NASDAQ & Co. sowie DAX, Gold und andere Rohstoffe, aber auch der Euro zum US-Dollar reagierten hocherfreut auf den Ausgang der mit Spannung erwarteten Rede der US-Währungshüterin vor dem Economic Club of New York.

Yellen machte deutlich, dass die Fed in 2016 weiterhin angemessen mit ihren Zinsschritten fortfahren werde, der Gegenwind für die amerikanische Wirtschaft aus dem Ausland aber etwas nachzulassen scheint: " Insgesamt werden die Nachwirkungen aus den globalen Marktentwicklungen seit Jahresstart für die amerikanische Wirtschaft sehr wahrscheinlich begrenzt sein." Bei weiteren Zinsschritten sei eine vorsichtige Vorgehensweise garantiert, versicherte sie zusätzlich.

Diese "leisen und moderaten Töne" hinsichtlich anstehender Zinserhöhungen beflügelte die Wall Street sofort, da doch noch beim letzten Auftritt von Yellen im März ein weiterer Zinsschritt noch im April dieses Jahres nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Anleger werteten ihren Auftritt als Signal dafür, dass die Fed nun frühestens ab Juni 2016 ihren nächsten moderaten Zinsschritt durchführen kann.

Mitte Dezember 2015 hatte die Notenbank erstmals seit fast 10 Jahren den Leitzins erhöht. Die Fed-Funds-Rate liegt seitdem zwischen 0,25 und 0,5%. Ursprünglich ging die Fed für 2016 von vier einzelnen, moderaten Erhöhungsschritten aus, nun werden wohl nur noch zwei weitere kleine Zinsschritte ab Juni 2016 folgen.

"Den Märkten gefällt, was sie da hören", so ein angesehener US-Marktökonom noch am Dienstag kurz vor Börsenschluss. Vor allem mit Erleichterung, da sich in den letzten Tagen und Wochen einige andere US-Notenbanker für einen etwas aggressiveren Zinserhöhungskurs der Fed ausgesprochen hatten. Der S&P-500 Index schloss bei 2055 Indexpunkten und somit gelang gar der höchste Schlusskurs in diesem Jahr.

Die Aussichten für die Aktienmärkte sind somit wohl zumindest bis in den Mai hinein als sehr rosig zu betrachten. Traditionell gehören die Monate April und Mai zu den Performance-stärksten Aktien-Monaten. Daher sollte es auch dem DAX bald gelingen die hartnäckige, runde 10.000 Punkte-Marke nachhaltig zu überwinden! Am Dienstag schloss der deutsche Leitindex fest bei 9888 Punkten.

Weitere Infos online auf http://www.tradinggurus.co/was-bieten-wir

30.03.2016 12:06

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Performance:

Effektives Real User Monitoring mit nemoART Service
Die im bayerischen Murnau ansässige ZOTT+Co GmbH bietet ihren Branchenstandard nemoART jetzt auch als Service an. Die erfolgreich in der Praxis bewährte Technologie ermöglicht ein effektives Real User Monitoring zur Bestimmung der Qualität von...

24 Tage Performance in Köln-Nippes
Im Rahmen der vierten Ausgabe des internationalen CityLeaks Urban Art Festivals, das unter dem Titel “Sharing City” in der Kölner Altstadt-Nord interveniert, öffnet die Galerie ihre Räumlichkeiten für Performancekunst. Im Festival stehen unter...

Expert Advisor:

Brexit-Ängste bei der Fed - Keine Zinserhöhung in den USA
Die traditionelle Pressekonferenz mit der US-Notenbank (Fed) Chefin Janet Yellen beendete gestern das zweitägige Treffen des Fed-Offenmarktausschusses. Wie nach den letzten schwachen Arbeitsmarktdaten erwartet, drehte die Fed nicht an der...

Leitzins bleibt auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
EZB-Chef Draghi verspricht, das, die Leitzinsen für lange Zeit bei null Prozent verharren werden! "Null Prozent oder sogar auf einem niedrigeren Niveau!", so Draghi am Donnerstag auf der letzten Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank...

Fed blickt besorgt auf die weltweite Konjunktur
Die Währungshüter der Fed = US Notenbank haben jetzt wohl auch noch verstärkt die Weltkonjunktur im Auge. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll (Minutes) der Fed-Sitzung vom 15. und 16. März hervor. Da mag es dem kleinen,...

Börsenbrief mit Aktien Kaufempfehlungen geht auf Kurs
Der aktuelle Börsenbrief von Börsenverlag Sascha Middeke ist nach kurzer Umbauphase der Website wieder im Wochentakt verfügbar. Das neue Shop-System bietet einen direkten PDF-Download des Börsenbriefes und verkürzt die Zeitspanne zwischen...

ASC Recording Software von IPC für die Unigy Trading Plattfo...
Hösbach, 09. August 2017 – Die ASC Recording Software EVOIPneo wurde erfolgreich für die Unigy Trading Plattform von IPC zertifiziert. IPC ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationslösungen und Applikationen für die Finanzbranche. Die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Tradinggurus


Tradinggurus

Tradinggurus
Calle Suarez Naranjo 75
35004 Las Palmas
Herr Glaser
Tel: 0034674911206
eMail: tradinggurus(at)yahoo.com
Web: http://www.tradinggurus.co

Trading Gurus ist eine Plattform, die privaten Anlegern die Möglichkeit gibt von dem Wissen erfahrener Experten zu profitieren, ohne dabei selbst Zeit in das Erlernen des Forex Handels investieren zu müssen....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info