Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

BAB-Anschluss im Karlsruher Norden: Neuer Wind für die Entlastung Hagsfelds

Stadträte schlagen Gemeinderats-Resolution für einen Autobahnanschluss auf Höhe Weingarten oder Buchenau vor.

Einen Anschluss an die A5 auf der Höhe von Weingarten bei der L559 oder auf der Höhe von Buchenau bei der L558. Um dieses Vorhaben dem Bund und Land näher zu bringen schlagen die Stadträte der Zählergemeinschaft aus FDP, GfK, Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und Stefan Schmitt (parteilos) dem Gemeinderat eine Resolution vor, die für einen Anschluss im Norden an die A5 plädiert. „Ein Anschluss der A5 an die L559 bei Weingarten würde eine mögliche Entlastung für die nordöstlichen Stadtteile Karlsruhes bedeuten“, erklärt Kalmbach (GfK) dieses Vorhaben. „Dass dies verkehrlich sinnvoll ist, steht außer Frage.“ Kalmbach denkt dabei vor allem an Hagsfeld, Rintheim und die Waldstadt und an eine bessere Erreichbarkeit des Technologieparks von Richtung Norden. Dabei ergänzt die Maßnahme die weiterhin von den Stadträten verfolgte Südumfahrung Hagsfeld. „Mit einer Resolution kann die Stadt ihrem Willen gegenüber dem Land und Bund Nachdruck verleihen.“, meint auch Mossuto (GfK). Von Seiten der FDP heißt es: „Unser Ziel sollte sein, die Karlsruher, insbesondere die Hagsfelder, endlich zu entlasten und kreative Lösungen in der Verkehrsplanung voranzubringen. Das geht nur, wenn die Stadt hier geschlossen hintendran steht und ein Zeichen setzt.“ Sollte der Gemeinderat diese Resolution gemeinsam verabschieden, könnte dies Einfluss auf die politische Richtung des zu wählenden Landtags haben. Bis dahin fordern die Stadträte der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Karlsruhe und der Karlsruher FDP klare Stellungnahmen zu der vorgeschlagenen Resolution von den Landtagskandidaten.

10.03.2016 15:06

Das könnte auch Sie interessieren:

Psychotherapeutenkammer Bayern fordert besseren Schutz von K...
München, 15. April 2010 – Die Delegierten der Psychotherapeutenkammer Bayern (PTK Bayern) haben auf ihrer heutigen Delegiertenversammlung in München eine Resolution verabschiedet, in der sie einen besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor...

Wahlkampfpakete für jeden Anlass
Auf Wahlkampsfemdien.de bieten wir Ihnen spezielle Produkte für Ihren Wahlkampf. Nutzen Sie die Erfahrung aus mehreren Jahrzehnten kommunal und landespolitischer Wahlkampfarbeit. Die Medienagentur Zimmerling bieten Ihnen spezielle Pakete für Ihren...

Autobahnanschluss:

Kein Autobahnanschluss mit der FDP
Norderstedt. Der Alster Business Club hatte ihn eingeladen und gefragt, welche Vorteile für die Wirtschaft entstehen, dass die FDP den Beschluss zum Autobahnanschluss Norderstedt kassiert hat. Fraktionsvorsitzender Klaus-Peter Schroeder kam mit...

Karlsruhe:

weisenburger baut Zukunft mit Tadao Ando
Karlsruhe – Der Bauzaun steht und die Planungen laufen auf Hochtouren. Voraussichtlich 2019 wird die weisenburger Firmenzentrale von Rastatt nach Karlsruhe in die Ludwig-Erhardt-Allee verlegt. Auf ca. 13.000 Quadratmetern und vorderseitig 7...

Die badische Kulturmetropole Karlsruhe mit neuem Highlight: ...
Karlsruhe/München, 10. August. 2017. Nach Delacroix, Fragonard und Degas folgt nun Cézanne. Die Kulturmetropole Karlsruhe wartet ein weiteres Mal mit einer hochkarätigen Ausstellung französischer Kunst auf. Von Oktober 2017 bis Februar 2018...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Gemeinsam für Karlsruhe e.V.


Gemeinsam für Karlsruhe e.V.

Geschäftstelle der Gemeinsam für Karlsruhe e.V.
StR Friedemann Kalmbach
StR Eduardo Mossuto
Büroleiter Micha Schlittenhardt
Telefon: 01711509162
E-Mail:
Haus der Fraktionen
Hebelstr. 13
76133 Karlsruhe

Gemeinsam für Karlsruhe e.V. GfK ist eine Wählervereinigung, die zwei Stadträte im Karlsruher Gemeinderat stellt....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info