Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Urlaub & Reise

Buch-Neuerscheinung "Canada Calling"

Ein Roadtrip durch Westkanada, den Yukon & Alaska - mit Überwinterung im Yukon

Anfang 2013 entscheidet sich Nina Hassa mit einem Work & Travel-Visum ein halbes Jahr lang Kanada zu bereisen. Dass daraus fast ein Jahr werden würde, hätte sich die Protagonistin nicht träumen lassen: „Eigentlich hatte ich ursprünglich nur sechs Monate geplant, doch dann habe ich schon ziemlich am Anfang meiner Reise meinen jetzigen Lebenspartner kennengelernt, und dann kam alles überraschend anders..."
Doch zurück zum Beginn der Reise: Nina Hassa fliegt nach Vancouver und kauft sich dort einen gebrauchten Dodge Caravan, einen sogenannten Minivan. Die Rückbänke werden herausgenommen und stattdessen Luftmatratzen hineingelegt. Da diese zu unbequem sind, wird kurze Zeit später auf dem Parkplatz eines Baumarktes einfach ein Bett gezimmert.
Den Roadtrip startet die Protagonistin nicht allein. Bereits vor ihrer Reise hat sie sich mit einer anderen Backpackerin im Internet für diesen Trip verabredet.
Titelbild des Buches

[Großes Bild anzeigen]
Wenige Tage nach dem Autokauf geht es dann auch schon los Richtung Norden auf dem einsamen Cassiar Highway hinein in den Yukon und weiter bis nach Whitehorse. Viele Schwarzbären kreuzen ihren Weg, einer möchte sogar etwas vom ihrem Abendessen naschen. Übernachtet wird selbstverständlich im Auto auf Campingplätzen oder einfach wild und versteckt in der Natur. „In Whitehorse hat mir meine Reisepartnerin dann eröffnet, dass sie wieder zurück nach Deutschland will. So stand ich plötzlich allein da und brauchte schnell einen neuen Reisepartner für meinen weiteren Trip nach Alaska", rekapituliert Nina Hassa. Doch erst einmal folgt ein "Abstecher" auf dem unasphaltierten 738 Kilometer langen Dempster Highway über den Polarkreis bis nach Inuvik. „Das war Abenteuer und Freiheit pur!", schwärmt Nina Hassa noch heute. Danach lernt sie ihren neuen Reisepartner kennen, den sie über eine Such-Anzeige in einer Facebook-Gruppe findet. „Als ich Kolja das erste Mal sah, dachte ich nur: 'Hoffentlich geht das gut.' 14 Jahre jünger und 35 Zentimeter größer als ich und dann auch noch lange Haare. Aber wir sind immer noch zusammen!", lacht die Autorin.
Es folgt die Tour über den Top of the World Highway nach Alaska zum berühmten Denali Nationalpark. „Eine Wahnsinnskulisse und eine unglaubliche weite Wildnis, wie im Bilderbuch", erinnert sich die Autorin weiter mit einem Funkeln in den Augen. Weitere Highlights folgen: die Kenai Peninsula südlich von Anchorage, der Kluane Lake zurück im Yukon und dann natürlich die 10-tägige Kanutour auf dem Teslin und Yukon River, die Nina Hassa und ihr neuer Reisepartner Kolja ganz allein unternehmen.
Danach verlässt Kolja die Autorin und fliegt nach Calgary. Fortan ist Nina Hassa allein unterwegs, beobachtet Grizzlys beim Fischen und wirkt ihrem Herzschmerz mit Fahren entgegen, erst auf dem langen Alaska Highway Richtung Süden, dann durch die Rocky Mountains, wo sie viele Wanderungen unternimmt. Hinter den Rocky Mountains bleibt der Dodge Caravan dann schließlich liegen. Nach dem Abschleppen und der Reparatur geht es zurück nach Vancouver, wo die Autorin ihr Auto verkauft und mit einem Mietwagen noch schnell einen Kurztrip nach Vancouver Island unternimmt, bevor sie wieder zurück nach Deutschland fliegt.


Kurz nach der Rückkehr ergibt sich für die Autorin und ihren Partner Kolja dann spontan eine Housesitting-Möglichkeit am Marsh Lake im Yukon Territory, so dass die beiden erneut nach Kanada fliegen und den ganzen Winter über auf das Haus eines Kanuverleihers aufpassen.

In ihrem Buch "Canada Calling" erzählt Nina Hassa in Tagebuchform von ihren vielen Abenteuern im Land der weiten Wildnis, der Bären und Nadelwälder, das für viele Deutsche ein Sehnsuchtsziel ist. Humorvoll und mit einer Prise Selbstironie beschreibt sie all die spannenden und einmaligen, lustigen, aber auch traurigen Erlebnisse, die ihr während der fast einjährigen Reise widerfahren sind. Das Buch ist kein Reiseführer, bietet aber jede Menge Anregungen und Tipps für die eigene Reise nach Westkanada & Alaska.

