Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Christoph Marloh von Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH zum A- Rating des Fonds für nachhaltige Wohnimmobilien

Hamburg, den 23.6.2011. Der Renditefonds Nord für nachhaltige Wohnimmobilien hat das Rating A- von Invest-Report erhalten.
Der unabhängige Bewerter von geschlossenen Fonds attestierte der Emission von Grundbesitz 24 eine "solide Konzeption" sowie eine "überdurchschnittlich hohe Einnahmesicherheit". Die Beurteilung wurde am 18. Juni 2011 erstellt.

Laut Invest-Report eignet sich eine Teilnahme am Nachhaltigen Wohnimmobilien Fonds von Grundbesitz 24 "sehr gut als Portfoliobeimischung für Anleger, die in deutsche Immobilien investieren möchten". Zum Initiator hebt Invest-Report eine "sehr kompetente Geschäftsführung" mit überzeugenden Resultaten eines Geschäftsführers im Wohnimmobiliensegment sowie eines zweiten Geschäftsführers mit erfolgreicher Unternehmerhistorie außerhalb des Bereichs Wohnimmobilien hervor. Fernerhin verweist Invest-Report auf die Einbindung "sehr gut gewählter Projektpartner". Hinsichtlich der Investition sowie Erwerbsfinanzierung verweist Invest-Report auf ein schon gekauftes"sehr erfolgversprechendes" Wohnungs-Erstportfolio, einen behutsam dimensionierten Kreditanteil ebenso wie vernünftige Investitionskriterien für weitere Investments. Ebenso genannt werden die "sehr geringen" Fondskosten.

"Wir freuen uns sehr über die Bestätigung des Fonds Nord durch erfahrene Analysten", sagt Christoph Marloh, Geschäftsführer von Grundbesitz 24, dem Anbieter des Nachhaltigen Wohnimmobilien-Renditefonds. "Das Rating von A- für den Wohnimmobilienfonds Nord beweist, daß nachhaltige Wohnungsinvestments mehr als konkurrenzfähig sind". Nähere Angaben zu Christoph Marloh sind an dieser Stelle einsehbar: http://www.christoph-marloh.de/index.htm .

Hinsichtlich der Erfolgsperspektiven des Renditefonds verweist Invest-Report auf die stabile Einkünftesicherheit durch weite Mieterstreuung und Konzentration auf eine wachsende Metropolregion. Die Ergebnisprognose bezeichnet Invest-Report als realistisch. So seien z. B. für die laufende Erhaltung 11 % der Nettokaltmiete kalkuliert worden. Die Investitionen des Renditefonds böten Inflationsschutz und weiteres Potential für Wertsteigerungen. Invest-Report verweist auf das Zusatzpotential in Gestalt von etwaigen öffentlichen Beihilfen, die nicht eingeplant worden seien ebenso wie auf den großen Leistungsansporn für den Initiator durch die nachrangige Erfolgsbeteiligung bei Erreichen von definierten Mindestergebnissen für die Anleger.

"Anleger haben den Vorteil von sicheren Cash-Flows vermieteter Wohnimmobilienbestände. Das energetische Sanierungskonzept realisiert Steuervorteile, die über die geplanten Revisionen des Steuerrechtes hinausgehen. Die Fonds für Nachhaltige Wohnimmobilien geben hiermit ein praktikables Zeichen für die Energiewende. Wohnimmobilien sind für mehr als 30 Prozent des Primärenergiebedarfs in der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich", sagt Christoph Marloh, Geschäftsführer von Grundbesitz 24, dem Anbieter von nachhaltigen Wohnimmobilien-Renditefonds. Nähere Angaben zu Christoph Marloh sind hier einsehbar: http://christophmarlohfonds.wordpress.com/author/cmarloh/ .

Zu Invest-Report:
Invest-Report wurde im Jahr 2007 als unabhängiges Unternehmen für die Beurteilung ausgewählter außerbörslicher Emissionen gegründet. Die Teilhaber und Mitwirkenden verfügen über mehrjährige Praxis in der Begutachtung geschlossener Fonds, im Finanzwesen sowie in der Beratung von Unternehmen.

Zu den Nachhaltigen Wohnimmobilien Renditefonds:
Die Fonds investieren in Objekte in norddeutschen Metropolregionen ab Baujahr 1960 und streben die energetisch nachhaltige Bewirtschaftung des zu erwerbenden Bestandes an. Wohnimmobilien sind für mehr als 30 % des Primärenergiebedarfs verantwortlich. Durch energetische Modernisierungen kann der Primärenergiebedarf je nach Herstellungsjahr um bis zu 80% reduziert werden. Für die Bestandsobjekte des ersten Renditefonds ist ein Verbrauch von Primärenergie von weniger als 100 kWh/m2a sowie eine Gesamteinsparung von 102 Millionen kWh bzw. 10,2 Millionen Liter Heizöl geplant. Mit der eingesparten Energie ließe sich Wärmedamm-Werkstoff für eine Stadt von über 4.000 Einfamilien-Wohnhäusern erzeugen. Der Fonds verbindet einen beachsichtigten Nachsteuer-Überschuß von 6,9% p.a. mit dem erhöhten Schutz von Mietern vor künftig weiter steigenden Energiepreisen. Die laufenden Auszahlungen belaufen sich auf im Durchschnitt 4,6 % p.a. Sie beginnen mit 2,7 Prozent in 2011 und steigen auf 7 Prozent per annum zum Schluss der Laufzeit. Am Ende der Laufzeit erfolgt zusätzlich zu den laufenden Auszahlungen und der Kapitalrückzahlung eine weitere Auszahlung an die Anleger aus dem prognostizierten Verkaufsgewinn. Mittels frühzeitiger Koordination mit den Behörden werden möglicherweise gegebene soziale Mieterbelange berücksichtigt.

