Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Ausstellung: Moritz Götze - Cranach Goethe Götze

Goethe pries Cranachs Darstellungen der nackten Haut, „in Hinsicht auf Wahrheit und Blüte" könne er "selbst neben Tizian bestehen". Der Dichter ahnte nicht, dass es eine genealogische Verbindung gab und der Maler zu seinen Ahnen gehörte.


Lukas Cranach der Ältere war - und das ist ebenso kurios wie wunderbar - Vorfahr Johann Wolfgang von Goethes: Cranachs Tochter Magdalena war mit dem sächsischen Kanzler Christian Brück verheiratet. Aus dieser Linie stammt Goethes Mutter, so dass Cranach Goethes Oberurgroßvater ist. Solches trifft sich bestens, denn Moritz Götze pflegt seit einigen Jahren eine massive Goethe-Cranach-Manie. Die geniöse Verwandtschaft ruft nach einer Begleitausstellung, et voilà: CRANACH GOETHE GÖTZE!

Noch einmal läßt Götze Herrn von Goethe in der Campagna auf Ruinen lümmeln, von einem Plaid bedeckt, aber ganz anders als bei Tischbein, in den Formen seines „Deutschen Pop“, in seiner Technik der vielteiligen Emaillekomposition. Der Held betritt die Gegenwart. Auch „Venus und Amor“ verlassen den mystisch dunklen Raum der Zeitlosigkeit, den sie in der Ermitage-Fassung des älteren Cranach bewohnen, und streifen durch eine leicht vermüllte mitteldeutsche Landschaft, unter deren blauem Himmel sich die Windräder drehen.
Goethe in Italien, nach Tischbein, 2013, Emaillemalerei, 250 x 360 cm , © Galerie Rothamel

[Großes Bild anzeigen]


„Mitte der Neunziger brachte es der Kunst-Autodidakt als Gastprofessor bis an die École nationale supérieure des beaux-arts in Paris. In der DDR war der Jungkünstler belächelt worden, im neuen Berlin durfte er das Wirtschaftsministerium mit einem Wandbild ausstatten. Götze erhielt Auszeichnungen und gilt als einer der Lieblinge der deutschen Sammlerklientel. Mittlerweile ist er fast omnipräsent.“ (Ulrike Knöfel)

„Was bei Moritz Götze imponiert, ist diese Leichtigkeit ohne den Verlust einer Tiefenschärfe und die Methode, die ja eine des Sammelns war. Das hatte er schon in den 80er Jahren. Er schuf sich ein privates Pop-Universum, das aber nicht mit den Reklametafeln der amerikanischen Pop-Art gespeist war, sondern mit seinen eigenen Erinnerungen und Dingen, die er liebte und mit denen er arbeitete… Ich finde da einen spontanen Zugang, der sofort verführt und reizt“. (Eckhart Gillen)


„Wenn die Geschichte eine Dunkelkammer ist, dann zählt Götze zu den Lichtmachern. Er leistet sich den ungetrübten Blick, frei von Ideologie.“ (Christoph Tannert)

„Er schenkt den Verhängnissen der Fremdheit, dem vermüllten Planeten, dem Vergessenen oder Verkümmerten zwischen Fensterbrett, Strand und Luftkriegshimmel immer die Poesie einer letzten Unberührbarkeit, das Gewicht eines fraglosen Daseins, also auch ein Staunen, weil bei ihm das Ereignis zählt, nicht sein Grund. Es so zu sehen, macht ihn zum Künstler, es so zu zeigen, zu Götze.“ (Michael Freitag)

Bilddateien:


Goethe in Italien, nach Tischbein, 2013, Emaillemalerei, 250 x 360 cm , © Galerie Rothamel
[Großes Bild anzeigen]

Venus & Amor, nach Cranach, 2012, Öl auf Leinwand, 200 x 100 cm, © Galerie Rothamel
[Großes Bild anzeigen]

23.10.2015 14:22

Das könnte auch Sie interessieren:

Kunst:

Einladung zur Ausstellung Christian Megert – Farbduett mit S...
Die Ausstellung: Farbduett mit Spiegel Die „Akademie-Galerie“, das Museum der Düsseldorfer Kunstakademie, ehrt Christian Megert, der bis 2001 Professor an der Akademie war, ab dem 21. Oktober mit einer Retrospektive. Vorab zeigen wir eine...

Zeitgenössische Kunst:

Nächste Ausstellung bei Berlinartprojects | Retrace: Memory ...
Eröffnung, 13.10.2017, 18 Uhr Ausstellung, 13.10 - 15.12.2017 BERLINARTPROJECTS freut sich die Herbstsaison mit der Ausstellung Retrace: Memory and Scenery (Zurückverfolgen: Erinnerung und Landschaft) zu eröffnen, einer Einzelausstellung mit...

AUFBREZELT IS‘ – Elisabeth Rass und Herwig Maria Stark
Unter dem Titel AUFBREZELT IS‘ werden vom 23. – 29. Oktober 2017 Fotografien von Elisabeth Rass und Bilder und Objekte von Herwig Maria Stark im Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien gezeigt. Zum ersten Mal haben sich Elisabeth...

BA SPRING pop-up 2017 - Was nicht immer erhältlich, ist beso...
„Was nicht immer erhältlich, ist besonders begehrenswert.“ Der Verein BIENNALE AUSTRIA lädt vom 13. – 19. Februar 2017 zur „BA SPRING pop-up“ in den Ausstellungsraum in der Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien. In dieser Woche präsentieren 21...

Malerei:

Beate Sarrazin inszeniert "Hommage an Frida Kahlo". Am 13.10...
Am Freitag den 13.10.2017, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Hommage an Frida Kahlo" aufgeführt. Eine Begegnung mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Von und mit Beate...

Ausstellung in der Gallery 21: Buja - 'FREIRAUM. Let`s buy i...
"FREIRAUM. Let's buy it!" lautet der Titel und das Motto der neuen Ausstellung von Buja, mit der die Gallery 21 ihren Ausstellungsbereich zur Shopping-Zone erklärt, um ihre Besucher zum Kunstkauf zu inspirieren. Für Buja ist Freiraum eine...

CAROLA PASCHOLD zeigt neue Bilder in der Galerie Heidefeld &...
ENCOUNTERS. BEGEGNUNGEN. Gemeinschaftsausstellung vom 28.10.2016 bis 30.01.2017. Herzliche Einladung zum Ausstellungsbeginn, Freitag den 28.10.2016 ab 13:00h. Beuys - Lüpertz - Mack - Piene - Uecker - Zangs - Antes- von Jawlensky - Nay -...

German Pop:

Die besten deutschsprachigen Titel auf einem Sampler – “100 ...
Tosterglope, den 30.06.2009 Lovetraxx Records ist mit seinem aktuellen Sampler „100 % Deutsch Vol. 1“ am Start. Auf der Compilation bietet das Plattenlabel seine angesagtesten deutschsprachigen Hits aus den Bereichen Dance, Pop und Rock zum...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Galerie Rothamel Frankfurt

Galerie Rothamel
Fahrgasse 17
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten: Di - Fr 13 - 18 Uhr Sa 11 - 16 Uhr...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info