Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Das Präventionsgesetz im Betrieb: Noch ein steiniger Weg

Bonn. Anfang 2016 ist das Präventionsgesetz vollumfänglich in Kraft getreten. Die Erwartungen der deutschen Unternehmen waren in Bezug auf das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) hoch.
Der Status Quo lässt sich jedoch in einem Wort zusammenfassen: Unzufriedenheit. Gerade für die Krankenkassen zeigen sich dabei noch erhebliche Potentiale.

Im Oktober 2016 haben die Markt- und Sozialforscher von EuPD Research 67 Gesundheitsverantwortliche in deutschen Unternehmen befragt. Im Mittelpunkt standen dabei Erwartungen, Erfahrungen und Wünsche im Zusammenhang mit dem neuen Präventionsgesetz.

Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Preisverleihung des Corporate Health Awards im November 2016 vorgestellt und in einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der beteiligten Akteure diskutiert. Es wird klar, dass die Erwartungen hoch waren: Zwei Drittel der Befragten wünschten sich eine höhere finanzielle Unterstützung durch die Krankenkassen. Ebenfalls unter den Top 5 Erwartungen finden sich eine stärkere fachliche Unterstützung, die proaktive Ansprache und eine adäquate Analyse der unternehmensspezifischen Bedürfnisse durch die Krankenversicherungen. Rund 35 Prozent der Befragten erhofften sich darüber hinaus eine bessere Vernetzung der Akteure im Gesundheitsmanagement.

Weitaus alarmierender sind die Aussagen zu den Erfahrungen im Jahr 2016. Alle zwölf abgefragten Aspekte wurden im Durchschnitt mit der Aussage „trifft eher nicht zu“ beantwortet. Themen wie die Stärkung der Rolle der Betriebsmedizin, die Förderung von KMUs oder die obenstehenden Erwartungen an die Krankenkassen haben bisher nicht oder kaum in der Realität Beachtung gefunden. „Es gilt insbesondere für die Krankenkassen, diese Diskrepanz zwischen Erwartungen und Erfahrungen nicht als reine Kritik, sondern als Chance für das Jahr 2017 zu sehen“, so Dr. Thomas Olbrecht, Leiter Markt- und Sozialforschung bei EuPD Research.

Positiv fällt letztlich auf, dass die Mehrzahl der Befragten das Präventionsgesetzt für einen wichtigen Schritt in die Zukunft des betrieblichen Gesundheitsmanagements hält, welcher dabei hilft, das Thema Gesundheit stärker im Betrieb zu verankern. Transparenz und Vereinheitlichung von Leistungen, gestützt durch die Krankenkassen, sind die wichtigsten Zukunftswünsche der Befragten. Es bleibt weiter spannend, ob sich in 2017 die Lücke zwischen Erwartungen und Erfahrungen der Unternehmen schließen wird.

Für weitere Informationen oder bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Thomas Olbrecht
(+49 [0]228 97143-59 | ) oder unsere Pressestelle.

24.11.2016 10:16

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Präventionsgesetz:

Infoveranstaltung zum neuen Präventionsgesetz
Am 1. Dezember 2015 stellt das Internetportal MeineGesundheitskurse.de das neue Präventionsgesetz (PrävG) vor. Dieses tritt am 1. Januar 2016 in Kraft. "Bei den Anbietern von Gesundheitskursen bestehen nach wie vor viele Unklarheiten. Aus diesem...

Geplantes Präventionsgesetz bietet wenig neue Impulse - Heim...
21.03.2013: Die gesetzlichen Krankenkassen sollen stärker in Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren. So der am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene „Entwurf des Gesetzes zur Förderung der Prävention“. Für die Heimat Krankenkasse in...

„Blockadepolitik völlig unmissverständlich“
Berlin, 17. Juni 2008 – Vor dem Hintergrund des 125-jährigen Bestehens der gesetzlichen Krankenversicherung kritisiert der Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhold Hemker (SPD) in Berlin die anhaltende Blockadepolitik der Unionsparteien gegenüber einem...

