Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Politik

CDA KRITISIERT NACHLASSENDE AUSBILDUNGSBEREITSCHAFT DER BETRIEBE

Unter dem Motto „In Deutschland steckt mehr!“ ist gestern in Berlin eine bundesweite Fachkräftewoche gestartet worden.
Im Rahmen von rund 300 Veranstaltungen wollen lokale Akteure wie Sozialpartner, Kammern und Verbände zeigen, wie Fachkräftesiche- rung vor Ort in der Praxis funktioniert.

Die CDA nimmt die Aktion zum Anlass, um an die Verantwortung der Wirtschaft für die Sicherung des Fachkräftebedarfs zu erinnern.

CDA-Landesvorsitzender Peter Rudolph: „Regelmäßig klagt die Wirtschaft über Fachkräftemangel und sieht im Zustrom von Flüchtlingen ein willkommenes neues (billiges) Arbeitskräftepotential. Doch was tut sie selbst zur Sicherstellung des Fachkräftebedarfs? Zuwenig, meint die CDA. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Ausbildung.“

Tatsache ist, dass immer weniger Betriebe in Deutschland ausbilden. Seit 2007 ist die Zahl der ausbildenden Betriebe um rund 10 Prozent gesunken und liegt nunmehr unter 21 Prozent. Begründet wird dieser Rückgang u.a.

Peter Rudolph, CDA-Landesvorsitzender

[Großes Bild anzeigen]
mit dem Anstieg unbesetzter Ausbildungsstellen. Diese Begründung kann jedoch nicht befriedigen. Vielmehr ist zu fragen, warum die angebotenen Ausbildungsplätze nicht besetzt werden konnten. Die Gründe sind vielschichtig. Ein wesentlicher Grund ist das Auseinanderklaffen von Angebot und Nachfrage. Schulabgänger konzentrieren sich bei der Lehrstellensuche unverändert auf einige wenige der mehr als 330 anerkannten Ausbildungsberufe. 2014 wurden erneut mehr als ein Drittel aller neu vereinbarten Ausbildungsverträge in lediglich zehn Berufen abgeschlossen. Bei den jungen Frauen lag die entsprechende Quote sogar bei über 50 Prozent. An der Spitze der Beliebtheitsskala rangierten dabei bei den Mädchen die Kauffrau für Büromanagement, die Einzelhandelskauffrau sowie die medizinische und zahnmedizinische Fachangestellte. Bei den Jungen führten der Kfz-Mechatroniker, der Industriemechaniker und der Einzelhandelskaufmann im Ranking. Angesichts dieser Fixierung der Jugendlichen auf wenige Berufe prognostizieren das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in ihrer gemeinsamen Berufsfeldprojektion für 2030 flächendeckende Fachkräfteengpässe in technischen Berufen, wobei sie jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Entwicklung nicht unausweichlich sondern beeinflussbar ist. Es liegt damit in der Hand der Betriebe, gegenzusteuern. Dazu gehören nach Auffassung der CDA der Verzicht auf überzogene Anforderungen an die schulische Vorbildung der Ausbildungsplatzbewerber sowie die Verbesserung der Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen bislang unat- traktiver Berufe.

Peter Rudolph: „Es sollte zu denken geben, dass gerade die Berufe, für die sich derzeit schwer Schulabgänger begeistern lassen, zumeist auch die höchste Zahl von Ausbildungsabbrechern zu verzeichnen haben.“

Etwa zwei Drittel aller Erwerbstätigem in Deutschland haben eine duale Ausbildung durchlaufen. Das duale Ausbildungssystem bildet damit bislang die wichtigste Säule zur Deckung des Fachkräftebedarfs in den Betrieben. Seit 2009 übersteigt jedoch die Zahl der Studenten die der Auszubildenden. Auf zwei Auszubildende kommen bereits 2,5 Studenten. Die CDA hält diese Entwicklung für bedenklich – zumal derzeit für lediglich 20 Prozent der Arbeitsplätze ein akademischer Abschluss notwendig ist. Peter Rudolph: „Es sollte daher im Interesse der Wirtschaft liegen, einer weiteren Akademisierung der Ausbildung gegenzuwirken und die Ausbildungsbereitschaft und –beteiligung der Betriebe zu fördern.

