Deutschlands großes Presseportal - Homepage
Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH
Ein Jahr BTZ Leipzig am BFW – Notwendigkeit und Erfolg
CONTRA Versicherungsmakler GmbH
Ferienhaus auch im Ausland versicherbar
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Bitdefender-Analyse von Windows 8 + Windows Defender: 15% gefährlicher Malware kommen trotzdem durch

Das neue Microsoft-Betriebssystem: sicherer als der Vorgänger, aber immer noch mit Lücken
Holzwickede, 09. November 2012 - Die Einführung von Windows 8 ist für Microsoft ein weiterer wichtiger Meilenstein. Das neue Betriebssystem bietet eine umfangreiche visuelle Optimierung mit der neuen erweiterten Benutzeroberfläche sowie Änderungen am Security-Subsystem, das in Windows 8 integriert ist. Die Leistung der neuen Sicherheitsfunktion hat Bitdefender aktuell eingehend in einem Vergleichstest analysiert. Die Experten prüften, ob Malware, die für Windows 7 gefährlich ist, auch den Nachfolger Windows 8 gefährdet. Von den 385 Malware-Samples (zusammengestellt aus den 100 populärsten Schädlingsfamilien der letzten sechs Monate) kamen unter Windows 8 bei ausgeschaltetem Windows Defender insgesamt 234 Schädlinge durch. Auch bei Aktivierung von Windows Defender infizierten noch 61 Schädlinge (rund 15 %) das System.

Die Malware-Analyse von Bitdefender wurde in zwei Schritten durchgeführt. Zuerst stellten die Prüfer sicher, dass die beiden Windows 7- und Windows 8-Umgebungen gleich aufgestellt waren. Zur Durchführung setzten die Bitdefender-Experten zwei identische physische Maschinen ein, auf denen Standardinstallationen von Windows 7 und 8 liefen, die von einem Netzwerkserver aus booteten. Anschließend deaktivierten sie im ersten Test den Windows Defender. Der zweite Test war eine Real-Life-Überprüfung, in der Windows 7 gegen Windows 8 mit eingeschaltetem Defender antrat.

Zwei Drittel der Schädlinge infizierten erfolgreich
Der Unterschied im ersten Vergleich zwischen Windows 7 und Windows 8 mit deaktiviertem Windows Defender war kaum merklich. Von den insgesamt 385 Malware-Samples infizierten unter Windows 7 insgesamt 262, unter Windows 8 hingegen 234 das System. Sie arbeiteten erfolgreich, generierten einen oder mehrere Prozesse und waren auch nach dem Reboot vorhanden. 138 Samples konnten aus verschiedenen Gründen nicht auf der Maschine gestartet werden - d.h. der Zustand des Rechners änderte sich nach dem "sauberen" Hochfahren nicht. Sechs Generic Trojaner führten sich aus, aber brachen zusammen, bevor sie dem Rechner schaden konnten. Sieben weitere starteten, aber die Benutzerkontensteuerung blockierte ihren bösartigen Schadcode.

Windows Defender beweist Leistungsfähigkeit - aber mit Schwächen
Mit aktiviertem Antivirus von Windows 8 konnten noch 61 E-Threats den PC mit installierter Windows 8-Software infizieren. Zwei Schädlinge, die das integrierte Security-Feature umgehen konnten, stürzten bei ihrer Ausführung ab und wurden von der Benutzerkontensteuerung gestoppt.

"Um einen Computer vor Viren, Datendiebstahl und anderen Arten von Malware zu schützen, ist Windows Defender besser als nichts", erklärt Bitdefender Chief Security Strategist Catalin Cosoi. "Aber es ist nicht erheblich besser. Die meisten bekannten Antiviruslösungen können größeren Schutz bieten. Das Fazit ist klar: Einen Computer gänzlich ohne eine Security-Lösung zu verwenden ist extrem riskant."

"Selbst wenn das neue Betriebssystem eine "Generalüberholung" in puncto Visualisierung durch die Einführung der erweiterten Benutzeroberfläche bietet, zeigt Windows 8 mit der aktivierten Standard-Antivirus-Lösung alarmierende Erkennungsraten ähnlich denjenigen, die Windows 7 registriert", kommentiert Bitdefender Chief Security Researcher Alexandru Balan.