Über Grundbesitz 24:
Die Grundbesitz 24 GmbH besitzt eine erfolgreiche Leistungsbilanz im Arbeitsgebiet der Akquisition, der Finanzierung, der Entwicklung, der laufenden Bewirtschaftung und der Vermarktung von Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen. Unter der Direktion des Geschäftsführers Rudolf Marloh hat die Grundbesitz 24 GmbH von 2002 bis 2005 einen Wohnimmobilienbestand von Euro 6,8 Millionen akquiriert, mit einer Rendite in Höhe von 7Prozent bewirtschaftet und mit einem Gewinn von 26% veräußert (IRR der GmbH=8Prozent vor Steuern). Vorher hatte Herr Marloh als Alleingeschäftsführer der Telos Haus und Grund Hamburg GmbH von 1997 bis 2000 einen Bestand an Wohnimmobilien von Euro 37,8 Millionen erworben, mit einer Rendite von 9 % bewirtschaftet und mit einem Vorsteuergewinn in Höhe von 20 % veräußert (IRR der GmbH = 11% vor Steuern).

23.06.2011 21:21

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Renditefonds:

König & Cie. Produktentanker Fonds IV - Renditefonds 73: OLG...
Das Oberlandesgericht Celle als Berufungsgericht in zweiter Instanz gab einer Klage einer Anlegerin des Schiffsfonds König & Cie Produktentankerfonds IV – Renditefonds 73 (MT “King Douglas” Tankschifffahrts GmbH & Co. KG und MT “King Daniel”...

PROJECT Investment Gruppe über den Trend, dass auch kleinere...
Bamberg, 11.12.2017. Die nicht wegzudiskutierenden Preissteigerungen von Immobilien in den Metropolstädten - auch ‚Big 7’ Städte (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart) genannt – ziehen offensichtlich auch...

Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden
Was Frau Merkel vor einem Jahr nun endlich ganz offiziell aussprach, wissen die Heimbetreiber und Fachkräfte schon länger. Doch trotz seit Januar 2017 geltenden Mindestlohn, steht die Forderung nach „Pflegekräfte müssen besser bezahlt werden“ immer...

WertArt bringt Künstleruhren mit starkem Konzept auf den Mar...
Mit der Gründung der Marke WertArt bringt das kreative Team um Anita Horn-Lingk, Gesellschafterin von Horn Wertheim GmbH und Sohn Oskar Lingk handgefertigte Wanduhren auf den Markt. Aus der gewachsenen Erfahrung des 113 Jahre alten...

Zinshaus:

Bremen mit VON POLL COMMERCIAL
Frankfurt am Main, 16. Juni 2016. Seit kurzem ist VON POLL COMMERCIAL auch in Bremen mit einem eigenen Büro vertreten. Jörg Tantzen, studierter Diplom-Kaufmann und Immobilienökonom, leitet den Standort. Ihm zur Seite stehen zurzeit drei in der...

Starke Nachfrage nach Renditeimmobilien zum Jahresende, weit...
Das zum Jahresende deutlich gestiegene Interesse am Erwerb von Zinshäusern hat zu weiteren Verkäufen aus unserem Bestand in Wickede a.d. Ruhr geführt. Privatanleger konnten sich bei den Besichtigungsterminen vor Ort von dem guten Zustand der...

Christoph Marloh über Nachhaltige Wohnimmobilien für den Wer...
Negative Realzinsen als Herausforderung für Stiftungen Die Geldentwertungsraten steigen und haben die Umlaufrenditen der Bundesanleihen deutlich hinter sich gelassen. Der Preisindex stieg in diesem Jahr um 2,7 Prozent - nach 1,5% im Schnitt der...

Die Nachhaltige Wohnimmobilien Renditefonds von Fondsanbiete...
Effizienzziele der Renditefonds liegen um 32% unter der Richtmarke von Senat und Verbänden. Hamburg, 21.9.2011. Die Energiesparziele der Nachhaltige Wohnimmobilien Renditefonds von Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH liegen etwa 32% unter den...

Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH zur finanziellen Repressio...
Hamburg, 14.8.2011. Der Begriff der Finanziellen Repression bezeichnet die staatliche Kapitallenkung zwecks Entschuldung öffentlicher Haushalte vor dem Hintergrund ansonsten freier Märkte. Er wurde 1973 durch die US-Ökonomen Shaw und McKinnon...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH


Grundbesitz 24 Emissionshaus GmbH

Am Heestern 26
21218 Seevetal

Christoph Marloh
04105 6 900 800

Die Grundbesitz 24 GmbH verfügt über eine erfolgreiche Leistungsbilanz im Bereich des Erwerbes, der Finanzierung, der Entwicklung, der Bewirtschaftung und der Vermarktung von Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen. Unter der...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info