Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Call a Pizza in Dresden: Wiedereröffnung nach Hochwasserschäden

Das Franchiseunternehmen Call a Pizza hat gestern seinen fünften Dresdner Store an einem neuen Standort in der Leipziger Straße wiedereröffnet.

Berlin. Pizzafans in der sächsischen Elbflorenz haben allen Grund zur Freude: Gestern eröffnete im Dresdener Norden der fünfte Call a Pizza-Store der Elbstadt. „Der zentrale Standort in der Leipziger Straße 167 zwischen Radebeul und Leipziger Vorstadt ist ideal, da zahlreiche Stadtteile schnell und zuverlässig beliefert werden können“, sagt Markeninhaber und Geschäftsführer Thomas Wilde, „die Ausfallstraße in Richtung Nordwesten bietet aufgrund ihrer Verkehrsanbindung die optimale Ausgangslage für die Auslieferung.“ Zum zukünftigen Liefergebiet werden neben der Leipziger Vorstadt und Radebeul (Ost und West), die Stadtteile Pieschen, Trachenberge, Mickten, Trachau, Kadlitz, Übigau, Neustadt (Hechtviertel) und Hellerberge gehören.

Mit dem neuen Store baut Call a Pizza seine Präsenz in Dresden weiter aus. Der neue Call a Pizza-Store in der Leipziger Straße ist neben den Standorten in Striesen und Reick, sowie Löbtau Nord und Löbtau Süd mittlerweile der fünfte Call a Pizza-Store in der sächsische Hauptstadt. Trotzdem freut sich der Geschäftsführer über diese Neueröffnung in Dresden ganz besonders, „vor vielen Jahren mussten wir den Store in der Elbstadt wegen Hochwasserschäden schließen“, sagt Thomas Wilde, heute erstrahle er an einem neuen Standort endlich wieder im gewohnten gelb-roten Glanz.

Als Franchisepartner konnte das traditionsreiche Franchiseunternehmen abermals einen Mitarbeiter aus den eigenen Reihen gewinnen. Karsten Burrmann hat zuvor als Fahrer und später als Innendienst-Mitarbeiter in dem Call a Pizza-Store in der Pillnitzer Straße in Dresden Striesen gearbeitet.

Nun gibt er seine langjährige Erfahrung im System an das neue und hochmotivierte Call a Pizza-Team im Dresdener Norden weiter. Der langjährige Mitarbeiter kennt alle anfallenden Aufgaben, Abläufe und Arbeitsprozesse innerhalb des Stores und wird seinem Team auf allen Positionen helfend zur Seite stehen. Eine umfassende Schulung hat ihn darüber hinaus auf die neuen Herausforderungen als Franchisenehmer vorbereitet. „Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start könnten kaum besser sein“, sagt Thomas Wilde.

22.10.2014 10:12

Das könnte auch Sie interessieren:

Pizza:

Hoch im Norden: Call a Pizza-Premiere für Elmshorn
In der schleswig-holsteinischen Stadt Elmshorn hat das traditionsreiche Franchiseunternehmen Call a Pizza seinen bundesweit 105. Store eröffnet. Berlin. Nicht nur in Elmshorn sondern auch in Kölln-Reisiek, Barmstedt, Sommerland, Kolmar und...

Osmo: Pizza Co. verwandelt Kinder in Geschäftsführer
Mit dem neuen, interaktiven Spiel von Osmo schlüpfen Kinder in die Rolle eines Pizzabäckers und führen ein Geschäft mit allem, was dazu gehört. Bamberg, 04. April 2017 – Pizzen nach Bestellung backen, Kunden zufrieden stellen, Wechselgeld...

Expansion beim Pizzapionier: Call a Pizza eröffnet Store in ...
Das traditionsreiche Franchiseunternehmen nimmt im Frühjahr den 15. Call a Pizza-Store Brandenburgs in Betrieb. Berlin. Schon in wenigen Wochen können sich die Bewohner der brandenburgischen Stadt Fürstenwalde über eine kulinarische...

Zetes lädt ein zum Retail Supply Chain Summit 2016 in Köln
Hamburg, 22. September 2016 — Zetes veranstaltet mit seinem Partner Zebra am Dienstag, den 25. Oktober in der Zeit von 09.30 bis 15.00 Uhr im KölnSky über den Dächern von Köln im Rahmen seiner jährlichen Eventreihe den Retail Supply Chain Summit...

Pizzapionier erzielt deutliches Umsatzplus
Mit einer Umsatzsteigerung von gut zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr gehörte Call a Pizza 2016 erneut zu den Marktführern der deutschen Systemgastronomie. Berlin. Das traditionsreiche Franchiseunternehmen Call a Pizza zieht für das...

Fastfood vom Feinsten: Immer mehr burgerme-Stores erobern Ha...
In der Hansestadt beliefert das stetig wachsende Franchiseunternehmen burgerme mit sieben Stores bereits große Teile der Elbmetropole. Bis Ende des kommenden Jahres soll das Storenetz das gesamte Stadtgebiet umfassen. München. In der...

Hochwasser:

Hochwasser Rottal-Inn - WEKO spendet 50.000 Euro
Pfarrkirchner Einrichtungshaus unterstützt Flutopfer aber nicht nur finanziell. Eine Flutkatastrophe in noch nicht absehbarem Ausmaß hat seit vergangenem Mittwoch den Landkreis Rottal-Inn getroffen. Zahllose Haushalte und Häuser sind verwüstet,...

Aroniasträucher strotzten dem Hochwasser und bewiesen außerg...
Dresden; Juni 2014. Es ist genau ein Jahr her, da waren Dresden und Umgebung von den Fluten des Juni Hochwassers betroffen. Über 2,5 Billionen Liter Wasser regnete es innerhalb von nur vier Tagen herab.Als am 06.06.2013 der Scheitelpunkt der Elbe...

Dresden:

Anschluss an System Alliance: Hellmann Dresden führt Transpo...
Mit dem Anschluss an das Netzwerk der Stückgutkooperation System Alliance hat der Standort Dresden der Hellmann-Gruppe ein neues Transport-Management-System (TMS) eingeführt. Die Software alH.4 von active logistics Herdecke bildet sämtliche...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Call a Pizza Franchise GmbH


Call a Pizza Franchise GmbH

Call a Pizza Franchise GmbH
Frankenallee 18
14052 Berlin

E-Mail:
Telefon: 08028 / 42 98 20
Weitere Informationen unter www.call-a-pizza.de/presse

Call a Pizza gehört in Deutschland zu den Marktführern der Pizzabringdienste und erwirtschaftete im Jahr 2009 einen Nettoumsatz von 23 Millionen Euro. Das expandierende Unternehmen ist bundesweit an ca. 80 Standorten vertreten....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info