BGM:

Warum Analysen für das BGM so bedeutsam sind
Die demografische Entwicklung ist mittlerweile bekannt und auch bei den Unternehmen angekommen. Dass sie jedoch selbst von den Auswirkungen betroffen sein werden und Maßnahmen ergreifen müssen, um die Arbeitsfähigkeit des Betriebes zu erhalten,...

Wasserspender Spezialist aQto auf der Corporate Health Conve...
aQto überzeugte das Fachpublikum auf der Messe Stuttgart von den Vorteilen leitungsgebundener Wasserspender im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Das Ziel eines jeden betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) sind das Wohlbefinden...

Befragung:

Gutachter von neuem Instrument überzeugt
Befragung ergibt: Nach vier Monaten halten 64 Prozent der Gutachter das neue Pflege-Begutachtungsinstrument für besser geeignet als das bisherige Köln, 19. Mai 2017. Eine im April bei den rund 1.100 MEDICPROOF-Gutachtern durchgeführte Befragung...

Zufriedenheitsbefragung 2015 – meta | five unterstützte pers...
Im kontinuierlichen Dialog mit den Mitarbeitern im Kundenbetrieb zu stehen, um für eine gute Zusammenarbeit zu sorgen und an der Zufriedenheit der Mitarbeiter stetig zu arbeiten, ist persona service als einem marktführenden Personaldienstleister in...

Studie: Personaler im Mittelstand sind gute Strategen
SRN-Umfrage bestätigt erhöhten Einsatz von strategischem Personalmanagement im deutschen Mittelstand. Für gut 80% der befragten Mittelstandsunternehmen ist ein strategisches Personalmanagement von hoher Bedeutung. Vor allem die Themen der...

Umfrage:

Bürgerinitiativen werden zum Investitionshemmnis
Repräsentative Umfrage unter Bürgermeistern - In zwei von drei deutschen Kommunen fehlt zudem das Geld für den Ausbau der Kinderbetreuung Der Widerstand von Bürgerinitiativen wird in Deutschlands Städten und Gemeinden immer häufiger zum Problem....

Deutsche Manager überschätzen deutlich ihre Kontrolle über d...
München, 13. Juli 2017 - Unsere heutige Gesellschaft ist geprägt von einer digitalen Transformation und einer immer transparenteren Kommunikation. Deshalb ist das Ansehen und der Ruf einer Marke besonders im Fokus von Unternehmen. SentiOne, das...

Krankenkassen gefährden Versorgung mit Lymphdrainage-Therapi...
Kiel, Oktober 2016: Am 1. Januar 2017 tritt eine neue Regelung der Heilmittelrichtlinie in Kraft. Die Folge: Die Kompressionsbehandlung, die bis jetzt Teil der Manuellen Lymphdrainage war, muss zusätzlich zur Regelbehandlungszeit erbracht werden –...

Kassen driften im Internet auseinander – Digitalisierung wir...
Fünf Favoriten und fünf Schlusslichter bilden echte Extreme im Online-Kundenservice der gesetzlichen Krankenkassen, so das Fazit des diesjährigen Service Check der Online-Dienstleistungen von TCP Terra Consulting Partners. Einmal pro Jahr...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


EuPD Research Sustainable Management GmbH

EuPD Research
Janika Schneider
PR & Communications Manager
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Telefon +49 (0)228 97143-28


EuPD Research Sustainable Management www.eupd-rsm.de ist führender Anbieter für die Analyse, Auditierung und Modellierung nachhaltiger Betrieblicher Managementsysteme. Einen besonderen Fokus bilden die Themenbereiche Gesundheitsmanagement...

mehr »

zur Pressemappe von
EuPD Research Sustainable Management GmbH

weitere Meldungen von
EuPD Research Sustainable Management GmbH

Kennzahlen im betrieblichen Gesundheitsmanagement: Noch ein weiter Weg

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info