Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Betreuungs- und Entlastungsleistungen: Wer sie bekommt, wie man sie bekommt und wofür man sie nutzen kann

In Deutschland gibt es seit Mitte 2017 offiziell mehr als drei Millionen Pflegebedürftige – und allen diesen Menschen mit Pflegegrad 1 bis 5 stehen die sog. „zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen“ zu. Seit 2017 erhalten pflegebedürftige Versicherte dafür von der Pflegekasse einen einheitlichen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro.
Obwohl diese Leistung so vielen zusteht, rufen viele Betroffene die Mittel nicht ab, weil sie nicht wissen, wie sie sie beziehen und wofür sie sie nutzen können. pflege.de liefert den Überblick.

Wer hat Anspruch auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen?

Der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro steht allen Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 1 bis 5 zu. Anspruch auf die Leistungen haben nicht nur Personen, die ambulant in häuslicher Umgebung betreut werden, sondern auch diejenigen, die in stationären Einrichtungen wie einem Pflegeheim versorgt werden. In diesem Fall zahlt die Pflegekasse die Beträge direkt an die Pflegeheime und nicht an den Pflegebedürftigen selbst aus.

Wofür kann man die zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen nutzen?

Der Entlastungsbetrag ist zweckgebunden und darf nur für bestimmte Angebote aufgewendet werden. Darunter fallen Leistungen, die die Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit von Pflegebedürftigen bei der Gestaltung ihres Alltags fördern sowie pflegende Angehörige oder andere private Pflegepersonen entlasten. Pflegeleistungen fallen nicht darunter – es sei denn, es handelt sich um Pflegesachleistungen, die von einem ambulanten Pflegedienst erbracht werden, der ohnehin für den Pflegebedürftigen tätig ist.
Der Entlastungsbetrag kann für folgende Zwecke aufgewendet werden:

• Leistungen der Tages- oder Nachtpflege (z. B. für Kost & Logis – sogenannte Hotelkosten)
• Leistungen der Kurzzeitpflege (z. B. für Kost & Logis – sogenannte Hotelkosten)
• Leistungen der Verhinderungspflege (z. B. für Angebote zur Unterstützung im Alltag)
• Haushaltsnahe Dienstleistungen bei ambulant versorgten Pflegebedürftigen (Verpflegung, Einkäufe, Reinigung, Fahrdienste, Botengänge)
• Inanspruchnahme von Alltagsbegleitern (z. B. für die Begleitung zum Arzt, ins Kino, zum Friedhof etc.)
• Inanspruchnahme von ehrenamtlichen Pflegebegleitern, die pflegende Angehörige bei der Betreuung unterstützen, vor allem durch Gespräche und Austausch
• Teilnahme an Betreuungsgruppen für Personen mit Demenz
• Einzelbetreuung durch anerkannte Helfer, z. B. von Sozialstationen
• Besuchsdienste
• Spezielle Angebote zur Beschäftigung von Demenzkranken, z. B. Gedächtnisspiele
• Angebote zur Beschäftigung und Aktivierung, wie Vorlesen, Gesellschaftsspiele spielen oder Basteln


Wie beziehen Versicherte den Entlastungsbetrag?

Die Pflegekasse zahlt die 125 Euro nicht einfach auf das Konto des Pflegebedürftigen ein, sondern der Betrag wird erstattet: Das heißt die Betroffenen kommen für die bezogenen Leistungen zunächst selbst auf und reichen Rechnungen oder andere Nachweise bei der Pflegekasse ein. Daraufhin erstattet die Pflegekasse die Kosten bis zu einer Höhe von 125 Euro monatlich.

Die Pflegekasse kann den Entlastungsbetrag auch an die Anbieter der Leistungen direkt überweisen, in diesem Falle müssen die Pflegebedürftigen eine Abtretungserklärung ausfüllen. Der Vorteil ist, dass Betroffene nicht in Vorleistung gehen müssen und ihnen der Papierkram erspart bleibt. Jedoch haben sie auch keinen Überblick darüber, welche Leistungen der Anbieter mit der Kasse abrechnet.

pflege.de-Tipp: Werden die monatlichen Entlastungsbeträge nicht oder nicht vollständig genutzt, kann der nicht beanspruchte Teil in den Folgemonaten abgerufen werden, und das bis zum 30.06. des folgenden Kalenderjahres. Wer wissen möchte, in welcher Höhe sich noch nutzbare Entlastungsbeträge angesammelt haben, kann dies bei der Pflegekasse erfragen.

Wer bietet Betreuungs- und Entlastungsleistungen an?

