Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Blütenportraits - Jürgen Drygas: Fotoausstellung im Museum Elbinsel Wilhelmsburg

Der Liebreiz der Pflanzen liegt in der Farbe? Blüten sind nur schön, wenn sie bunt sind? Weit gefehlt! Diesen Fragen geht der Fotokünstler und Leiter des MEW, Jürgen Drygas mit seinen Photo-grafien nach.

Feine Farbnuancen, zarte Abstufungen, knallige Farbfeuerwerke sprechen zweifellos unsere Sinne an – aber sind nicht alles. Wenn wir genauer Acht geben, entdecken wir die andere Schönheit in den Formen und Strukturen der Blüten – im schwarz-weißen Stilelement. Als weiteres aber nicht vorherrschendes Stilelement entdeckt man in Jürgen Drygas Fotos auch eine Fortführung seiner schwarz-weißen Arbeiten zu farbigen Blütenportraits. Jede dieser Aufnahmen entwickelt so einen eigenen sinnlichen Reiz. Er wirft einen ungewohnten Blick auf Blüten, auf Blütenportraits, auch im direkten Vergleich beider Stilelemente.

Zur Eröffnung am Sonntag, 25. Juni um 14:30 Uhr wird der Bundestagsabgeordnete Manuel Sarrazin (Bündnis 90/Die Grünen) sprechen, dessen Wurzeln in seinem Wahlkreis Harburg, Bergedorf und Wilhelmsburg liegen.

Jürgen Drygas im Tulpenfeld

[Großes Bild anzeigen]

Die in bekannte und in Hamburg lebende Künstlerin und ehemalige Professorin der Kunstakademie Münster, Lili Fischer, schätzt seine fotografischen Arbeiten und die fotografische Dokumentation ihrer eigenen Arbeiten als Foto und Video durch Drygas. Fischer sieht in den Arbeiten von Drygas im größeren foto- und kunstgeschichtlichen Bereich einen Zusammenhang und eine Weiterentwicklung der Fotografien von Karl Blosfeld und auch der Malerei der Frühromantik von Philipp Otto Runge.

In seinen Blütenportraits lässt der promovierte Biologe Fotografenhandwerk und Naturwissenschaft zusammenfließen und entwickelt eine eigene Sehweise und Ästhetik, die uns die Pflanzen in einem anderen Licht sehen lässt. Wie Drygas sagt: „Mir ist es wichtig, sich der Achtung vor den Lebewesen, der Schöpfung bewusst zu werden.“ Er fotografiert seine Blüten und Pflanzenteile so, wie er auch Menschen portraitieren würde. Oftmals steht der Betrachter vor den grafisch anmutenden Blütenportraits und rätselt, um welche Pflanze, Blüte es sich handeln könnte. Besonders durch die starke Vergrößerung kleinster Blüten, auch von Gemüsen und sogenannten Unkräutern verblüfft dann oftmals, weil man solche Blüten so noch nie betrachtet hat.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 25. Juni um 14:30 Uhr im Museum Elbinsel Wilhelmsburg eröffnet. Sie ist bis zum 17. September sonntags von 14 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist kostenlos.

http://www.juergendrygas.de

Bilddateien:


Jürgen Drygas im Tulpenfeld
[Großes Bild anzeigen]

Jürgen Drygas - Hyazinthe
[Großes Bild anzeigen]

Jürgen Drygas - Gladiolen
[Großes Bild anzeigen]

08.06.2017 14:58

Das könnte auch Sie interessieren:

Kunst:

Einladung zur Ausstellung Christian Megert – Farbduett mit S...
Die Ausstellung: Farbduett mit Spiegel Die „Akademie-Galerie“, das Museum der Düsseldorfer Kunstakademie, ehrt Christian Megert, der bis 2001 Professor an der Akademie war, ab dem 21. Oktober mit einer Retrospektive. Vorab zeigen wir eine...

Fotografie:

Nächste Ausstellung bei Berlinartprojects | Retrace: Memory ...
Eröffnung, 13.10.2017, 18 Uhr Ausstellung, 13.10 - 15.12.2017 BERLINARTPROJECTS freut sich die Herbstsaison mit der Ausstellung Retrace: Memory and Scenery (Zurückverfolgen: Erinnerung und Landschaft) zu eröffnen, einer Einzelausstellung mit...

Ausstellung JEDEM DAS SEINE. Malerei und Fotografie in versc...
Ausstellung JEDEM DAS SEINE Malerei in verschiedenen Techniken und Fotografien von Katharina Dyck (Russland/Deutschland), Karl Wilhelm Henke (Deutschland), Michaela Körber (Deutschland), Margarita Kerimova-Sokolova (Aserbaidschan, Deutschland),...

AUFBREZELT IS‘ – Elisabeth Rass und Herwig Maria Stark
Unter dem Titel AUFBREZELT IS‘ werden vom 23. – 29. Oktober 2017 Fotografien von Elisabeth Rass und Bilder und Objekte von Herwig Maria Stark im Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien gezeigt. Zum ersten Mal haben sich Elisabeth...

Wir machen Neukölln – Outdoor-Foto-Ausstellung in und über B...
Wir machen Neukölln – Outdoor-Foto-Ausstellung in und über Neukölln Eine Wanderausstellung im Freien mit Porträts von 12 Neuköllner Händlern soll auf den Wandel des Stadtteils aufmerksam machen und die Identifikation der Anwohner mit ihrem Kiez...

Pflanzen:

High Heels, sind Gift für Venen - Natürliche BioFlavonoide k...
Jetzt in der warmen Jahreszeit will Frau natürlich auch mehr Bein zeigen. Manchmal auch mit schönen Schuhen und besonders hohen Absätzen. High Heels eben. Allerdings bergen hohe Absätze auch Gefahren für Venen und schöne Beine, wie Wissenschaftler...

„Härtetest“ für Staudensubstrate: tegra-Versuchsbeete mit a...
Stauden und Gräser bieten bei der Anlage und Erneuerung unterschiedlichster Vegetationsbereiche in Städten, Parks und Alleen zahlreiche Vorteile. Neben der Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten in Sachen Farben, Größe und Ausbildung der Pflanzen...

Blüten:

Natur ins Haar - Blüten sind der Wiesn-Hit 2015 - Stilexpert...
Vom 19.09. bis zum 04.10.2014 ist es wieder soweit – das Oktoberfest in München lockt seine Besucher aus der ganzen Welt und Tracht ist angesagt. Ein großer Wiesn-Trend wird heuer „Blumen im Haar“ sein! Doch nur wer sich im Vorfeld Gedanken zu...

Schöne Gärten inszenieren - Tipps für die neue Gartenplanung...
Andernach, 28.5.2014 Wenn es um Ideen für die schöne Inszenierung von Gärten geht, freuen sich Hobbygärtner über Tipps und Anregungen von dem versierten Gartenberater DoctorPlant. Gerade in den ersten Sommerwochen ist es besonders schön, die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Museum Elbinsel Wilhelmsburg. e.V.

Kirchdorfer Straße 163
21109 Hamburg

Claus-Peter Rathjen
Pressekontakt: 04030234861

Dr. Drygas
Museum: 04031182928

Das MUSEUM im Wilhelmsburger Amtshaus von 1724 steht auf den Grundmauern des „Adligen Sitzes Stillhorn“ von 1620. Es informiert über die Eindeichungsgeschichte ab dem 14. Jh., über die von den Welfen geprägte Barockzeit Herzog...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info