Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Bitdefender Malware-Report zum 3. Quartal 2012: Die E-Threat-Landschaft verändert sich

Aggressive Neulinge verdrängen Conficker & Co. Holzwickede, 08. November 2012 - PC-Nutzer weltweit müssen sich zurzeit auf neue Malware-Bedrohungen einstellen.
Denn wie der aktuelle Quartals-Report von Bitdefender zeigt, ist die E-Threat-Landschaft im Wandel: Seit Jahren bekannte Schädlinge wie Downadup (auch bekannt als Conficker), Sality oder AutorunINF treten weniger häufig auf als früher. Stattdessen belästigen unter anderem aggressive Adware und polymorphe Viren die User momentan am häufigsten. Dies veranschaulicht der vierteljährliche Bitdefender-Report - aktuell mit der Analyse der Bedrohungslage im Zeitraum Juli bis September. Während frühere Adware-Versionen Nutzer noch willkürlich mit Werbung bombardierten, forscht moderne Adware nach den Vorlieben der User, um ihre Werbung zielgerichtet zu streuen.

Der meistverbreitete E-Threat im dritten Quartal 2012 ist Adware.Popuper.P mit einer Infektionsrate von 7,05 %. Dieses Adware-Installationsprogramm späht das Nutzerverhalten aus, um dann zielgerichtete Werbung anzubieten. Zuerst sucht die Adware nach den Gewohnheiten und Vorlieben des Users, sammelt relevante Daten, um dann Werbeseiten, die sich darauf beziehen, herunterzuladen und zu installieren.

Mit einer bedeutend geringeren Rate von 4,18 % folgt Trojan.AutorunINF.Gen auf Rang zwei. Der Trojaner installiert Malware-infizierte Codes auf tragbaren Speicher-Geräten wie USB-Sticks, externen Festplatten und Memory Cards. Dadurch kompromittiert er nicht nur diese, sondern auch alle daran angeschlossen Komponenten. Virenschutz-Experte Bitdefender bietet zum Schutz gegen Autorun-Malware den USB-Immunizer an. Dieses Tool steht unter www.bitdefender.de/freetools/ zum Download bereit.

Den dritten Platz des Rankings belegt ein verändertes JavaScript namens JS:Trojan.Script.EY. Der Schädling injiziert Inhalte in herkömmliche HTML- und JavaScript-Dateien. Anschließend wird der User auf eine Malware-beladene Webseite umgeleitet, die Ausgangspunkt für die Kompromittierung des Systems ist. Auf den nächsten Plätzen folgen Exploit.CplLnk.Gen (Platz 4, 3,31 %) und der als Conficker bekannte Win32.Worm.Downadup.Gen (Platz 5, 2,86 %). Beide E-Threats spüren gezielt die Schwachstellen im Windows-Betriebssystem auf und greifen somit effektiv an. Win32.Sality.3 (Platz 6, 2,65 %) ist ein Virus, der alle ausführbaren Dateien im System infiziert. Mit einem Code, der sich regelmäßig verändert, ist Sality schwer erkennbar und zu löschen. Seine Rootkit-Komponente killt die auf dem infizierten System installierten Antivirenlösungen.

Knapp hinter Sality liegt Application.Crack.PDH mit 2,65 %. Diese Schad-Applikation generiert unautorisierte Registrierungs-Keys, um die Schutzbarrieren von kommerziellen Shareware-Produkten zu umgehen. Auf Rang acht befindet sich ein polymorpher Datei-Infektor mit dem Namen Trojan.HTML.Ramnit.L. Der Trojaner verbreitet sich, indem er EXE-, DLL und HTML-Dateien oder physische Speichermedien wie Flash-Drives, externe Hard-Drives und CF Cards mit seinem eigenen Malware-Code infiziert.

Auf Platz neun rangiert mit Adware.Agent.NLK die zweite Adware-Bedrohung in diesem Ranking. Der Schädling hijackt den Browser und leitet User auf bestimmte Webseiten mit Werbe-Inhalt oder Online Shops um. Den letzten Platz des Q3-Rankings belegt Win32.Virtob.Gen.12. Der Datei-Infektor hängt seinen verschlüsselten Inhalt an das Ende von EXE- und SCR-Dateien an und infiziert diese dadurch.