"Canada Calling" von Nina Hassa ist im Verlag "BoD- Books on Demand" erschienen und ab sofort im Buchhandel unter der ISBN 9-783743-177864 bestellbar.

Bilddateien:


Titelbild des Buches
[Großes Bild anzeigen]

14.02.2017 10:36

Das könnte auch Sie interessieren:

Erste Lesung der "Gedankenpolizei" von Thomas Dobrokovsky
Am Samstag den 30. September 2017 wurden ab 15:30 Uhr die knapp 20 Gäste mit einem Sektempfang im Fliegerheim der Flugsportgruppe Hanns Klemm Böblingen-Calw e.V. willkommen geheißen. In lockerer Runde beantwortete Thomas Dobrokovsky die ersten...

Skandalöser Buchpreis-Wettbewerb. Hilfskräfte werfen fast al...
Der Deutsche Selfpublishing-Preis 2017 soll erstmalig vergeben werden. Die Auswahl der Kandidaten ist skandalös, anonyme Hilfskräfte mit fragwürdiger Qualifikation werfen mehr als 1.778 Buchtitel (98,8 %) aus dem Wettbewerb. Die Preisvergabe...

High School in Kanada: 3 Monate noch ab September 2017
Bonn, 5. Mai 2017. Highschoolberater ec.se vermittelt auch Kurzaufenthalte in Kanada. In den klassischen Austauschprogrammen verbringen Schüler entweder ein halbes oder ein ganzes Schuljahr im Ausland. Manchen ist dies jedoch zu lang, weil die...

Roadtrip:

Das technologisch fortschrittliche Hyper Naked Bike mit Hepc...
Für Kurztrips eignet sich der Hepco&Becker C-Bow Halter, welcher für 175,00 € in anthrazit ab KW 13 erhältlich ist. Dieses Trägersystem hat eine vom Hersteller vorgegebene maximale Beladung von 5kg. Dazu passend gibt es ein Sortiment an...

Ein Roadtrip für Abenteuerlustige
Da es das wechselhafte Wetter noch nicht zulässt, sich stundenlangen Outdoor-Aktivitäten zu widmen, geht es per Pkw durch das Birgland, eine Gemeinde mit vielfältiger landschaftlicher Schönheit. Die Burgruine Lichtenegg sorgt für eine tolle...

"Stoppt die Welt, ich will aussteigen" geht in die zweite Au...
Endlich ist er da – der Frühling. Bei so viel Sonnenschein denken viele schon an den nächsten Strandurlaub und planen ihre Reisen in die Ferne. Einer, der das Fernweh sehr gut nachvollziehen kann, ist Martin Krengel. Er erfüllte sich mit einer...

Reiseberichte rund um die Welt von A+K Weltenbummler
Die beiden Reisenden A+K Weltenbummler veröffentlichten im letzten Jahr mehrere Reiseberichte. In über dreißig Jahren erlebten sie viele Länder rund um unsere Welt. Die Ziele reichten von der Karibik bis zu den Philippinen und vom Nordkap bis nach...

Work Travel:

Raus von Zuhaus - Infomesse zu Auslandsaufenthalten für Juge...
Eine Zeit lang im Ausland zu leben ist der Traum vieler junger Menschen aus Deutschland. Ob ein High-School-Jahr in den USA, Work & Travel in Australien, Freiwilligenarbeit in Costa Rica oder Au-Pair in Kanada - auch immer mehr junge Menschen aus...

Jugendliche entdecken die Welt: Youth Education & Travel Fai...
„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon“, befand schon Augusti-nus Aurelius. Jugendliche aus Wien und Umgebung können sich am Samstag, den 23. September, zusammen mit ihren Eltern im Goethe-Gymnasium darüber informieren,...

Jugendbildungsmesse zu Auslandsaufenthalten in Frankfurt
Den Koffer zu packen und aufzubrechen um ein unbekanntes Land kennenzulernen und für eine Weile dort zu leben – für viele Jugendliche ein großer Traum! Es gibt viele Pro-gramme, die solche Erfahrungen ermöglichen, z.B. Schüleraustausch,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Privatperson Nina Hassa

Nina Hassa
Johannes-Kepler-Str. 13
75378 Bad Liebenzell
Tel. 0175-8832040
www.world-calling.de

Nina Hassa ist geboren und aufgewachsen in Hamburg. Ihr frühes Interesse an fremden Ländern und ihr ständiges Fernweh brachten sie dazu, den Beruf der Reiseverkehrskauffrau zu erlernen und viele lange und kurze Reisen rund...

mehr »

zur Pressemappe von
Privatperson Nina Hassa

weitere Meldungen von
Privatperson Nina Hassa

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info