Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Beate Sarrazin inszeniert "Die geliebte Stimme". Nach Jean Cocteau. Im Anschluss: Poetry Nacht.

Am Samstag den 25. November, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Die geliebte Stimme" gespielt.
Spiel, Regie: Beate Sarrazin. - Im zweiten Teil des Abends findet eine Poetry Nacht statt. - "Es gibt nichts, das mehr Orakel sein könnte als das Telefon. Es ist eine Stimme, die für sich allein durch die Häuser kommt", soll Jean Cocteau einmal gesagt haben. - Das Theaterstück "Die geliebte Stimme", ein fesselnder Monolog in einem Akt, ist das letzte Telefongespräch einer Frau mit einem Mann, der sie verlassen hat. Ein Stück nach Motiven von Jean Cocteau, mit lyrischen Zwischentexten von Beate Sarrazin. Kein Brief, keine persönliche Begegnung, nur die Stimme am anderen Ende der Leitung. Früher war die Welt in bunten Farben gemalt, man lief herum, atmete, fühlte. Und plötzlich ist die Welt durch eine undurchdringliche Wand abgeschirmt, hat alle Farbe verloren. Das Telefon in ihrer Hand wird in Beate Sarrazins Inszenierung zu einer Art Höllenmaschine, die Frau durchlebt Wut, Ohnmacht und Stärke, für Momente flüchtet sie sich in Träume und Illusionen.
Beate Sarrazin in "Die geliebte Stimme"

[Großes Bild anzeigen]
"Und stell Dir vor, da hatte ich einen Traum. Ich träumte, was wirklich gewesen ist. Als ich aufwachte, war ich zuerst ganz glücklich, weil ich dachte, nun sei alles nur ein Traum gewesen..." - Der Zuschauer bangt um den Ausgang des Gesprächs. Wird sie an der Trennung zerbrechen? - Im zweiten Teil des Abends findet eine Poetry Nacht statt. Theater Anderswo bietet mit diesem Event Poetry Slammern die Möglichkeit, ihre Geschichten, Texte und Gedichte zu präsentieren. Ob phantasievoller Geschichtenerzähler oder wortgewandter Rap-Künstler - eine kurzweilige und abwechslungsreiche Begegnung zwischen Künstlern und Publikum ist garantiert. - Infos: http://www.beatesarrazin.de

Die Theaterstücke Beate Sarrazins haben eine starke internationale Ausrichtung. Sie sucht in ihrem Wirken stets die Zusammenarbeit mit anderen Musikern, Tänzern und Malern und schafft so als Autorin und Regisseurin andersartige, tiefe Inszenierungen.

"Die intensivste Form der Begegnung mit einer fremden Person ist es, sich in sie zu verwandeln. Theater ist so faszinierend, weil durch die Verwandlung eine Identifikation möglich ist", so die Schauspielerin. In den Stücken von Theater Anderswo zeigt sich eine Vorliebe für gebrochene Charaktere, die widersprüchlich sind und scheitern, aber trotzdem oder gerade deswegen etwas sehr Liebenswertes haben. "Wer scheitert", so Beate Sarrazin, "weiß mehr. Im glitzernden Scherbenhaufen ist das Funkeln der Welt eingefangen."

Bilddateien:


Beate Sarrazin in "Die geliebte Stimme"
[Großes Bild anzeigen]

26.10.2017 17:58

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Beate Sarrazin inszeniert "Hommage an Frida Kahlo". Am 13.10...
Am Freitag den 13.10.2017, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Hommage an Frida Kahlo" aufgeführt. Eine Begegnung mit der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Von und mit Beate...

Drama:

Roman über Folgen der Schockdiagnose Krebs
Autorin aus Ockfen entführt Leser mit ihrer Geschichte rund um LIZA in eine vertraute Welt Schönberg/Ockfen, 24. März 2017: Die Krankheit Krebs betrifft heutzutage beinahe jede Familie. Zahlreiche Menschen sind davon betroffen oder beschäftigen...

Beate Sarrazin inszeniert "Die Illusion". Nach Albert Camus....
Am 16.04.2016, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Stück "Die Illusion" aufgeführt. - Spiel, Regie: Beate Sarrazin. Nach Albert Camus. - Das Drama "Die Illusion" (Originaltitel: Le...

Schach matt – Stefans Zweigs „Die Schachnovelle“ neu durchge...
Eine besondere Ausgabe von Stefan Zweigs „Die Schachnovelle“ erschien kürzlich im jungen fabula Verlag aus Hamburg: der Text ist neu durchgesehen und mit 10 Illustrationen angereichert. Durch die Überarbeitung wurde die zeitlose Novelle erfrischend...

Beate Sarrazin inszeniert "Die geliebte Stimme", nach Jean C...
Am 12.10.2013, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Wohnzimmertheater "Theater Anderswo" (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.:02104-941698) der Einakter "Die geliebte Stimme" aufgeführt. Spiel, Regie: Beate Sarrazin. Nach Jean Cocteau. - "Es gibt nichts, das...

Beate Sarrazin inszeniert "Ich seh dich vor mir", nach Jean ...
Am 26.01.2013, Beginn: 20:00 Uhr, wird im Wohnzimmertheater "Theater Anderswo" (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 02104/941698) das Theaterstück "Ich seh dich vor mir", nach Jean Cocteau, gespielt. Spiel, Regie: Beate Sarrazin. - "Es gibt nichts,...

Trennung:

Revenge Body für neues Selbstvertrauen? Äußerliche Veränderu...
Düsseldorf im Juni 2017. Nach Trennungen möchten sich viele Menschen nur noch im Bett verkriechen. Abende auf dem Sofa mit Schokoladeneis oder durchzechte Nächte mit Freunden folgen häufig, um über den Ex-Partner hinwegzukommen. Denn bei...

Beate Sarrazin inszeniert "Amor und Psyche".
Amor und Psyche. - Mitten in der Todesangst / trinkst du glühender das Leben… - Am 29.10.2016, Beginn: 20:00, wird im Theater Anderswo (Naheweg 25, 40699 Erkrath, Tel.: 01787867782) das Theaterstück "Amor und Psyche" aufgeführt. Bühnenfassung von...

"... unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei An...
(Pressemitteilung, Periplaneta / Berlin) Im September erscheint „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht“ von Thomas Spitzer als Buch mit CD in der Edition MundWerk des...

Schweiz-Experte Renato Kaiser erklärt die Eidgenossenschaft
Warum die Schweizer so stolz auf ihre Berge sind, wie ihre Schokolade Weltruhm erlangte und was es genau mit der Legende um Wilhelm Tell auf sich hat – obwohl die Schweiz mitten in Europa liegt, wirft sie bei ihren Nachbarn doch so viele Fragen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Theater Anderswo, Beate Sarrazin

Beate Sarrazin
Naheweg 25
40699 Erkrath
02104/941698

Das Wohnzimmertheater "Theater Anderswo" wurde im September 2009 in Erkrath eröffnet. "In den Stücken von Theater Anderswo", so Beate Sarrazin, "zeigt sich immer wieder eine Vorliebe für gebrochene Charaktere, die widersprüchlich...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info