Die Bitdefender E-Threat Top 10 Q3 im Überblick:
1. Adware.Popuper.P 7,05 %
2. Trojan.AutorunINF.Gen 4,18 %
3. JS:Trojan.Script.EY 3,75%
4. Exploit.CplLnk.Gen 3,31 %
5. Win32.Worm.Downadup.Gen 2,86 %
6. Win32.Sality.3 2,65 %
7. Application.Crack.PDH 2,65 %
8. Trojan.HTML.Ramnit.L 2,61 %
9. Adware.Agent.NLK 2,57 %
10. Win32.Virtob.Gen.12 2,04 %
Andere 66,33 %

08.11.2012 10:05

Das könnte auch Sie interessieren:

Fünf Jahre nach Guttenberg - Was hat sich verändert?
KÖLN - Fünf Jahre ist es nun her, dass Karl-Theodor zu Guttenberg unter Plagiatsverdacht gestellt wurde, was zum Verlust seines Doktortitels und zum Rücktritt von seinem Amt führte. Was damals als Warnung für Plagiierende angesehen wurde, scheint...

Laderma Hannover: Wenn sich die „Ewigkeit“ verändert, hilft ...
Störende Tattoos können im Laderma Zentrum mit dem Laser narbenfrei entfernt werden Eine Tätowierung, auch kurz Tattoo, ist für die Ewigkeit gedacht, denn die Farbe wird in die Haut dauerhaft eingestochen. Ob, wo und welches Tattoo man sich...

TC CARL vereinheitlicht auch die vielfältigste Drucker-Lands...
Unabhängig von Herstellern und Modellen erfasst und verwaltet TC CARL alle Geräte Wiesbaden, 03.03.2016. Die Topcart GmbH hat mit ihrem virtuellen Assistenten TC CARL das Drucker-Management neu erfunden. TC CARL ist eine Webanwendung, die mit...

Digitalisierung verändert Arbeitswelten im Service
FIR und KVD veröffentlichen KVD-Service-Studie 2016 „Arbeitsorientierte Kompetenzentwicklungsmaßnahmen gewinnen an Bedeutung“ – dies geht aus der aktuellen Studie „Fakten und Trends im Service 2016“ hervor, die das FIR an der RWTH Aachen...

Wie die digitale Transformation die Lebensmittelproduktion v...
Beim ersten Best Practice Day Industrie 4.0 gab das KIN-Lebensmittelinstitut gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Felten Group, Höfelmeyer und Caitron Live-Einblicke in digitalisierte Produktionsprozesse. Neumünster, Februar 2017: Das...

Ein Expertensystem verändert die Welt der Pipeline-Verlegung
Moers, Deutschland – 23. November 2016: Bei der Verlegung von Pipelines muss mit einer Vielzahl von Herausforderungen gerechnet werden. Dazu zählen insbesondere Pipelines in Bereichen von bergigem oder hügeligem Gelände. Ein effektiver...

Deutscher Spielbankenverband: Kryptowährung Bitcoin veränder...
„Der Zahlungsverkehr mit Bitcoins stärkt die illegalen Online-Casinos“ Bei der Konferenz der Bundesbank Mitte Juni "Frontiers in Central Banking – Past, Present and Future“ warnte Bank-Chef Jens Weidmann auch vor Bitcoins. Sie könnten die...

Mit ORBIS ConstructionONE powered by Microsoft Dynamics CRM:...
Die ORBIS AG führt europaweit einen Roll-out ihrer bewährten CRM-Branchenlösung ORBIS ConstructionONE powered by Microsoft Dynamics CRM bei der Uponor-Gruppe durch, einem der führenden Anbieter von Lösungen und Systemen für die hygienische...

Die HPC Hanseatic Power Cert GmbH verändert ihre Gesellschaf...
Die Gründungsgesellschafter GuD Consult GmbH und Thomas Köther haben die Anteile der 8.2 Consulting AG an der Hanseatic Power Cert GmbH übernommen. HPC ist seit 2008 im Prüf- und Zertifizierungswesen an zahlreichen Offshore-Windpark-Projekten...

Der Weltbestseller "Miracle Morning: Die Stunde, die alles v...
Das einzigartige Selbsthilfeprogramm "Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert" vom Bestsellerautor Hal Elrod erscheint zum ersten Mal als deutschsprachiges Hörbuch im AB Publishing Verlag. Ab sofort kann man sich einen Ausschnitt des...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: BitDefender GmbH


BitDefender GmbH

Robert-Bosch-Str. 2
D–59439 Holzwickede

Ansprechpartner:
Hans-Peter Lange
PR-Manager
Tel.: +49 (0)2301 – 9184-0
E-Mail:

BitDefender ist ein führender, globaler Anbieter von international zertifizierten und proaktiv arbeitenden Sicherheitslösungen für Desktop PCs, Unternehmensnetzwerke und mobile Geräte. Das Unternehmen besitzt eines der schnellsten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info