Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Auch 2014: 44 Euro Sachbezug bleibt steuerfrei

Gute Nachrichten für Steuerzahler: Gesetzesvorhaben zur Absenkung der 44 Euro Freigrenze gescheitert
Frankfurt, 14. Januar 2014 [SX140114GT]. Das Einkommensteuergesetz (EStG) eröffnet Unternehmen in § 8 Absatz 2 Satz 9 die Möglichkeit, den Mitarbeitern mit Gutscheinen monatlich 44 Euro steuer- und beitragsfrei zukommen zu lassen; vorausgesetzt, die 44-Euro-Freigrenze wurde noch nicht bei anderen Sachbezügen ausgeschöpft. Ein über den Bundesrat im Bundestag eingebrachter Gesetzentwurf sah eine Absenkung der 44EUR-Freigrenze auf 20 Euro vor. Die Bundesregierung veröffentlichte dazu mit Bundestagsdrucksache 17/12197 ihre Stellungnahme: Demnach würde eine Absenkung des Freibetrags nach Meinung der Bundesregierung nur zu einem Mehraufwand bei den Arbeitgebern führen, was dem Ziel einer Steuervereinfachung widerspreche. Sie lehnte eine Änderung der bestehenden Regelung damit unmissverständlich ab.

Absenkung vom Tisch: 44 Euro Freigrenze bleibt unangetastet
Der Gesetzesentwurf, die 44-Euro Freigrenze abzusenken, ist zwischenzeitlich dem Diskontinuitätsprinzip zum Opfer fallen. Diskontinuitätsprinzip ist ein ungewohntes Wort und bedeutet Folgendes: Gesetzesvorhaben, die am Ende einer Legislaturperiode nicht verabschiedet worden sind, verfallen automatisch. Damit ist klar: Auch 2014 können Unternehmen und Mitarbeiter von der 44 Euro Freigrenze profitieren. Auf absehbare Zeit wird sich daran nichts ändern, zumindest gibt es verwaltungsseitig zurzeit keine Anzeichen, eine neuerliche Änderung anzustreben.

Monatlich mehr Lohn durch 44 Euro Sachbezug Zuschlag
Unternehmen können ihren Mitarbeitern Sachbezugsgutscheine bis zur Höhe von monatlich 44 Euro brutto für netto zukommen lassen. Damit lässt sich das Gehalt der Mitarbeiter auf einfache Weise jährlich um bis zu 528 Euro erhöhen. Wollte man einen gleichen Nettozufluss als Barlohnerhöhung erreichen, müsste man bei einem durchschnittlichen Lohnempfänger inklusive Arbeitgeberbelastung rund 1.291 Euro aufwenden. "Mit dem Sodexo Shopping Pass Gutschein können Arbeitgeber auf einfache Weise einen steuerfreien Zuschlag zum Gehalt gewähren", betont George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo: "Unsere Einkaufsgutscheine entsprechen den gesetzlichen Anforderungen und stärken die Kaufkraft von Arbeitnehmern. Viele Unternehmen nutzen dieses Instrument, um die Zufriedenheit, Motivation und Produktivität der Belegschaft wirkungsvoll zu erhöhen."



Eine Übersicht zu den Gutscheinangeboten von Sodexo sowie weitergehende Informationen zu steuerfreien Gehaltsextras finden sich unter www.sodexo-motivation.de (SX140114GT).

14.01.2014 11:18

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Ramona Matschy – individuell pflegen und betreuen bleibt für...
Ramona Matschy ist mit ihrem Team mit viel Energie in den Januar 2016 gestartet. In diesem Jahr sind die Herausforderungen besonders groß. Nach dem Pflegestärkungsgesetz II soll der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff ab 01. Januar 2017 eingeführt...

VW-Abgasskandal: Gericht spricht auch deutschen Kunden Schad...
Der Hamburger Rechtsdienstleister MyRight.de ermöglicht deutschen VW-Kunden ohne eigenes Risiko Schadensersatzansprüche gegen den Konzern geltend zu machen. Bis zu 2,8 Millionen Fahrzeuge sind vom Abgasskandal betroffen, schätzungsweise etwas mehr...

Gehaltsstudie Automobilindustrie: Knapp 120.000 Euro für Abt...
• Gehaltsunterschied im mittleren Management bis zehn Prozent, im Junior Management bei bis zu 20 Prozent • Automobilindustrie liegt im Gehaltsniveau leicht unter Gesamtmarkt • Für das Jahr 2017 nominale Gehaltssteigerung von 2,8 Prozent...

Einzelzimmervorgabe bei Pflegeheimen bleibt
Wenn im September 2019 die Landesheimbauverordnung endgültig in Kraft tritt, wird sich an der Einzelzimmervorgabe bei Pflegeheimen nichts ändern. Seitdem die Landesheimbauverordnung am 01.09.2009 in Kraft getreten ist und sich nun bereits seit...

Leitzins bleibt auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
EZB-Chef Draghi verspricht, das, die Leitzinsen für lange Zeit bei null Prozent verharren werden! "Null Prozent oder sogar auf einem niedrigeren Niveau!", so Draghi am Donnerstag auf der letzten Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank...

Qualität von Humanübersetzungen bleibt unerreicht
Das Angebot an maschinellen Übersetzungen im Internet boomt. Die Qualität dieser automatisch generierten Übersetzungen reicht aber trotz fortgeschrittener Technik längst nicht an die von Humanübersetzungen heran. Das große Angebot an – oft...

Bundesteilhabegesetz bleibt Thema für die Zukunft
Führungskräfte-Kongress des BeB diskutiert Auswirkungen – Bundesministerin Nahles will Dienste und Einrichtungen beteiligen Berlin, 16.5.2017 – Ca. 160 Führungskräfte der evangelischen Behindertenhilfe und Psychiatrie aus ganz Deutschland...

Paßt auf, daß die Vernunft nicht auf der Strecke bleibt
Hamburg ist eine schöne Stadt. Hamburg ist eine wachsende Stadt. Nur leider auch eine sehr teure Stadt, eine Stadt, in der zur Zeit sowohl die Immobilienpreise wie auch die Mietpreise in ungesunde weil für immer weniger Menschen erschwingliche Höhe...

METZLER : VATER bleibt BMW-Leadagentur für CRM-Maßnahmen
METZLER : VATER steuert auch weiterhin die Face-to-Face-Eroberungsmaßnahmen für die Marken BMW, BMWi und MINI. Die Wiederbeauftragung umfasst die gesamte Konzeption und Umsetzung responseorienterter CRM-Maßnahmen der BMW Group für den deutschen...

Reisen mit dem Fernbus – Bleibt die Sicherheit auf der Stre...
Die gestern auf dem Fernsehsender RTL ausgestrahlte „Team Wallraff“-Reportage über die Fernbus-Branche hat deutlich gezeigt: Sicherheit steht nicht an erster Stelle. Die Einhaltung der Fahrpläne und eine möglichst große Einsparung von Kosten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Sodexo


Sodexo

Sodexho Pass GmbH
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
Fax 069 / 73996-6201
E-Mail:

Die Sodexho Pass GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Sodexo, dem weltweit größten Anbieter von Gemeinschaftsverpflegung und Dienstleistungen. In insgesamt über 80 Ländern sind rund 355.000 Sodexo-Mitarbeiter für 30.600...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info