Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Bundesverband AMÖ warnt vor Umzugsbetrügern

Hattersheim, 10. Oktober 2016 – Aufgrund des aktuellen Verfahrens am Essener Landgericht wegen Umzugsbetrugs warnt der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. vor Billigumzügen.
Auf diese Warnzeichen sollen Verbraucher achten:

• Vorsicht bei Schnäppchenpreisen! Wenn sich alleine schon bei einer Überschlagsrechnung aufgrund der erforderlichen Arbeitsstunden ein Stundenlohn unter dem Mindestlohn von ca. 9 Euro ergibt, heißt es Finger weg!

• Vorsicht bei Werbezetteln mit Handynummer ohne Adresse, bei Preisen ohne Mehrwertsteuer und bei Umzugsverträgen ohne Adressdaten und ohne Geschäfts- und Haftungsbedingungen!

• Vorsicht bei Umzug ohne vorherige Besichtigung und Vorsicht, wenn die Umziehenden bei Umzugsschäden haften oder dafür zahlen sollen!


Dierk Hochgesang, Geschäftsführer der AMÖ ergänzt: „Schauen Sie sich vorher genau an, mit wem Sie den Umzug machen, schließlich vertrauen Sie diesen Personen Ihr gesamtes Hab und Gut an. Achten Sie beim Umzugsvertrag darauf, was Sie unterschreiben. Der billigste Umzug kann zum Schluss der teuerste werden.“

Wer umziehen will, ist mit einem Mitgliedsunternehmen der AMÖ auf der sicheren Seite. Hier gibt es umfassende Beratung sowie ein detailliertes und transparentes Angebot und eine Rechnung auf Basis der vorher vereinbarten Kosten. Der Umzug selbst wird von Fachpersonal reibungslos und zügig durchgeführt. Die AMÖ-Unternehmen sind am rollenden Känguru zu erkennen. Auf der Internetseite umzug.org können deutschlandweit außerdem alle AMÖ-Unternehmen nach Postleitzahlen selektiert werden, die das Zertifikat „anerkannter AMÖ-Fachbetrieb“ des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. vorweisen können.

Der Hintergrund: Vor dem Essener Landgericht sind 16 Personen wegen Betruges, Erpressung, Steuerhinterziehung und Unterschlagung im Zusammenhang mit Umzügen angeklagt. Sie haben ihre Opfer mit Billigangeboten geködert. Vor dem Entladen des Umzugsgutes haben sie horrende finanzielle Nachforderungen gestellt. Dazu sagt Dierk Hochgesang: „Wir hoffen, dass die Betrüger ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Dass sie sich vor allem alte Menschen als Opfer ausgesucht haben, ist besonders niederträchtig.“


Über den Bundesverband AMÖ
Seit 135 Jahren vertritt der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. die Interessen der Deutschen Möbelspediteure. Zu den rund 900 Mitgliedsunternehmen in 18 Landesverbänden zählen Umzugsspediteure, Neumöbellogistiker, Kunstspediteure sowie Spediteure von EDV und Medizintechnik. Die AMÖ-Geschäftsstelle in Hattersheim fördert den Dialog unter den Mitgliedsverbänden und kommuniziert das Anliegen des Gewerbes. Der einzelne AMÖ-Spediteur ist über seine Mitgliedschaft in einem der Landesverbände Mitglied der AMÖ. Neben den regionalen Mitgliedsverbänden zählt die AMÖ auch die Gruppe Internationaler Möbelspediteure e. V. (GIM) zu ihren Mitgliedern.

10.10.2016 11:37

Das könnte auch Sie interessieren:

Strafanzeige gegen Bert Rürup (Ex-Vorsitzender der Sachverst...
Wie wir erfahren haben, wurde heute bei der Polizei Nordrhein-Westfalen Strafanzeige gegen Bert Rürup gestellt. Bert Rürup war von 2002 bis 2003 Vorsitzender der Sachverständigenkommission sowie der Kommission für die Nachhaltigkeit in der...

Umzug:

Frank Schäfer wird neuer AMÖ-Präsident
Präsident Gert Hebert und Vizepräsident Ekkehard Bartel scheiden aus / Jürgen Zantis neues Präsidiumsmitglied / „Möbelspediteure brauchen gerade jetzt starke Vertretung“ Kassel – 16. September 2017 – Der Möbelspediteur Frank Schäfer (54),...

AMÖ und Möbel Höffner kooperieren
- hohe Kundenorientierung der Partner - Aufklärung und Rabatt - Verbraucherschutz beim Umzug Hattersheim / Berlin – 8. September 2017 – Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. und Möbel Höffner gehen eine Kooperation ein. Mit...

Betrüger:

Die dunkle Seite der sozialen Netzwerke
Fast 1000 Star-Wars-Konten auf Facebook, Twitter, YouTube und Instagram - Nur 5 Prozent davon sind echt Forscher von Proofpoint haben im Vorfeld des Filmstarts von "Star Wars" die Echtheit von über 900 Facebook-, Twitter-, YouTube- und...

Griechischer Wein, das wahre Buch über Griechenland
Pressemitteilung Das Buch: von Reinhard A. Magnus www.griechischerwein.net Griechischer Wein... Reinhard A. Magnus beschreibt in seinem Buch den 5jährigen Aufenthalt in Griechenland, der nicht immer dem Land...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.


Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.


De. HAns Joachim Dürr
Pressesprecher
Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.
Schulstr. 53
65795 Hattersheim / Main
Tel.: 06190 - 989817
Fax: 06190 - 989820
Mail:

Über den Bundesverband AMÖ Seit über 130 Jahren vertritt der Bundesverband Möbelspedition und Logistik AMÖ e.V. die Interessen der Deutschen Möbelspediteure. Zu den mehr als 900 Mitgliedsunternehmen in 18 Landesverbänden...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info