Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Der Bedarf an modernster Sicherheitstechnik in Zeiten zunehmender Terrorgefahr

Mit jedem Tag wächst das Gefühl der Unsicherheit, insbesondere an öffentlichen Orten wie Flughäfen, Einkaufszentren und sogar an Schulen.
Die Berichterstattung über tödliche Schießereien an öffentlichen Plätzen nimmt seit Jahrzehnten zu.

Eines der Beispiele ist das Massaker, das sich 1999 an der US-amerikanischen Columbine High School ereignete und bei dem 13 Personen ums Leben kamen. Auf den Vorfall folgten Forderungen nach mehr Sicherheitstechnologien an öffentlichen Plätzen und vor allem an Schulen. Dennoch sind auch zwei Jahrzehnte später das öffentliche Gesundheitswesen und das Gastgewerbe die gefährdetsten Bereiche. Allein im Jahr 2016 wurden 19.360 Inzidente innerhalb von Gesundheitseinrichtungen berichtet. Auch haben sich 24 % der aktiven Schießereien innerhalb des primären und sekundären Bildungsbereichs wie auch an Universitäten zugetragen.

Die Industrie der persönlichen physischen Sicherheit, für die Ingram Micro Advisor berichtet, besagt, dass die Branche vor großen Aufgaben steht und aufgrund der globalen Sicherheitsbedenkenen über ein großes Wachstumspotenzial verfügt. Zusätzlich setzen die Regierungen mehr Geldmittel ein um die Gefahren zu bekämpfen.
Auch der private Sektor investiert verstärkt in Sicherheitstechnologien aufgrund der erhöhten Anschlagszahl auf sogenannte “soft targets” wie Hotels und Theater.
Die vermutlich größte Herausforderung für eine Verbesserung der Sicherheitsindustrie ist das Finden einer Lösung für die Fokussierung auf Cyber-Sicherheit und physischen Schutz, da immer mehr Geräte über das Internet betrieben werden.

Viele der derzeitigen Sicherheitsmaßnahmen enthalten modernste Röntgenscanner, wie bspw. diejenigen an Flughäfen. An öffentlichen und privaten Gebäuden, großen Eingängen und in Shoppingzentren werden sehr wenig kostenwirksame Mittel zur Massenprüfung von versteckten Waffen eingesetzt. An diesen Orten wird eher auf Videoüberwachung gesetzt, was auch hilfreich ist, jedoch nur zur nachträglichen Analyse der Geschehnisse.
In dem aktuell gefährlichen Klima, sind solche Maßnahmen nicht ausreichend. Die globale Online-Plattform asmag.com, die der elektronischen/physischen Sicherheit gewidmet ist, besagt, dass die sich schnell entwickelnden Sicherheitsindustrie-Trends für 2017 auch Sicherheitsdienstleistungen umfassen werden, wie bspw. ein Remote und Hosting Dienst, sowie die Überwachung von übermittelten Videos der Kunden in Echtzeit. Der Trend bewegt sich hin zu individuellen Lösungen und weg Einheitslösungen für alles und jeden.

Videos und Daten in hoher Qualität in Verbindung mit Software die über einen“Machine-learning” Algorithmus verfügt, und intelligente Analysesysteme werden stark gefragt sein. In diesem Bereich ist das kanadische Unternehmen Patriot One Technologies Inc. (OTCQB: PTOTF, TSX.V: PAT, GR: OPL) führender Hersteller.

Im Zuge seiner Kommerzialisierung bietet das Unternehmen Sicherheitslösungen an, die über eine herausragende Sicherheitstechnik verfügen und versteckte Waffen schnell erkennen, sogar wenn diese von Personen in Bewegung getragen werden. Hinter der Technik von Patriot One steht die Erfahrung aus mehreren Jahren wissenschaftlicher Forschung von der McMaster University in Kanada. Die Forschung ist durch die kanadische Regierung und die NATO unterstützt worden.

Die revolutionäre Lösung von Patriot One nutzt eine Kognitive Mikrowellen Radar (Cognitive Microwave Radar, CMR) Technologie, die spezielle Waffen identifizieren kann und diese mit der Datenbank des Unternehmens abgleicht, die Trefferquote liegt bei 93,0 Prozent. Das System kann in Eingangshallen, über Türen, in Wänden, in Pfeilern oder an anderen ungewöhnlichen Orten angebracht werden.


