Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Atomkraft braucht Japans Technologie

Nach fast vier Jahren hat Japan das Atomkraftwerk Sendai wieder gestartet. Damit fällt die Furcht des Marktes, dass die Uran-Reserven
Das unterstutzt den Uranpreis
und Unternehmen wie Fission Uranium.

Fission Uranium (ISIN: CA33812R1091 - http://www.commoditytv.
net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=288019 ) gab gerade wieder
neueste Bohrergebnisse von seiner im Athabascabecken in Saskatchewan
gelegenen Patterson Lake South-Liegenschaft bekannt. Die 10 Bohrungen trafen
allesamt eine Uranvererzung, wobei sechs Bohrungen besonders stark radioaktiv
vererzte Abschnitte trafen. Die Streichlänge einer der hochgradigen
oberflächennahen Zonen konnte ausgedehnt werden. Die hervorragenden
Bohrergebnisse setzen sich also wie gewohnt bei Fission fort. Mit dem
geplanten Zusammenschluss von Fission und Denison entsteht also ein
besonders schlagkräftiger Konzern mit besten Chancen im Uranbereich.
Der spektakuläre Neustart des Reaktors Sendai durfte die Aufmerksamkeit aller
Atomnationen auf sich gezogen haben. Denn Japan besitzt mit seiner Technik
eine besondere Stellung in der Branche: Im Suden der japanischen Insel
Hokkaido werden mit Hilfe einer 14.000 Tonnen-Presse Druckbehälter
geschweißt. Ohne Nähte und aus einem Stuck, das gibt es nur hier. Und der
Druckbehälter ist wichtiges Bestandteil der neuen, dritten Generation von
Reaktoren.

Damit gehören die Japaner zu den bedeutendsten Ausstattern von
Atomkraftwerken. Hätte Japan nach der Fukushima-Katastrophe den Neustart
nicht vollzogen, so hätten die Stromversorger wohl uber kurz oder lang ihre


Lager an Brennstäben verkauft. Dies lastete wie ein Damoklesschwert uber dem
Uranpreis. Doch diese Situation scheint nun bereinigt.

Fur Japans Atommeiler spricht wie fur Atomstrom in vielen anderen Ländern,
dass Atomenergie sauber ist, während Strom aus Kohle zu erheblicher
Luftverschmutzung fuhrt. Und aufgrund des enormen Energiebedarfs weltweit
ist eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung ohne Atomkraft nicht
machbar. Gerade fur das rohstoffarme Japan verursachen die Importe von Öl
und Gas enorme Kosten. Im Juli 2015 waren aktuell 438 Reaktorblöcke in 31
Ländern in Betrieb. Gebaut werden derzeit 67 weitere. Uran durfte also in den
nächsten Jahren genugend Abnehmer finden.

21.08.2015 11:28

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

"Jedes Unternehmen braucht eine Mobilitätsstrategie"
2. Innovation Day: AraCom IT Services AG freut sich über hohe Teilnehmerzahl und durchweg positive Resonanz Gersthofen, 10. Dezember 2015. Mit großem Erfolg fand am 26. November der 2. Innovation Day des Softwarespezialisten AraCom IT Services AG...

Intelligentes Dialogmarketing braucht flexible Spezialisten
B&F Brüggemann & Freunde stellt Studie zu Agentur-Kunde-Beziehung vor Borken, 27. März 2017. Wer als Unternehmen den Dialog mit dem Kunden führen will, sucht die Unterstützung einer spezialisierten Dialogmarketing-Agentur. Das ist ein Ergebnis...

Deutschland braucht kein Europa der Begehrlichkeiten
Bestrebungen Großbritanniens, sein Verhältnis zur EU neu zu justieren, von Frankreich ganz offen formulierte finanzielle Begehrlichkeiten… Braucht Deutschland eine solche Europäische Union? Ganz sicher nicht. Es wird auch kein Europa geben, das die...

Digitale Transformation - Es braucht Mut sich neu zu erfind...
Digitale Transformation ist so viel mehr als „nur“ Digitalisierung. Finden Sie gemeinsam mit unseren Experten heraus was der Wandel für Sie bedeutet. Die Welt befindet sich im digitalen Wandel und dieser Wandel vollzieht sich nicht langsam und...

Gold braucht Dickköpfe und es geht aufwärts
Rückläufige Investitionen bei den Rohstoffproduzenten werden sich mittelfristig preislich auswirken. Derzeit konzentrieren sich viele Unternehmen wie etwa Timmins Gold auf ergiebige Projekte Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 -...

Deutschland braucht mehr bezahlbaren Wohnraum
Experten beraten beim Deutschen Sachverständigentag (DST) in Leipzig Strategien für billigeres Bauen Die sehr hohe Zahl eintreffender Flüchtlinge stellt Städte und Kommunen in ganz Deutschland derzeit vor erhebliche Probleme. Der Bundesverband...

Welcher Hamburger braucht die Olympischen Spiele?
Die Unterlagen für das Bürgerreferendum zu der Frage, ob Hamburg sich für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben sollte, sind den Bürgerinnen und Bürgern zugestellt worden. Mit dabei eine Werbebroschüre des Senats, die Emotionen...

Ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen braucht hauptamtliche ...
Ehrenamtliche müssen über Flüchtlingsrecht und Traumatisierung Bescheid wissen Landesweit engagieren sich derzeit Frauen und Männer in einer noch nie dagewesenen Anzahl ehrenamtlich bei der Erstversorgung, Betreuung und Begleitung von...

Wein zu Weihnachten braucht einen schnellen Versand.
Wein zu Weihnachten, genuss7 verspricht einen Blitzversand der edlen Tropfen, auch bei Geschenken. Auch dieses Jahr wird Weihnachten für viele wieder völlig unerwartet kommen. Der eigene Keller gibt dann vielleicht nicht mehr so viel her um das...

Neuerscheinung: "Richthofen braucht Nachfolger." von Breuer/...
Das kurze Fliegerleben des Josef van Endert (1898-1918) Der amerikanische Historiker George F. Kennan nannte den 1. Weltkrieg die ,,Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts, weil er weitere Katastrophen nach sich zog. Wer schon einmal auf den...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Swiss Resource Capital AG

Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

Jochen Staiger

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN! TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER! Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info