Sowohl anerkannte stationäre Einrichtungen (z.B. bei der Tages- und Kurzzeitpflege), ambulante Dienste und nach Landesrecht anerkannte Anbieter können Betreuungs- und Entlastungsleistungen anbieten. Welche Kosten für das jeweilige Angebot anfallen und wie es gestaltet ist, können Anbieter und Pflegebedürftige bzw. deren Angehörige miteinander abstimmen.

07.11.2017 10:06

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Begeisterung bekommt man nicht geschenkt
Das Kano Modell und seine Auswirkungen auf strategische Unternehmensentscheidungen. Begeisterung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen beim Kunden zu erreichen ist das Wunsch-Ziel von Unternehmen. Aber so einfach Begeisterung im Sport,...

Compraga bekommt Innovationspreis-IT verliehen
Initiative Mittelstand zeichnete Smart Procurement Lösung aus Das Fintech-Unternehmen Compraga aus Frankfurt zählt in diesem Jahr zu den stolzen Preisträgern beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und konnte sich im Wettbewerb unter...

So bekommt das WLAN-Netz mehr Power
Die WLAN-Netze in deutschen Haushalten stehen unter Druck. Immer mehr Geräte hängen dran und es mangelt oft an Tempo. Für einen schnellen Empfang sind neue Router oder Zusatzgeräte notwendig. Sande, 30.11.2015. Über die Hälfte der deutschen...

Das Faltblatt zum Transport von Lithiumbatterien bekommt ein...
Hamburg, 27.04.2017 - Die UMCO GmbH gestaltet angesichts der aktuellen Neuerungen im Umgang mit Lithiumbatterien das Faltblatt „Praxishilfe Lithiumbatterien – Versand per Straße, See und Luft“ neu. Verpacker, Verlader und Fahrer von...

Produktivitäts-App Goalify bekommt Challenge Fever Update
Goalify ist eine smarte Produktivitäts-App, mit der man unterschiedlichste Ziele und Vorhaben rasch, einfach und effektiv verfolgen kann. Mit dem heute veröffentlichten Challenge Fever Update geht Goalify einen Schritt weiter in Richtung Einbindung...

Die erfolgreiche Dino Kraftpaket-Familie bekommt weiteren Na...
Dieses 3in1 Starthilfegerät ist mit seinen 1.200A Maximalkraft geeignet für 12 & 24 Volt Fahrzeugbatteriesysteme. Federleichte 2.100 Gramm und ein stylisch schlankes Gehäuse erleichtern den täglichen Einsatz enorm. Weder Regentropfen noch Staub...

Aktiv-Sportpark Moers bekommt Sauna für den Außenbereich: We...
Der Aktiv-Sportparkt Moers gehört nicht nur zu den größten Fitnessstudios in der Region. Auch das Angebot an Geräten, Kursen und Service ist in seiner Qualität einmalig. Jetzt setzt Geschäftsführer Rigo Thiel noch einen drauf: Im Spätherbst wird...

„Cool Lockers“ bekommt ein Gesicht - amadeus gestaltete neue...
Die amadeus Agentur unterstützte die LockTec GmbH bei der Markteinführung von „Cool Lockers“ mit der Kreation der neuen Produktbroschüre. Die LockTec GmbH ist ein weltweit agierendes Unternehmen, das sich auf Entwicklung, Produktion, Verkauf,...

Entlastungsleistungen in der Pflege werden wenig genutzt
Bochum: Pflegebedürftige, die Leistungen der ambulanten Pflege erhalten, haben zusätzlich Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 Euro monatlich - etwa für Unterstützung und Hilfe im Alltag. Dieser Betrag wird jedoch von den...

Wie kann man die Erfahrung aus 3000 MICE-Projekten nutzen?
Wer braucht denn ein Sachverständigenbüro für Events und externe Eventexperten? Die Fragen lauten also: "Wer benötigt überhaupt Unterstützung in diesem Bereich?" und "Gibt es heute nicht in jeder Firma eigene Eventabteilungen oder Eventmanager,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


web care LBJ GmbH

web care LBJ GmbH
Andrea Graf
Spitalerstr. 32, 20095 Hamburg
Telefon: 040 – 226 161 623
E-Mail:

Über pflege.de: pflege.de ist Deutschlands führendes Ratgeber-Portal zum Thema Wohnen und Leben im Alter und verzeichnet rund 7,5 Mio. Seitenbesucher pro Jahr. Umfassend und praxisnah informiert das Portal Pflegebedürftige...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info