Weitere Informationen unter www.bitdefender.de.

09.11.2012 12:12

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Dr.Web veröffentlicht Version 11.0 für Windows
Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web veröffentlicht mit der Version 11.0 das neueste Update der Windows-Produkte Dr.Web Security Space und Dr.Web Antivirus. Die neue Version zeichnet sich durch einen verbesserten Rundumschutz bei der Abwehr von...

zenon ist kompatibel mit Windows 10
Bedenkenlos Upgrades durchführen Die aktuelle Version der Automatisierungssoftware von COPA-DATA, zenon 7.20, hat den Windows 10 Kompatibilitätstest von Microsoft erfolgreich bestanden. Die Software läuft zuverlässig auf dem neuen Betriebssystem...

„Windows 10 – Die Neuheiten“ als E-Book bei edv-buchversand....
Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gibt es ab sofort beim edv-buchversand.de. Dieser verteilt das E Book „Windows 10 – Die Neuheiten“ vom Markt+Technik-Verlag kostenlos an seine Kunden. Auch Nichtkunden können in den Genuss des Gratis-E-Books kommen...

Bildbearbeitungsprogramm Fotoworks XL - jetzt Windows 10 kom...
Das beliebte Bildbearbeitungsprogramm Fotoworks XL geht in die nächste Runde! Mit zahlreichen neuen Effekten und Funktionen, nun auch für Windows 10 geeignet. Bildbearbeitungsprogramme im Wandel Der Markt für Bildbearbeitungsprogramme hat...

Deshalb ist Windows 10 Mobile so wichtig für Unternehmen
Gastkommentar von Oliver Klünter, Product Manager Mobile Matrix42 Mit Spannung warten alle auf Windows 10 Mobile als Nachfolger von Windows Phone 8.1, aber noch immer gibt es keine verlässlichen Daten über den geplanten Launch-Termin. Fakt ist...

Intel Kaby Lake – künftig nur mit Windows 10
Gemäß einer Bekanntmachung von Microsoft wird die kommende CPU-Architektur von Intel „Kaby Lake“ wegen neuer Features künftig nur noch von Windows 10 unterstützt. Wie Microsoft in einem Blog-Eintrag erklärt, bietet die Entscheidung, neue CPU...

New Heritage Thermobar Interbar for Multipane Windows
Insulated glass (IG) component manufacturer and UK leading supplier to the IG industry, Thermoseal Group, has added a new 6mm x 18mm Black Thermobar Interbar (Muntin) and fittings to its range of specialist bar designed to simulate traditional...

Der Microsoft Windows Server 2016 kommt
CLIPPERnet GmbH – Garching bei München, Ingolstadt, Neckarsulm, Rosenheim Infos im kurzen Überblick: Künftig werden die benötigten Lizenzen nach Anzahl der Prozesskerne berechnet. Eine Lizenz ist pro zwei Cores gültig. Ferner gibt es weiter...

Mindjet-Workshops: MindManager 2016 für Windows und mehr
Modulare Seminarreihe in Berlin stellt verschiedene Einsatzszenarien vor Alzenau, 17. Dezember 2015 - Gleich zu Jahresbeginn veranstaltet Mindjet seine erste Workshop-Reihe in Berlin. Dabei erfahren Interessenten nicht nur alles über die neuen...

Update auf Windows 10 gleichzeitig für zusätzliche Innovatio...
Centracon: Innovationsprojekte im Bereich des Digital Workplace stützen die Digitalisierung in den Unternehmen (Leichlingen, 26.07.2016) Für Windows 10 steht ab Anfang August das lang ersehnte Anniversary-Update zur Verfügung. Viele Unternehmen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: BitDefender GmbH


BitDefender GmbH

Robert-Bosch-Str. 2
D–59439 Holzwickede

Ansprechpartner:
Hans-Peter Lange
PR-Manager
Tel.: +49 (0)2301 – 9184-0
E-Mail:

BitDefender ist ein führender, globaler Anbieter von international zertifizierten und proaktiv arbeitenden Sicherheitslösungen für Desktop PCs, Unternehmensnetzwerke und mobile Geräte. Das Unternehmen besitzt eines der schnellsten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info