Die Nutzung einer fortschrittlichen Software dient dem Ziel Patriot One´s eine Lösung zu liefern die eine sichere Umgebung hergestellt, dafür stehen die geprüfte Technologie und die namhaften akademischen Partner, die wissenschaftliche Leitung und die zum Patent angemeldete geschützte IP.

Die zunehmende physische Gefahr macht es notwendig Sicherheitsmaßnahmen zu treffen die weiter gehen als das, was gerade angesagt ist. Die Sicherheitsindustrie ist ein sich schnell entwickelnder Markt, wie er es auch sein muss. Das Bewusstsein über künftige Gefahren kann Menschenleben und die Existenzgrundlagen der weltweiten Bevölkerung schützen.

27.03.2017 13:36

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Zunehmender Beratungsbedarf für Pflegefachkräfte durch quali...
Seit Gründung der AMF-Akademie im Jahr 2014 bundesweit erfolgreich Fortbildungsschulungen für Pflegefachkräfte der Onkologie konzipiert und durchgeführt. Ausweitung der Seminare in neuen Indikationsbereichen wie Palliativmedizin, Psychoonkologie...

Qualifizierte Fachübersetzungen für Sicherheitstechnik
B2B Jacobs Übersetzungen, der Spezialist für technische Übersetzungen, folgt den gestiegenen Kundennachfragen und bietet qualifizierte Fachübersetzungen für den Bereich Sicherheitstechnik. In Zeiten von Terror und Computerkriminalität steigt das...

LAVA Energy: Wärme mit modernster Technologie für das Rote-M...
Das junge Stuttgarter Unternehmen LAVA Energy hat für rund 280 Einheiten ein hochmodernes Wärmeversorgungs-Konzept mit Energiemanagement und Brenn-werttechnik umgesetzt Für die Energieversorgung im Rote-Mühle-Quartier in Wittstock (Land...

"HEIMTEK - Sicherheitstechnik" ist nun DAITEM Profipartner i...
Die Firma DAITEM ist ein führender Hersteller von Funkalarmanlagen für privat und Gewerbe. Besonders qualifizierten Partnerbetriebe verleiht DAITEM das Siegel "Profi-Partner", um Endkunden einen Anhaltspunkt zu geben, welche Firmen für die der...

BKH Sicherheitstechnik KG übernimmt den Geschäftsbetrieb von...
Um ihren Kunden auch zukünftig maximale Sicherheit in diversen Lebensbereichen zu gewährleisten, integriert das renommierte Ludwigshafener Unternehmen BKH Sicherheitstechnik KG mit sofortiger Wirkung die Firma jw-electroacoustics aus Speyer in...

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der elektrotechnik 20...
Dortmund/Albstadt, JANUAR 2017 – Vom 15. - 17. Februar präsentiert die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik auf der elektrotechnik, der Fachmesse für Gebäude- und Industrieanwendungen in Dortmund, ihre innovativen Produkte, wie die Zutrittskontrolle...

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der SECURITY 2016
Flexible Zutrittskontrollen bei größtmöglicher Sicherheit Albstadt/Essen, JULI 2016 – Auf der diesjährigen SECURITY vom 27. bis 30. September 2016 legt die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle – mit SCALA und...

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der SicherheitsExpo 2...
Fokus liegt auf sicherem Zutritt Albstadt/München, JUNI 2017 – Auf der diesjährigen SicherheitsExpo vom 06. und 07. Juli 2017 im MOC, München, legt die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle – mit SCALA, Aperio und...

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der SicherheitsExpo 2...
Flexible Zutrittskontrollen bei größtmöglicher Sicherheit Albstadt/München, MAI 2016 – Auf der diesjährigen SicherheitsExpo am 06. und 07. Juli 2016 in München legt die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle – mit...

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der eltec 2017
Innovative Schließ- und Schlosslösungen für mehr Sicherheit von gewerblichen und privaten Gebäuden Nürnberg/Albstadt, NOVEMBER 2016 – Auf der eltec, der Regionalmesse für die Elektro- und Energietechnik in Nürnberg, präsentiert die ASSA ABLOY...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Patriot 1 Technologies

Patriot One Technologies Inc.

Unit 302 – 3380 South Service Rd

Burlington, Ontario L7N 3J5 Canada

Inquiries
+1 (888) 728-1832

Patriot One Technologien zur Bekämpfung von Gefahren für die Nation ...

mehr »

zur Pressemappe von
Patriot 1 Technologies

weitere Meldungen von
Patriot 1 Technologies

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info