Bilddateien:


Peter Rudolph, CDA-Landesvorsitzender
[Großes Bild anzeigen]

27.10.2015 10:17

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Sales Coaching: ifsm startet im April 2018 Sales-Coach-Ausbi...
In der berufsbegleitenden Ausbildung zum Sales Coach lernen die Teilnehmer, aus guten Verkäufern Spitzenverkäufer zu entwickeln. „Das ist nicht machbar“ – das denken Verkäufer oft spontan, wenn sie neue Zielvorgaben erhalten. Zum Beispiel: „Ihr...

Betriebe:

Immobilienmarktplatz setzt zum Triple an - Sebuyo kommt nun ...
Der Online Marktplatz für Betriebe der Gastronomie und Hotellerie mit Niederlassungen in der Schweiz und Deutschland kündigt eine weitere Expansion an. Sebuyo öffnet seine Pforten zum 01.03.2017 in Österreich. Nach den erfolgreichen...

Karneval als Gelegenheit zum Teambuilding
Nicht nur im Rheinland haben in diesen Tagen die Karnevalisten das Kommando übernommen. Auch viele Unternehmen nutzen die „Fünfte Jahreszeit“, um ihre Mitarbeiter mit Karnevalsfeiern zu belohnen und zusätzlich zu motivieren. Gemeinsames Ausgehen...

Unterstützung für Ausbildung in den Betrieben
Unter dem Titel „Erfolgreich ausbilden“ hat die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein Veranstaltungen rund um das Thema Ausbildung gebündelt in einer neuen Broschüre zusammengestellt, die ab sofort landesweit kostenlos erhältlich ist. Das...

CDA:

CDA KRITISIERT AUSBEUTUNG VON REINIGUNGSKRÄFTEN DURCH UNREAL...
Trotz verbindlichen Mindestlohnes im Gebäudereinigungsgewerbe fühlen sich viele der mehr als 600.000 Reinigungskräfte ausgebeutet. Zu Recht meint Michael Krause, stellvertretender Vorsitzender des CDA-Kreisverbandes Bremerhaven und Mitglied des...

CDA KRITISIERT WAHLKAMPFAUFRITT VON VER.DI-CHEF BSIRSKE BEI ...
Nach § 5 ihrer Satzung ist die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di den Prinzipien der Einheitsgewerkschaft verpflichtet, d.h., einer strengen Neutralität in politisch-weltanschaulichen Fragen. Tatsächlich wird dieses Neutralitätsgebot insbesondere...

CDA FORDERT MIETPREISSPIEGEL FÜR BREMEN
Vor dem Hintergrund der trotz Mietpreisbremse auch in Bremen rasant steigenden Miet- preise erneuert und bekräftigt die CDA ihre Forderung nach unverzüglicher Erstellung eines Mietpreisspiegels für die Stadtgemeinde Bremen. CDA-Sprecher Peter...

Fachkräftemangel:

Europäische „Skill-Matching“-Test-Plattform: Prototyp erstma...
Das EU-Projekt OpenSKIMR trägt dazu bei europaweit die beruflichen Entwicklungschancen von Menschen zu verbessern und Arbeitslosigkeit zu verringern. Es „matcht“ auf Basis eines eigens entwickelten, komplexen Algorithmus die persönlichen Daten...

Internationales Karriere-Netzwerk für Köche erfolgreich gest...
Vom Foodtruck bis zum Sterne-Restaurant: Cook Concern bringt Gastronomie-Arbeitgeber und Kochpersonal zusammen Leipzig, den 17.08.2016 Cook Concern ist ein Startup aus Leipzig, das seit Anfang 2017 das erste internationale Netzwerk und...

Wirtschaft:

So meistern Dienstleister den Weg zur digitalen Erneuerung
Dorsten, 16. Oktober 2017. Die digitale Erneuerung einer Dienstleistung ist keine punktuelle Anpassung. Vielmehr handelt es sich um ein dauerhaftes Programm, mit vielen Innovationen und Lancierungen von Dienstleistungen, gerne auch experimentell,...

E-Bikes per Gehalt - Lohnoptimierungsmodelle mit der Varial ...
Brilon, 09.10.2017. Die MÜLLER & BAUER GmbH & Co. KG aus Metzingen bei Stuttgart setzt immer mehr Lohnoptimierungsmodelle im Unternehmen ein und stellt die hierbei eingesetzten steuerlichen Vergünstigungen und Lohnteile über das Personalwesen der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: CDA Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft, Landesverband Bremen


CDA Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft, Landesverband Bremen

CDA-Landesverband Bremen
Am Wall 135
28195 Bremen
Telefon 0421/30 89 40



Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft CDA ist die Arbeitnehmervereinigung der CDU - auch bekannt als CDU-Sozialausschüsse....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info