Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

BGH-Urteil: Anleger können Ratingagentur in Deutschland verklagen

Hamburg, den 17.01.2013 Anleger, die aufgrund guter Ratings riskante Wertpapiere erworben haben, können nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vor deutschen Gerichten gegen die verantwortlichen Ratingagenturen klagen.
Dies berichtete das Handelsblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Nach dem Urteil soll der BGH bestätigt haben, dass die amerikanische Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) vor deutschen Gerichten verklagt werden kann.
Weitere bekannte Ratingagenturen sind Moody´s und Fitch Ratings.
Das Urteil könnte für rund 50.000 Anleger in Deutschland relevant sein, die ihr Geld durch Zertifikate der insolventen Bank Lehman Brothers verloren haben.

„Beim Rating werden Finanztitel wie Aktien, Wertpapiere, aber auch deren Emittenten, d. h. Unternehmen, Staaten, Kommunen, mittels einer Risikoanalyse bewertet“, erläutert die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwältin Dr. Ina Becker, Hamburg.
Zur Bonitätsbeurteilung eines Unternehmens werden Abschlussdaten und sogenannte qualitative Daten ausgewertet. Unter die erste Datenkategorie fallen z. B. Bilanzen, Geschäftsberichte oder die Erfolgsrechnung, während zu der letztgenannten Kategorie Daten über das Management, den Vertrieb, die Produktion, den Markt und das Produkt gehören.
„Die Ansätze zur Bewertung von Risiken sind teils höchst intransparent. Daher wird die mangelnde Informationseffizienz von Ratings kritisiert, seit diese Verfahren eingeführt worden sind“, so Anwältin Dr. Becker.
Erst kürzlich verabschiedete das EU-Parlament Regeln, um Rating-Agenturen besser zu kontrollieren.


17.01.2013 14:23

Das könnte auch Sie interessieren:

Rating:

Burey Gold nach jüngsten Bohrergebnissen ein Kauf
Die Analysten von RFC Ambrian haben nach den jüngsten, exzellenten Bohrergebnissen des Unternehmens die Aktie von Burey Gold (WKN A0LC1M / ASX BYR) genauer unter die Lupe genommen. Daraufhin vergaben sie das Rating „spekulativ kaufen“. Die...

Scope Ratings öffnet Büros in Madrid und Paris
Die europäische Expansion von Scope Ratings schreitet mit den Repräsentanzen in Madrid und Paris voran. Zusammen mit den Büros in Berlin und London ist Scope nun in vier europäischen Staaten vor Ort vertreten. Scope Ratings hat im Mai und Juni...

Bundesgerichtshof:

Neue Anforderungen an Patientenverfügungen
Bundesgerichthof beschließt: „Patientenverfügung muss konkret sein.“ advocado rät, Verfügungen von Experten überprüfen und ggf. anpassen zu lassen. --- Einfach seinen Willen festzuhalten, ist für eine Patientenverfügung nicht mehr ausreichend –...

Mallorca und das allgemeine Persönlichkeitsrecht
In einem Urteil des Bundesgerichtshofs (Urt. v. 21.4.2015, Az. VI ZR 245/14) wurde entschieden, dass es unzulässig ist, ein Foto eines Promis zu veröffentlichen, auf dem zufällig auch nicht prominente Personen abgelichtet sind. Der Entscheidung...

Der König von Thailand und der BGH - ungewöhnliche Zusammenh...
Ein Urteil des Landgerichts Würzburg ist aktuell Gegenstand einer Überprüfung durch den Bundesgerichtshof (Az. 1 StR 299/14) im Rahmen eines Revisionsverfahrens. Der Generalbundesanwalt vertritt die Revision zu Gunsten des Angeklagten – was eher...

Lehman Brothers:

Targobank rechtskräftig zur Zahlung eines Schadensersatzes i...
München, 04.06.2013 - Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin und Standort in Zürich meldet, hat die Targobank KG & Co. KGaA die von ihr eingelegte Berufung gegen ein Urteil...

Außergerichtliche Vergleiche und negative BGH Urteile in “Le...
München, 26.10.2012 – Vor wenigen Tagen hat der BGH erneut in zwei “Lehman-Zertifikate” Verfahren (Az. XI ZR 367/11 und XI ZR 368/11) entschieden. Die Banken können jubeln, weil zugunsten der dort beklagten Commerzbank geurteilt wurde. Aber welche...

Weiterer Erfolg für geschädigte Lehman-Anleger. Landgericht ...
München, 05.09.2012 – Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin und Standort in Zürich meldet, hat das Landgericht Düsseldorf in einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte...

Ratingagentur:

PROJECT Managementqualität von Scope mit „A“-Rating bewertet
Bamberg, 28.05.2013: Scope ist eine der führenden unabhängigen Ratingagenturen in Europa. Das Analysehaus hat den deutschen Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT einer umfangreichen Managementanalyse unterzogen. Das Ergebnis: PROJECT...

Ratingagenturen Hilflosigkeit bei den Entscheidungsträgern d...
Euro-Dollar: Mit Verlusten beendete Euro-Dollar die letzte Handelswoche. Nach einem Start im Bereich 1,38 kam die Gemeinschaftswährung in den ersten beiden Wochentagen stark unter Druck und ererichte schließlich in der Nacht zum Mittwoch ihr...

Rating von Geschäftspartnern: Die Spreu vom Weizen trennen
Für die Bonitätsprüfung von Geschäftspartnern gibt es mehrere Möglichkeiten und unterschiedliche Qualitäten. Die URA Rating Agentur AG klärt auf. Beim Thema Rating denkt man zuerst an das Rating der Bank. Aktives Risikomanagement mit Rating ist...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Rechtsanwältin Dr. Ina Becker


Rechtsanwältin Dr. Ina Becker

Kanzlei Dr. Becker
Fuhlentwiete 14
20355 Hamburg
Tel.: +49 (0)40/309 974 860
Fax: +49 (0)40/309 974 862
E-Mail:becker@bankrecht-dr-becker.de
www.bankrecht-dr-becker.de

Die Kanzlei Dr. Becker ist zivil- und wirtschaftsrechtlich ausgerichtet. Schwerpunkte sind Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Wir stehen Ihnen auch in Wirtschaftsstrafsachen und bei Rechtsstreitigkeiten mit internationalem...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info