Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Das Miteinander ermöglichen: durch Ergotherapie mehr Lebensqualität für Alzheimer-Patienten und ihre Angehörigen

Karlsbad, den 15.09.12 „Demenz: zusammen leben“ lautet dieses Jahr das Motto zum Welt-Alzheimertag.
Allein in Deutschland leiden bereits über eine Millionen Menschen an Alzheimer und anderen Formen der Demenz – und mit ihnen ihre Angehörigen. Darauf, dass in dieser Situation durchaus ein Miteinander möglich ist, will der Leitgedanke dieses Welt-Alzheimertages hinweisen. Ergotherapie ist einer der wesentlichen Bausteine, um die Selbstständigkeit dieser Patienten zu erhöhen und die Belastung der Angehörigen zu reduzieren. Daher hat sich der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE) das Ziel gesetzt, sich in Zukunft noch stärker an den individuellen Bedürfnissen von Alzheimer-Patienten zu orientieren, um ihre Teilhabe zu erhalten.

Wird die Diagnose Alzheimer, die häufigste Form der Demenz, gestellt, ist dies erst einmal ein Schock für den betroffenen Menschen und seine Angehörigen. Denn der Weg ist vorgezeichnet: Rückgang der geistigen Fähigkeiten, Veränderung der Persönlichkeit und Beeinträchtigung der Körperfunktionen. Ein langer, schmerzlicher Abschied zwischen dem Patienten und seinen Angehörigen steht bevor.

Kontakt zu Freunden und Bekannten aufrechterhalten und zusammen etwas unternehmen: Das raten Ergotherapeuten ihren Alzheimer-Patienten, um den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen oder die aktuelle Situation in manchen Fällen sogar zu verbessern. (©

[Großes Bild anzeigen]

Inzwischen kennt man zwar die Ursachen für das „Entfernen vom Geist oder Verstand“ – eine Übersetzung von Demenz – doch gelang es bisher nicht, ein Mittel zur Heilung der Krankheit zu finden. Dennoch besteht die Chance, der Demenz frühzeitig etwas entgegenzusetzen, um den Verlust von Handlungs- und Merkfähigkeit hinaus zu zögern. Neben einer medikamentösen Behandlung, welche die Zerstörung der Synapsen verlangsamt, hilft Ergotherapie, bestehende geistige, psychische und körperliche Fähigkeiten zu erhalten und in manchen Fällen zu verbessern.

Ergotherapeuten machen das Leben leichter

Der Mensch und alles, was sein Leben ausmacht, stehen im Mittelpunkte der Ergotherapie: seine Angehörigen und Freunde, seine sozialen Beziehungen, sein Zuhause – sein gesamtes Lebensumfeld. „Lebensqualität verbessern“ ist das Ziel, das die Ergotherapie mit wissenschaftlich geprüften Verfahren individuell für Patienten und Angehörige realisiert. Ergotherapeuten zeigen, wie trotz Demenz noch viele Tätigkeiten selbstständig verrichtet werden können. Welche Interessen hat oder hatte der Patient? Welche Biographie liegt hinter ihm? Hier zeigen sich dem Ergotherapeuten wichtige Ansatzpunkte für jeweils auf den Einzelnen passende Ideen, die den Lebensmut fördern und den Patienten neu motivieren.


