Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Buchvorstellung: Ulrich Würdemann: Schweigen = Tod, Aktion = Leben, ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993

Ulrich Würdemann, damals selbst ACT UP Aktivist, erinnert in seinem Buch "Schweigen = Tod, Aktion = Leben - ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993" als Zeitzeuge an ein Stück deutscher Aids-Geschichte.

Mit mediengängigen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen sorgten auf dem Höhepunkt der Aids-Krise, Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre, Aids-Aktionsgruppen für Aufmerksamkeit. Ziel dieser neuen Form des Aktivismus: Druck auf Politik, Medizin und Öffentlichkeit auszuüben, die Aids-Krise und vor allem die Situation von Menschen mit HIV und Aids ernster zu nehmen - und endlich zu handeln.

ACT UP entstand vor 30 Jahren, im März 1987 in New York. Knapp drei Wochen nach der Gründung trat ACT UP New York am 24. März 1987 mit einer Aktion auf der Wall Street gegen überzogene Medikamenten-Preise und für schnellere Verfügbarkeit erstmals öffentlich in Erscheinung.

In Deutschland wurde die erste Gruppe 1989 in Berlin gegründet. Weitere folgten schnell, bald gab es 13 ACT UP Gruppen in Deutschland. Doch bereits 1993 endete die ‚Blütezeit‘ der deutschen Gruppen im Wesentlichen.

Ulrich Würdemann: Schweigen = Tod, Aktion = Leben ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993 (Cover)

[Großes Bild anzeigen]

Die-Ins, Strassen-Aktionen, Boykott, Dombesetzung, Aktionen des 'zivilen Ungehorsams' - in den Aktionen von ACT UP manifestierte sich auch die Wut auf Ausgrenzung und Diskriminierung, auf Untätigkeit und Ignoranz. Nicht nur über uns, sondern mit uns - Menschen mit HIV und Aids wollten endlich selbst ihre Stimme erheben, wollten aktiv beteiligt werden.

Wie und aus welchen Beweggründen heraus entstand ACT UP? Was waren die wesentlichen Aktionen und Aktionsformen? Warum endete ACT UP nach wenigen Jahren wieder?
Ulrich Würdemann, damals selbst ACT UP Aktivist, erinnert in seinem Buch "Schweigen = Tod, Aktion = Leben - ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993" als Zeitzeuge an ein Stück deutscher Aids-Geschichte. Er lässt die Entstehung von ACT UP und die unterschiedlichen gesellschaftlichen Situationen zunächst in den USA, dann auch in Deutschland Revue passieren, erinnert an die große Bedeutung von Künstler-Gruppen wie Gran Fury für die optische Identität aber auch mediale Wirksamkeit der Aids-Aktionsgruppen. Im Mittelpunkt stehen die Aktionen von ACT UP, von Konferenz-Teilnahmen über den 'Marlboro-Boykott' bis zur Aktion im Dom zu Fulda, von Pflegenotstand über Community-Beteiligung bis Medikamenten-Forschung.

Was führte zum baldigen Ende von ACT UP, zumindest in Deutschland? Ist ACT UP heute nur noch Mythos und 'Gerümpel der Geschichte'? Hat ACT UP etwas bewirkt? Wenn ja, was? Wie sind die Aktionen aus heutiger Sicht zu bewerten? Was hat ACT UP uns heute zu sagen? Können wir aus dem aktivistischen Umgang mit der Aids-Krise in den 1980er und 1990er Jahren für heute lernen?

"Schweigen = Tod, Aktion = Leben - ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993" erinnert an eine bedeutende Phase des politischen Aktivismus - die auch Inspiration für heutige Aktivisten sein kann.

Weitere Informationen, die Pressemitteilung, das Vorwort als Leseprobe, eine Autorenbiografie und Pressebilder können Sie hier (https://cloud.nimmerland.de/index.php/s/HmoiTVqqKiLUyaa ) finden ... (Passwort: Presse2017)
Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Ulrich Würdemann, Thomas Michalak (Herausgeber)
Schweigen = Tod, Aktion = Leben
ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993
174 Seiten, Softcover, 14 Euro
ISBN: 978-3-7450-7683-7
Link zum Buch (mit Leseprobe): https://www.epubli.de/shop/buch/sch....emann-9783745076837/64786
E-Book, 1.99 Euro
ISBN: 978-3-7450-7589-2
Link zum E-Book (ePub, Leseprobe): https://www.epubli.de/shop/buch/sch....emann-9783745075892/64780

Bilddateien:


Ulrich Würdemann: Schweigen = Tod, Aktion = Leben ACT UP in Deutschland 1989 bis 1993 (Cover)
[Großes Bild anzeigen]

Ulrich Würdemann (Autorenporträt)
[Großes Bild anzeigen]

12.07.2017 11:56

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Patentanmeldung: Mit Cystus052 gegen HIV
Berlin (11. September 2014). Extrakte der speziellen Zistrosenvarietät Cistus incanus L. Pandalis (Cystus052) haben nach Forschungen der Helmholtz-Gemeinschaft offenbar nicht nur antivirale Effekte gegenüber Influenza-Viren, sondern auch gegenüber...

Aktivismus:

Michel Montecrossa veröffentlicht Single ‘Talking Anna Hazar...
Mira Sound Germany veröffentlicht die Single und DVD ‘Talking Anna Hazare’, ein New-Topical-Song von Michel Montecrossa, den er der Anti-Korruptions Bewegung in Indien und der ganzen Welt widmet. Der Song und das Video zu ‘Talking Anna Hazare’ sind...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Thomas Michalak

Thomas Michalak
Zwinglistraße 34
10555 Berlin

Thomas Michalak, 1960 in Wetzlar an der Lahn geboren. Studium der Germanistik, Philosophie, Politologie und Kunstgeschichte in Göttingen und Berlin. Fotografische Ausbildung an der Werkstatt für Fotografie Berlin-Kreuzberg...

mehr »

zur Pressemappe von
Thomas Michalak

weitere Meldungen von
Thomas Michalak

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info