Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Mobile (Auto, Motorrad, Boote)

Das neue LUIS Rundumsichtsystem ist da

Ein neues Fahrzeug muss her, das verspricht schließlich mehr Sicherheit und Technik auf dem neuesten Stand.
So oder so ähnlich sind die Gedankengänge all derer, die sich mit der Anschaffung eines neuen Wagens auseinandersetzen. Tatsächlich werden immer mehr sicherheitsrelevante Teile in moderne Fahrzeuge eingebaut, doch ein Problem ist und bleibt eines: Nämlich das der Rundumsicht. Denn die verschlechtert sich bei modernen Fahrzeugen immer mehr, sodass beim rückwärts Rangieren, beim Spurwechsel oder Abbiegen schnell Radfahrer, andere Fahrzeuge oder sogar Fußgänger übersehen werden können. Die LUIS GmbH, ihres Zeichens führender Hersteller für Rückfahrkameras und -systeme will jetzt Abhilfe schaffen – mit dem LUIS Rundumsichtsystem.

Vier Kameras sorgen für die optimale Rundumsicht

Beim LUIS Rundumsichtsystem sorgen insgesamt vier kleine Weitwinkelkameras für den optimalen Überblick. Sie werden unauffällig verbaut, und zwar vorne im Kühlergrill, hinten an der Nummernschildbeleuchtung und seitlich unter den Außenspiegeln. Dabei bestechen die vier Kameras durch eine sehr kompakte Bauweise, sie lassen sich also äußerst unauffällig am Fahrzeug anbringen. Das Gehäuse ist äußerst robust und wetterfest und dank der Nachtsichtmöglichkeiten bietet das LUIS Rundumsichtsystem selbst bei Dunkelheit optimale Bilder.

Konzipiert wurde das LUIS Rundumsichtsystem nicht nur für private PKWs, sondern auch für Nutzfahrzeuge mit maximal fünf Metern Länge. Der Farb-TFT-Monitor, der das Herzstück des Systems bildet, ist natürlich im Lieferumfang enthalten. Das große Display und die zusätzlich entspiegelte Bildfläche sorgen für optimale und kontrastreiche Bilder. Das Kamerabild, das auf dem Monitor dargestellt wird, kann frei gewählt werden. Auch eine 360-Grad-Panorama-Aufnahme kann gewählt werden. So können Autofahrer die komplette Fahrzeugumgebung aus der Vogelperspektive betrachten. Zwischen verschiedenen Kameraperspektiven kann mittels dem Trigger (Schalter) oder einer Fernbedienung gewechselt werden.

Schaltbox für sichere Beweislage

Mit dem LUIS Rundumsichtsystem erhält man aber nicht nur einen besseren Überblick im Straßenverkehr. Nein, es gibt auch noch eine Schaltbox, die der Blackbox im Flugzeug nicht ganz unähnlich ist. Mit dieser Schaltbox ist es möglich, die Bilder aller vier Kameras auf SD-Karten zu speichern. Damit können diese Bilder im Fall der Fälle als elektronisches Beweismaterial genutzt werden. Natürlich ist die Schaltbox ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Hochwertige Verarbeitung ist selbstverständlich

Das LUIS Rundumsichtsystem ist, wie alle Produkte von LUIS, durch hochwertige Materialien und Verarbeitung gekennzeichnet. Die Kameras müssen vor dem Einsatz im System eine ganze Reihe von Tests durchlaufen, bevor sie verwendet werden. Dabei müssen sie bei wechselnden äußeren Einflüssen ebenso gut und störungsfrei funktionieren, wie bei Temperaturschwankungen, Starkregen oder sonstigen Belastungen. Eine vierjährige Vollgarantie ist für das LUIS Rundumsichtsystem ebenso selbstverständlich, wie ein unschlagbarer Preis.

Vergleichbare Systeme kosten etwa 2.500 Euro – anders beim LUIS Rundumsichtsystem. Dieses ist bereits für 599 Euro erhältlich – inklusive aller Komponenten. Wer auf den Monitor verzichten kann, da bereits einer vorhanden ist, kann das System sogar schon für 479 Euro erhalten.

Sicherheit im Straßenverkehr, ein perfekter, kompromisslos guter Rundumblick beim Rückwärtsfahren, bei Spurwechseln und Abbiege-Vorgängen – all das bietet das LUIS Rundumsichtsystem ab sofort zum günstigen Preis. Die Aufnahmefunktion, die integriert ist, lässt sich als Beweismittel in Zweifelsfällen einsetzen. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, erhält das LUIS Rundumsichtsystem im Fachhandel, in der Fachwerkstatt oder direkt bei der LUIS GmbH.

06.01.2014 14:46

Das könnte auch Sie interessieren:

Zenec liefert mit dem 3726 den unfangreich überarbeiteten Na...
Als Nachfolger des zenec 3715 schickt sich das Zene 3726 an, der beste fahrzeugspezifische navituner für den Fiat Ducato zu werden. Der deutlich verbesserte Radioempfang, besitigt den größten Kritikpunkt, den die Nutzer am Vorgänger E3715...

Das neue LUIS Bremsleuchtenkamera System mit 3,5 Zoll Monito...
Wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht, dann denkt man sofort an das Rückwärtseinparken und Rangieren. Mit dem PKW oder Kleinwagen meist kein Problem, gestaltet sich dieses Unterfangen mit Transporter, Bus oder Wohnmobil schon deutlich...

Rückfahrsystem:

Funk Rückfahrsystem RX-T von LUIS – das neueste Modell aus d...
Sicherheit beim Autofahren – ein Begriff, der zunehmend wichtiger wird, wenn man sich die Zahl der Verkehrstoten genauer ansieht. Beim Rückwärtsrangieren und Einparken werden meist zwar keine Personen verletzt, doch teure Blechschäden sind bei...

Neues LUIS T5 System für iPhone und Android
Mit dem neuen LUIS T5 für iPhone und Android hat LUIS einmal mehr bewiesen, dass Rückfahrsysteme immer leistungsstärker werden. Das neue System mit einer Universalhalterung benötigt keinen externen Monitor mehr, stattdessen werden die Bilder des...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


LUIS AG

Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Luis

Die LUIS AG www.luis.de mit Sitz in Ammersbek bei Hamburg ist seit mehr als einem Jahrzehnt ein fest etablierter Zulieferer der Automobilbranche. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Videosysteme zur Rangierhilfe für...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info