DVE setzt sich für Alzheimer-Patienten und Angehörige ein

Das Miteinander von Gesunden und Demenzkranken kann positiv gestaltet werden, wenn das Krankheitsbild bekannt ist und die Menschen trotz ihrer verminderten Fähigkeiten ernst genommen werden. Bringt man ihnen Wertschätzung und Gelassenheit entgegen, so hilft das nicht nur den Betroffenen, sondern auch den Angehörigen, die sowieso schon einer starken Belastung ausgesetzt sind. Denn das Zusammenleben mit einem dementen Mensch fordert schier unendliche Geduld und Kraft. Nicht nur, dass der betreuende Mensch körperlich und psychisch überlastet ist und oft auf ein eigenes Leben verzichtet: Der geliebte Mensch verändert zudem seine Persönlichkeit. Nichts ist mehr, wie es einmal war und das geht soweit, dass vertraute Personen nicht mehr erkannt werden. Sogar sein eigenes Spiegelbild kann dem Demenzkranken fremd werden. Angehörige müssen es ertragen, langsam den Menschen zu verlieren, den sie ihr Leben lang kannten. Das ist schwer auszuhalten und führt oft zu Beziehungskrisen. Die Ergotherapie bindet aus diesem Grund die Familie oder enge Vertraute frühzeitig in die Behandlung ein, weist auf Kommendes hin und der Ergotherapeut hilft, Strategien zu entwickeln und umzusetzen, die das Miteinander so positiv und reibungslos wie möglich gestalten.

Das Leben mit Demenz

Je früher eine klare Diagnose in der Gedächtnissprechstunde, Gedächtnisambulanz oder Memory-Klinik erstellt wird, desto besser kann Ergotherapie zusammen mit anderen Therapien den Krankheitsverlauf verzögern und lindern. Hierzu gehört auch, die Krankheit nicht zu verheimlichen, sondern Unterstützung zu suchen. Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE, http://www.dve.info ) hat sich zum Ziel gesetzt, sich in Zukunft noch stärker an den individuellen Bedürfnissen von Alzheimer-Patienten zu orientieren und ihre Teilhabe zu erhalten. Weitere Hilfe finden Betroffene und Angehörige in Selbsthilfegruppen (http://www.deutsche-alzheimer.de ) oder auch im Alzheimer-Forum (http://www.alzheimerforum.de ).

Für Betroffene:
So viele Kontakte wie möglich zu Freunden und Bekannten aufrecht erhalten – auch wenn es schwer fällt. Bewegung, ein strukturierter Tagesablauf und Aktivitäten, die Freude machen, erhalten so viel alltägliche Normalität wie möglich. Dies fällt in einer Gruppe Gleichgesinnter leichter. In vielen Städten gibt es Betreuungsgruppen, die einen Austausch und gegenseitige Motivation ermöglichen. Die Unterstützung durch einen Ergotherapeuten trägt dazu bei, das tägliche Leben zu meistern.

Für Angehörige:
Demenz verändert das Wesen des Patienten. Dies ist für Angehörige oft schwer anzunehmen: Aggression wechselt mit Depression, Lustlosigkeit mit Unruhe – auch Misstrauen gegenüber anderen Menschen gehört dazu. Dies ist oft schwer nachzuvollziehen. Dennoch ist es wichtig, den Demenzkranken so wenig wie möglich zu korrigieren und ihm zu zeigen, dass er angenommen ist. Es funktioniert besser, ihn mit liebevollen und leichten Anweisungen zu führen. Auch sollte man den von Demenz Betroffenen immer wieder ermutigen, sich an Gesprächen und sozialen Aktivitäten zu beteiligen. Ergotherapie, ambulante Pflegedienste oder Tagespflege-Einrichtungen verschaffen den Angehörigen Entlastung, so dass sie wieder mehr Zeit für ihr eigenes Leben haben

Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e. V. (DVE) bietet hilfreiche Informationen rund um die Ergotherapie. Unter http://www.dve.info erfahren Interessierte über die Therapeutensuche, welches niedergelassenes DVE-Mitglied als Ergotherapeut in ihrer Nähe praktiziert.


Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Angelika Reinecke
Tel.: 033203 80026
Fax: 033203 80251
E-Mail:

Bilddateien:


Kontakt zu Freunden und Bekannten aufrechterhalten und zusammen etwas unternehmen: Das raten Ergotherapeuten ihren Alzheimer-Patienten, um den Verlauf der Krankheit zu verlangsamen oder die aktuelle Situation in manchen Fällen sogar zu verbessern. (© DVE)
[Großes Bild anzeigen]

“Lebensqualität verbessern“! Das ist eine wichtige Devise in der Ergotherapie – auch zur Entlastung pflegender Angehöriger. Daher üben Ergotherapeuten mit Demenzkranken auch Dinge des täglichen Lebens. (© DVE)
[Großes Bild anzeigen]

14.09.2012 17:07

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Ergotherapie:

Wie Job-Coaches Krisen in Unternehmen systemisch lösen
Immer häufiger fordern Unternehmen oder Arbeitnehmer Job-Coaches an. Um Schwierigkeiten am Arbeitsplatz zu lösen, die Menschen wegen oder nach einer schweren Erkrankung, einem Unfall oder durch eine bereits bestehende Behinderung haben. „Ich...

Zu Gast beim Ergotherapie-Kongress: Politiker und Humor-Coac...
Der einmal im Jahr stattfindende Ergotherapie-Kongress ist für viele Ergotherapeuten, aber auch für zahlreiche weitere Akteure aus dem Kontext der Ergotherapie das Ereignis schlechthin. Aus gutem Grund: Der Ergotherapie-Kongress steckt voller...

Glück als roter Faden beim Ergotherapie-Kongress Bielefeld v...
„Zum Glück Ergo“! Passend zum Motto des diesjährigen Ergotherapie-Kongresses beziehen sich einzelne Veranstaltungen aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Glück. Oder sind ein Glücksfall. Wie die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion....

Ergotherapeut:

Welt-Kindertag: Was Kinder mit UEMF bewegt
Etwa jedes zwanzigste Kind, also rund fünf Prozent, leidet an UEMF (Umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktionen), einem Entwicklungsdefizit, das sich laienhaft ausgedrückt als Tollpatschigkeit zeigt. „Mit wachsenden Anforderungen ab dem...

Berufswahl Jugendliche: Ausbildung der Ergotherapeuten mit i...
Viele Jugendliche tun sich schwer mit den Plänen für ihre berufliche Zukunft. Haben sie sich dann entschieden und eine Richtung eingeschlagen, folgt nicht selten irgendwann ein Wechsel; allein die steigende Zahl der Studienabbrecher spricht Bände....

Alzheimer:

Versorgungsforscherin Steffi G. Riedel-Heller erhält Alzheim...
Mit dem diesjährigen Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung wird die renommierte Wissenschaftlerin Prof. Dr. Steffi G. Riedel-Heller (Universitätsklinikum Leipzig) ausgezeichnet. Damit geht der zum elften Mal vergebene Preis,...

Demenz:

Gut ernähren und gezielt ergänzen – Der Schlüssel zu mehr Ge...
Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind wesentliche Schlüssel zur Gesundheit, gerade im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. Ob allerdings unter unseren normalen Lebensbedingungen sich jeder immer ausreichend bewegen oder so...

Gesunde Ernährung und Vitalstoffe - Ein Schlüssel zu Gesundh...
Eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu Gesundheit und Fitness im Alter. Daran kann es überhaupt keinen Zweifel geben. So haben verschiedene Studien gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten die Chance auf ein...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V:

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V. (DVE)
Becker-Göring-Str. 26/1
76307 Karlsbad
Tel: 07248 - 91 81 0
Vorsitzender: Arnd Longrée

Seit über 50 Jahren ist der Deutsche Verband der Ergotherapeuten e.V. DVE der maßgebliche Berufsverband aller auch der angehenden Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in Deutschland. Mit über 12.000 Mitgliedern hat...

mehr »

Agentur Kontakt: Logo: textpower


textpower
www.textpower.de

textpower
Judith Wensky
Tristanstraße 3
Telefon: 0621 81099518
E-Mail:

Über Mannheim und den Text hinaus ... Ob Text pur oder komplette Kommunikations- oder Werbeprojekte - textpower Mannheim ist der professionelle Partner....

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info