Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Christoph Keese spricht über die Digitalisierung und ihre Folgen für die Wirtschaft

Dorsten, 7. November 2017. „Silicon Germany – Kapieren, nicht kopieren“ lautet der Vortrag des Journalisten und Publizisten Christoph Keese auf dem 37. KVD Service Congress.
Er wird als Special Guest am 10. November 2017 im Hilton Hotel Munich Airport über die Digitalisierung sprechen, und darüber, was sie mit Unternehmen macht. Digitalisierung ist für ihn derzeit das heißeste Schlagwort.

Und seiner Ansicht muss das auch so sein, weil Deutschland in Sachen Digitalisierung zwar auf einem guten Weg sei, aber auch noch einen erheblichen Rückstand aufzuholen habe. Das betreffe auch die Führungskultur in Unternehmen. Digitalisierung fasse als Oberbegriff viele technische Entwicklungen zusammen, die gleichzeitig verlaufen – und das mit großer Geschwindigkeit. Führungskräfte könnten heute nicht mehr einfach eine Richtung vorgeben, sondern müssten in Unternehmen Netzwerke bilden, um mit dem Tempo Schritt zu halten. In Zeiten der Digitalisierung müsse man immer darüber nachdenken, was passieren könnte, meint Christoph Keese. Er sieht Plattformen als die ersten großen Gewinner der Digitalisierung an. Das betreffe viele Angebote und Branchen. Will man selbst in der Digitalisierung erfolgreich sein, müsse man sich auch mit dem Thema Disruption beschäftigen. Das betreffe das eigene Business, aber auch den Blick auf neue Geschäftsmodelle. Er selbst denke gerne darüber nach, wie Geschäftsmodelle durch das Digitale zerstört werden könnten. Disruptive Unternehmen – oft Start-Ups – schauten nach Ineffizienzen und Potenzialen für Verbesserung durch neue Angebote und Lösungen, die vor allem das Geschäft für die Kundenseite optimieren.

Deine Erfahrungen bringt Christoph Keese unter anderem aus seiner Zeit im Silicon Valley mit. Er ist erfolgreicher Buchautor („Silicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt“) und Manager beim Medienunternehmen Axel Springer. Er war unter anderem Chefredakteur der „Financial Times Deutschland“, der „Welt am Sonntag“ und von „Welt Online“. 2013 hat er ein halbes Jahr für sein Unternehmen im Silicon Valley gelebt und gearbeitet. Er kennt die Arbeitsweise, Kultur und Geschäftsmodelle des Silicon Valley so gut wie wenig andere Europäer. Für sein Buch „Silicon Germany – Wie wir die digitale Transformation schaffen“, erschienen im Knaus-Verlag, hat Christoph Keese den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2016 gewonnen. Jetzt ist er zu diesem Thema auf dem KVD Service Congress zu hören und zu erleben.


HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Sie sind herzlich eingeladen, am KVD Service Congress und am Vortrag von Christoph Keese teilzunehmen. Bei Interesse melden Sie sich zwecks Akkreditierung bei Alexandra Engeln, .


Ihre KVD-Ansprechpartner:
Markus Schröder, KVD Geschäftsführer, Tel: 02362 . 9873-0,
Alexandra Engeln, Marketing & Kommunikation, Tel: 02362 . 9873-14,

Ihr Presse-Ansprechpartner:
Michael Braun, KVD Redaktion, Tel: 02309 . 7847-113,

07.11.2017 18:25

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

„Wer wettbewerbsfähig sein will, muss den Wert von Daten erk...
Dorsten, 13. November 2017. Für Unternehmen ist das Gewinnen von Informationen und Wissen aus Daten ein zentraler Erfolgsfaktor. Wer wettbewerbsfähig sein will, muss ihren Wert erkennen und sie für sein Geschäftsmodell nutzbar machen. Doch welche...

Unvergleichliche Rollenkonzept in der Fördertechnik
Mit großer Leidenschaft und basierend auf seiner langjährigen Erfahrung hat Dieter Specht, der Mitbegründer der Interroll-Gruppe die Rolle wieder neu erfunden. Sie besteht aus einem Rollenkörper aus Polyamid oder mit Reifen aus Polyurethan zum...

So meistern Dienstleister den Weg zur digitalen Erneuerung
Dorsten, 16. Oktober 2017. Die digitale Erneuerung einer Dienstleistung ist keine punktuelle Anpassung. Vielmehr handelt es sich um ein dauerhaftes Programm, mit vielen Innovationen und Lancierungen von Dienstleistungen, gerne auch experimentell,...

CDU-SOZIALAUSSCHÜSSE GEGEN LOCKERUNG DER ARBEITSZEITVORSCHRI...
CDA: KEINE FREIKARTE FÜR ARBEITGEBER ZUR WILLKÜRLICHEN VERLÄNGERUNG DER ARBEITSZEIT Der CDA-Landesverband Bremen hat der Forderung des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland nach Abschaffung...

Congress:

Service 4.0 – heute und morgen: Innovative Unternehmen zeige...
Dorsten, 22. Mai 2017. „Service 4.0 – heute und morgen“ lautet der Titel des 37. KVD Service Congress, der vom 9. bis 10. November 2017 in München stattfinden wird. Damit widmet sich der Service-Verband KVD e. V. intensiv der Diskussion darüber,...

36. KVD Service Congress präsentiert Services für den Markt ...
Dorsten, 16. August 2016. Am 3. und 4. November 2016 veranstaltet der Service-Verband KVD e. V. im Hilton Hotel Munich Airport die 36. Auflage seines traditionellen Service Congress. Die begleitende Fachmesse bietet Service-Lösungen von über...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Kundendienst-Verband Deutschland e.V.


Kundendienst-Verband Deutschland e.V.

Ihr KVD-Ansprechpartner:
Markus Schröder, KVD Geschäftsführer
Pliesterbecker Straße 165, 46284 Dorsten
Tel: 02362 . 9873-0,

Ihr Presse-Ansprechpartner:
Michael Braun, KVD Redaktion
Medienhaus Waltrop, Dortmunder Straße 34-38, 45731 Waltrop
Tel: 02309 . 7847-113,

Der Kundendienst-Verband Deutschland e.V. KVD ist europaweit der größte und bedeutendste Berufsverband für Führungskräfte im Kundendienst und im Service. Eine breite Palette von Leistungen sorgt für ein starkes Angebot,...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info