Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Center Connected Industry und PSI Logistics realisieren IoT-Applikationen

PSI-Software steuert Forschungsaufbau auf dem RWTH Aachen Campus Aachen, 06.02.2017. Die PSI Logistics GmbH, ein Mitglied im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus, kooperiert mit dem Center Connected Industry bei der Implementierung eines Demonstrators für Anwendungen des Internet der Dinge (IoT – Internet of Things). Die Lösung wird im Februar auf den 15. Hamburger Logistiktagen vorgestellt.

Das Ziel der Zusammenarbeit mit der branchenübergreifenden Community im Center Connected Industry ist es, „Industrie 4.0 in der Logistik erlebbar zu machen“, erläutert Dr. Giovanni Prestifilippo, Geschäftsführer der PSI Logistics. Im Rahmen des Centerprojekts „Smart Parcel“ unterstützt PSI-Software in der angeschlossenen „Demonstrationsfabrik“ einen Show-Case für Anwendungen des Internets der Dinge unter Live-Bedingungen. Dazu kommunizieren Module des Transport-Management-System PSItms IoT-Beacons. Ein prototypisches Live-System wird am 15. und 16. Februar 2017 im Rahmen der Hamburger Logistik-Tage vorgestellt mit dem Fokus Industrie 4.0 erlebbar zu machen. Der Datenfluss startet mit dezentralen Sensorelementen, die Echtzeitdaten von Transportgut und -mitteln an die PSItms-Anwendung weiterreichen. Die relevanten Informationen werden durch mobile Apps direkt am Ort des Geschehens bereitgestellt, um Transportprozesse und intralogistische Materialflüsse zu optimieren.

„Das Center Connected Industry – Next Level Information Logistics überführt neue Technologien und Möglichkeiten des Internets der Dinge durch frühzeitige Bewertung und Erprobung auf direktem Wege in produktiven Nutzen. Die Infrastruktur des Centers mit dem 5G-ApplicationLab und der angeschlossenen Demonstrationsfabrik für Industrie 4.0 bietet ein reales Produktionsumfeld, um neue Technologie- und Lösungskombinationen in praxisnahen Anwendungsfällen zu entwickeln und direkt vor Ort evaluieren zu können. FIR-Geschäftsführer Prof. Dr.-Ing. Volker Stich weist in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung des Faktors Zeit hin: „Zusammen mit Ericsson haben wir die Gelegenheit, 5G bereits vor der Markteinführung auf die konkreten industriellen Anwendungspotenziale abzuklopfen. Somit kann die Schlüsseltechnologie der industriellen Vernetzung dann direkt vom Start weg produktiven Nutzen stiften.“


Auf dem RWTH Aachen Campus forschen Experten seit 2009 an definierten, relevanten Themen. Die Forschungsbereiche werden durch Cluster repräsentiert, die in Center unterteilt sind, in denen jeweils interdisziplinäre Wissenschaftlerteams und Industriekonsortien gemeinsam an speziellen Zukunftsfragen mit visionären Lösungsansätzen arbeiten.
[2.696 Zeichen inkl. Leerzeichen, 01. Februar 2017]

09.02.2017 15:26

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

ZUFALL logistics group: Logistik trifft Kultur in Göttingen ...
Göttingen, 31. Mai 2017 --- Das Logistik Center „Am Siekanger“ wurde am Abend des 17. Mai 2017 in einen Konzertsaal verwandelt: Im Rahmen der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen wurde die Multi-Perkussionistin Sabrina Ma in ihrem Programm...

Verständnis der Connected Customer Journey schaffen - TNS st...
Unternehmen und Konsumenten kommen heutzutage an einer immer weiter steigenden Anzahl von On- und Offline Touchpoints miteinander in Kontakt, wodurch die Komplexität der Connected Customer Journey deutlich zugenommen hat. Gleichzeitig formulieren...

active logistics: Neue Führungsstruktur – Drei-Mann-Team lei...
Das Solution Center Niederaula von active logistics hat eine neue Führungsspitze. Seit Herbst leiten Bernd Leibold, Mario Vogt und Andreas Schofeld den Standort. Zuvor waren alle drei dort bereits als Bereichsleiter tätig.   Niederaula/Berlin,...

warehouse-logistics.com – active logistics wird Mitglied im ...
Seit Kurzem ist active logistics Mitglied des Beirats der Online-Plattform warehouse-logistics.com. Das Portal des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik informiert mit einer Datenbank über die Eigenschaften der Lagerverwaltungssysteme...

Itzehoer Versicherungen: Forum zu „Connected Car“
Rund 200 Gäste kamen in die Hauptverwaltung, um beim diesjährigen „Itzehoer Forum zum Thema „Connected Car“ aus der Sicht von Fachleuten einen Blick in die bereits angebrochene automobile Zukunft zu erhalten. Die zunehmende Digitalisierung...

Events realisieren, die begeistern
Intensivkurs „Eventmanager“ im Oktober in München Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet vom 9. bis 12. Oktober 2017 den Zertifikatskurs „Eventmanager“ in München. Das viertägige Qualifikationsprogramm vermittelt die zentralen Tools und...

Blackbit und Third Pole realisieren Mehrmarkenauftritt
Göttingen, Januar 2016 // Blackbit, die Agentur für Absatzmarketing und Digital Commerce, und Third Pole, Brand Manufaktur für die Outdoor-Branche, haben für die Schweizer Unternehmensgruppe Katadyn Group den grafischen und...

Connected Car Expo der Los Angeles Auto Show mit neuer Innov...
Risikokapitalgeber Nokia Growth Partners präsentiert Neugründungen aus dem Mobilitätsbereich • Zahlreiche Automobil- und Technologie-Unternehmen bei der dritten Connected Car Expo (CCE) am 16. und 17. November • Apio Systems und High Mobility...

Das intelligente Gebäude realisieren – mit Lösungen von pri...
Wer sich mit Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik befasst kommt an primion nicht vorbei. Die individuellen Systeme basieren auf jahrzehntelanger Erfahrung, sind zertifiziert und weltweit tausendfach erfolgreich im Einsatz. Auf der...

Connected Car Expo der Los Angeles Auto Show zeigt die Zukun...
Mercedes-Benz, Volkswagen und Continental mit Auftritten beim weltweit führenden Branchenforum für vernetztes und autonomes Fahren / Auto-Hacker Chris Valasek spricht über Cybersecurity im Automobilbereich Los Angeles, 4. November 2015 – Mit...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: FIR e.V. an der RWTH Aachen


FIR e.V. an der RWTH Aachen

FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail:

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. FIR ist ein selbstständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55-jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info