Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Bitdefender-Studie: Eltern mit aggressivem Sprachausdruck machen ihre Kinder zu Cyber-Mobbern

Vier von fünf Kids sind unerwünschtem Online-Verhalten ausgesetzt Holzwickede, 05. November 2012 - Einer aktuellen Studie von Antivirussoftware-Hersteller Bitdefender zufolge, beeinflusst ein aggressiver Sprachgebrauch der Eltern die Internetgewohnheiten ihrer Kinder.
So wird ein guter oder schlechter familiärer Umgang von den Kids häufig auch in deren Social Media-Aktivitäten übertragen. 82 % der 2.300 befragten Eltern gaben z.B. an, dass deren Sprösslinge bereits Cyber-Mobbing ausgesetzt wurden.


Die Studie wurde zwischen Juli und September in den USA, UK, Deutschland, Rumänien, Spanien, Italien, Brasilien, Niederlande, Frankreich und Österreich in zwei Phasen durchgeführt: In der ersten Phase wurden 1.800 zufällig ausgewählte Eltern von Kindern zwischen 7 und 18 Jahren zum Internetverhalten ihrer Kinder interviewt. In der zweiten Phase wurden 500 Eltern für einen Tag in ihrem familiären Umfeld durch nicht-invasive Methoden beobachtet.


Die Bitdefender-Experten wollten insbesondere herausfinden, ob diverse Zusammenhänge zwischen dem Online-Verhalten der Kinder und deren familiären Umfeld bestehen. Hier wurde deutlich, dass sich ein aggressives Verhalten der Kinder im Web vor allem durch eine eher aggressive und unhöfliche Sprache innerhalb der Familie verstärkt. Eine der Folgen sind das aktive Cyber-Mobbing.


Zu den Top 5-Cyber-Mobbing-Aktivitäten gehören der Umfrage zufolge: Gerüchte über jemand anderen zu verbreiten (dies gaben 93 % der Befragten an), andere online zu verspotten (83 %), zu beleidigen (75 %) oder gar zu bedrohen (63%) und das unerlaubte Veröffentlichen von Bildern (58 %). 82 % der insgesamt 2.300 befragten Eltern wurden bereits mit Cyber-Mobbing gegen ihre Kinder konfrontiert. Annähernd genauso viele Eltern gaben an, dass sie nur einige der "virtuellen Freunde" ihrer Kinder überhaupt kennen.


"Cyber-Mobbing ist weiterhin eine Bedrohung und schadet Kindern auf verschiedene Art und Weise. Mit Cyber-Mobbing konfrontiert werden sie meist in E-Mails oder per SMS am Handy, auf Social Media-Plattformen, via Instant Messaging oder auf speziellen Websites sowie Blogs", erklärt Bitdefender Researcher Dr. Sabina Datcu. "Egal ob Kinder die Opfer sind oder die Täter, für junge Menschen gehört Cyber-Mobbing zunehmend zum Alltag, und einige brauchen sogar professionelle Hilfe, um die psychischen Folgen in den Griff zu bekommen."

05.11.2012 10:49

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

"Eltern, entspannt euch. Ein Appell für eine Welt, in der Ki...
Kind sein dürfen, statt funktionieren müssen „Raus aus dem Anforderungsstress!”, meint Neurobiologe Ulrich Conrady, denn das Ergebnis sind Schreikinder, wahrnehmungs- und konzentrationsgestörte Kinder sowie Überforderung bei allen Beteiligten....

Resilienz stärkt Kinder psychisch erkrankter Eltern
Dass es immer mehr Menschen gibt, die psychisch erkranken, ist bekannt. Dennoch befassen sich nur wenige mit deren Kindern. Und das, obwohl psychisch erkrankte Menschen selbstverständlich ebenso häufig Eltern sind, wie alle anderen Erwachsenen...

FI-TS Management Forum 2016 fokussiert Cyber Crime und Cyber...
München, 21.01.2016 – Die aktuellen Bedrohungen durch Cyber Kriminelle und der hohe Handlungsdruck bei Banken und Versicherungen im Bereich Cyber Security steht im Mittelpunkt des diesjährigen FI-TS Management-Forums. Unter dem Titel „Cyber Crime...

Globale Studie zu Cyber-Bedrohungen: Unternehmen erleiden jä...
Neue Studie von EfficientIP zeigt, dass Unternehmen ihre eigene Zukunft mit schlecht gestalteten Netzwerksicherheitslösungen aufs Spiel setzen EfficientIP, ein führender internationaler Softwarehersteller und DDI-Experte (DNS, DHCP, IPAM),...

Das MAJA Kinderhaus feiert Eröffnung – ein Konzept zur Schul...
Mit dem MAJA Kinderhaus haben die Hirschel Pflegedienste in Duisburg-Großenbaum ein innovatives Konzept für intensivpflegebedürftige Kinder realisiert. Unter fachlicher Aufsicht lernen Eltern den Umgang mit medizintechnischen Geräten, um ihr Kind...

Schweizer machen Ihre Ostereinkäufe online
Bis Ostern ist es nicht mehr allzu lang. Neben Weihnachten sind die Osterfeiertage wohl die wichtigsten freien Tage im Jahr. Dazu kommt die große Vorfreude, weil mit dem Osterfest auch der Frühling endlich vollständig da ist. Allerhand ist...

Wenn krebskranke Kinder ihre Freunde trösten
Ihr Halbjahreszeugnis wollte sie in ihrer Schule persönlich abholen. Doch schon auf dem Gang zum Klassenzimmer erlebte Marie, was es heißen kann, wenn man anders aussieht. „Boah, hat die Ebola?“, hörte sie jemanden hinter sich rufen. Sie drehte...

Kostenloser Ratgeber: Wie Online-Händler ihre Kunden mit dem...
Ein Online-Kauf endet nicht mit dem Klick auf den Bestell-Button, sondern mit der Lieferung – und nicht nur, weil es der Gesetzgeber so festgelegt hat. Auch für den Kunden ist der Moment des Auspackens der emotionale Höhepunkt seines...

Wenn der Körper auf die Psyche schlägt - Studie belegt: Schö...
Mainz im März 2016. Schönheits-Operationen werden seit jeher kontrovers diskutiert. Die einen sehen diese Eingriffe als vollkommen unnötig an und stempeln Patienten, die sich solcher Möglichkeiten bedienen, als oberflächlich ab. Andere wiederum...

Studie zur Grundsteuer: Vier von fünf Kommunen erhöhen regel...
Jedes Jahr bittet der Fiskus Immobilienbesitzer zur Kasse. Wie hoch die unvermeidliche Grundsteuer B ausfällt, beschließen die Städte und Gemeinden. Über die Nebenkostenabrechnung sind davon auch Mieter betroffen. Das Produkt-, Energie- und...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: BitDefender GmbH


BitDefender GmbH

Robert-Bosch-Str. 2
D–59439 Holzwickede

Ansprechpartner:
Hans-Peter Lange
PR-Manager
Tel.: +49 (0)2301 – 9184-0
E-Mail:

BitDefender ist ein führender, globaler Anbieter von international zertifizierten und proaktiv arbeitenden Sicherheitslösungen für Desktop PCs, Unternehmensnetzwerke und mobile Geräte. Das Unternehmen besitzt eines der schnellsten...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info