Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Ceramic Polymer: UV-resistente Beschichtung für den längsten Wildwasserkanal Deutschlands im „Tropical Islands“

„Tropical Islands“ ist Europas größte tropische Urlaubswelt mit einzigartigen Wasserparks, Attraktionen und auch Übernachtungsmöglichkeiten.
Vor Kurzem wurde im Außenbereich AMAZONIA Deutschlands längster Strömungskanal „Wild-Water-River“ eröffnet. Zum Schutz vor UV-Strahlung, Verwitterung und Abrieb wurde der 250 m lange Betonkanal mit Ceramic Polymer Beschichtungssystemen versehen.

Der „Tropical Islands Dome“ ist sagenhafte 360 m lang, 210 m breit und 107 m hoch. Aus der ursprünglichen Luftschiffwerft wurde eine eindrucksvolle Badelandschaft geschaffen. Der „Wild-Water-River“ stellt ein zentrales Highlight im neu gestalteten, 35.000 qm großen Außenbereich dar, in dem Wassertemperaturen von 31°C für ein ganzjähriges Badevergnügen sorgen.

Die Fa. ISDW GmbH verwendete für die Beschichtung des Strömungskanals die Produkte von Ceramic Polymer. So ist der leuchtend blaue „Wild-Water-River“ für lange Zeit vor äußeren Einflüssen geschützt.

Technische Details
Projekt: Beschichtung Betonkanal, 1.300 m2 Oberfläche, 250 m Länge

Vollendetes Projekt mit effektiven 3-Schicht-Konzept

[Großes Bild anzeigen]

Produkt Grundierung: CP-SYNTHOFLOOR 8010
Beschichtungsprodukt: PROGUARD CN 200
Produkt Topcoat: PROGUARD 169 (PTC)
Produktanforderungen: Exzellente Abriebfestigkeit sowie
Resistenz gegen UV-Strahlung, Verwitterung und Chlorbelastung
Applikation der Beschichtung: ISDW GmbH, Mittenwalde


Vom rauhen Beton zur geschmeidigen Oberfläche
Die Bearbeitung des Betonkanals war für die Fa. ISDW ein aufwändiges, 3 Monate andauerndes Beschichtungsprojekt. Zunächst wurde die Einhausung der Baustelle vorgenommen und die Fläche sandgestrahlt. Mit der Grundierung CP-SYNTOFLOOR 8010 wurde der Beton vorbereitet. Dieses Produkt diente ebenfalls - mit Quarzsand vermischt - als Spachtelung für die Egalisierung von Betonausbrüchen und Schalkanten.

Danach wurden Probeläufe mit strömendem Wasser gestartet. Fließgeschwindigkeit und Wasserlauf wurden beobachtet und im Anschluß durch Mörtelaufbauten im Kanal wie gewünscht verändert. Eine Feinspachtelung auf der gesamten Fläche sorgte für eine glatte Oberfläche.

Nach dem Anschleifen der Oberfläche konnte nun die Beschichtung PROGUARD CN 200 aufgebracht werden. Diese Zwischenschicht beugt zusätzlich zur Deckschicht folgenschweren Abrieberscheinungen vor; durch die starke Strömung des Wassers ist die Abrasionsfestigkeit der Produkte äußerst wichtig.

Der Topcoat PROGUARD 169 (PTC) verleiht dem „Wild-Water-River“ neben einem lang anhaltenden Schutz gegen Chlor und UV-Belastung, Witterung und Abrieb ein äußerst ansprechendes Erscheinungsbild. Die porenfreie, seidenglänzende Oberfläche weist zudem eine ausgezeichnete Farbstabilität auf.

Bilddateien:


Vollendetes Projekt mit effektiven 3-Schicht-Konzept
[Großes Bild anzeigen]

Nach der Grundierung wurde Fläche angeschliffen und das Beschichtungsprodukt PROGUARD CN 200 aufgetragen
[Großes Bild anzeigen]

Als 3. Schicht wurde der Decklack PROGUARD 169 (PCT) appliziert
[Großes Bild anzeigen]

19.07.2016 11:02

Das könnte auch Sie interessieren:

grantum: Betonprodukte wie Naturstein
Steinliebhaber aufgepasst: Betonprodukte sind in aller Munde und stellen eine beachtenswerte Alternative zu Naturwerksteinen dar. Warum? Hochwertiger Beton ist widerstandsfähig, frostbeständig und lässt hinsichtlich Gestaltung, Formgebung und...

Effizienter Tunnelbau dank kurzer Wege
Sindelfingen-Darmsheim, 10.02.2016. Seit langer Zeit ist es geplant, das Ortzentrum des Sindelfinger Ortsteils Darmsheim mithilfe der sogenannten Nordumfahrung vom Durchgangsverkehr zu entlasten. Das Kernstück dieses Projekts ist der Bau eines 460...

Korrosionsschutz:

ISOTEST® Branchenlösungen - ELMED Messtechnik bietet abgesti...
Zum Schutz vor Korrosion und Undichtigkeiten werden Rohrleitungen und Armaturen sowie Tanks und Behälter als auch Bauwerkskonstruktionen mit einer schützenden Beschichtung versehen. 100-prozentige Porenfreiheit ist das Ziel und zwingende...

Produktneuheit: Kartuschensysteme mit Ceramic Polymer Besch...
Die aufwändige Prozedur der Beschichtungsapplikation wird so deutlich erleichtert. Eine optimale, kostensparende Lösung für Kleinprojekte, schwer zugängliche Bereiche oder Reparaturmaßnahmen! VORTEILE DER...

Ceramic Polymer: Bestmöglicher Korrosionsschutz mit unserer ...
Heidenheim: Die Firma W.T.S.-Ludwig, Apparate- und Anlagenbau, verwendet Ceramic Polymer Beschichtungen für den optimalen Korrosionsschutz von speziellen Filteranlagen und Reaktorbehältern. Gezielt auf die Produktanforderungen abgestimmt bietet die...

Die Ceramic Polymer GmbH nimmt an der „Nace Corrosion 2016“ ...
Die Ceramic Polymer GmbH stellt Premiumbeschichtungen mit eingebundenen Keramikpartikeln sowie innovativen organo-ceramic®-Füllstoffen für höchsten Korrosionsschutz in verschiedenen Industrien her. Bei der „Nace Conference Corrosion 2016“, der...

Wetterbeständig:

Flexibles Reparatur- und Schutzsystem für Flachdächer – Naht...
Viele herkömmliche Feuchtigkeitssperren für Flachdächer wie Dachpappe können nicht ohne Verbindungsstellen bzw. Nähte aufgebracht werden und passen sich nur schwer unregelmäßigen Konturen an, sodass Wasser am Abdichtungsmaterial vorbei in das...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Ceramic Polymer GmbH


Ceramic Polymer GmbH

Ceramic Polymer GmbH
Stephanie Wünsch
Daimlerring 9
32289 Rödinghausen
Tel. 05223-96276-23
email:

Die Ceramic Polymer GmbH stellt hochwertige Korrosionsschutzbeschichtungen für verschiedenste Anwendungsbereiche her. Durch die chemische Einbindung von mikroskopischen Keramik- und Spezial-Partikeln werden Beschichtungen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info