Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Der Profi für Gas und Wasser im Praxistest. Messen ohne Kompromisse: Warum das Dräger P7-TDX die Arbeit erfolgreicher macht.

Mit Gas zu arbeiten birgt Gefahren. Daher brauchen Anwender Messgeräte, die wie ein verlängerter Arm einfach kontrollierbar und wie ein guter Kollege absolut zuverlässig sind.
Und natürlich jederzeit voll funktionsfähig arbeiten. So wie das Dräger P7-TDX für Druck-, Dichtheits- und Leckmengenmessungen. Tim Gleiß, Inhaber der Heizung Sanitär Gleiß GmbH in Herdecke, hat das neue Gerät getestet und erzählt uns, warum es ein echter Erfolgsgarant ist.

Redaktion: Herr Gleiß, wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? Wo liegen Ihre Schwerpunkte?
Herr Gleiß: Hauptsächlich führe ich Prüfungen an Gasinstallationen durch. Die regelmäßigen Wartungen durch einen Fachmann sind meiner Meinung nach extrem wichtig, weil Schäden an Gasleitungen für Laien ganz oft nicht sichtbar sind. Der Gassicherheitscheck hilft hier, frühzeitig Mängel zu erkennen. Das ist ja auch im Sinne meiner Kunden. Denn durch präzise Messungen können Reparaturkosten vermieden und Gefahren für Mensch und Umwelt verhindert werden. Mit den regelmäßigen Wartungen und Sicherheitschecks ist man auf jeden Fall immer auf der sicheren Seite – und mit dem P7-TDX ist das schnell und zuverlässig erledigt.

Das Dräger P7-TDX im Praxistest

[Großes Bild anzeigen]

Redaktion: Was muss ein gutes Druck- und Dichtheitsmessgerät alles für Sie leisten?
Und welche Kriterien erfüllt das P7-TDX?
Herr Gleiß: Ganz klar: Die einfache Bedienung. Ein Gerät muss intuitiv bedienbar sein – ich will mir nicht erst seitenlange Bedienungsanleitungen durchlesen müssen. Und in dem Punkt überzeugt das P7-TDX natürlich. Die Menüstruktur ist einfach und selbsterklärend. Der Touchscreen gibt mir einen klaren Überblick und ermöglicht mir die schnelle Steuerung. Das robuste Gerät liegt sehr gut in der Hand und hält ganz schön was aus – genau richtig fürs Handwerk.
Außerdem ist es wichtig, dass das Gerät DVGW-zugelassen ist. Beim P7-TDX weiß ich zu 100 %, dass alle Vorschriften erfüllt werden. Weil ich viele unterschiedliche Messungen mit nur einem Gerät durchführen kann – also Druck-, Dichtheits- und Belastungsprüfung – geht’s natürlich im Alltag viel schneller. Und das Gerät arbeitet ja quasi selbstständig, das spart enorm viel Zeit.

Redaktion: Die Dokumentation der Messergebnisse wird heutzutage immer wichtiger, besonders im Schadensfall. Welchen Stellenwert nimmt sie bei Ihnen ein?
Herr Gleiß: Die Dokumentation ist für mich sehr wichtig. Besonders im Schadensfall kann ich schnell belegen, dass alles sachgerecht überprüft wurde. Dank der PC-Software von Dräger sind Messprotokolle einfach erstellt. Für meine Unterlagen, aber auch als Übergabe an meine Kunden. Das bedeutet mehr Sicherheit für beide Seiten.

Redaktion: Das Dräger P7-TDX ist in der Anwendung sehr flexibel und bietet viele Highlights. Was macht darüber hinaus das Gerät für Sie so besonders?
Herr Gleiß: Es gibt sehr viele Zusatz-Features. Besonders klasse ist der Druckmonitor. Damit läuft die Fehlersuche bei sporadischen Druckschwankungen viel einfacher, als mit einer Langzeitmessung. Am Ende der Messung bekomme ich dann alle Ereignisse präzise gemeldet, wenn Druckschwankungen aufgetreten sind. Das habe ich bei einer Langzeitmessung nicht. Ein weiterer Pluspunkt ist der Leck-Vortest. Ich kann schnell sehen, ob ein Leck vorliegt oder nicht, bevor ich eine komplette Gebrauchsfähigkeitsprüfung durchführen muss. Das spart ungemein viel Zeit. Äußerst praktisch sind auch die vier Anschlüsse für externe Sensoren. Ich kann den 25 bar-Sensor anschließen und problemlos Wasserleitungen prüfen. Das ist genial!

Redaktion: Wie entscheidend sind für Sie die Anschaffungskosten bei einem neuen Druck- und Dichtheitsmessgerät?
Herr Gleiß: Beim Kauf kommt es mir in erster Linie auf die Qualität, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit des neuen Messgerätes an. Natürlich muss auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen, allerdings will ich nicht an der falschen Stelle sparen. Denn: Was bringt mir ein günstigeres Druckmessgerät, wenn ich damit nicht alle Messungen durchführen kann, die ich brauche? Oder wenn es womöglich nicht zugelassen ist? So was kommt für mich nicht in Frage. Beim P7-TDX stimmt alles – Preis und Leistung. Und die Investition zahlt sich sogar aus, schließlich kann ich mit dem Gerät noch Kosten sparen. Da es ja fast von allein und besonders schnell arbeitet, kann ich am Tag mehr Messungen durchführen als vorher und auch Gassicherheitschecks in kürzester Zeit erledigen. So habe ich keinen wirklichen Mehraufwand, spare im Alltag viel Zeit und verdiene auch mehr Geld. Zusammen mit den Zusatz-Features leistet das Gerät alles, was ich brauche, um müheloser und wirtschaftlicher zu arbeiten.

Bilddateien:


Das Dräger P7-TDX im Praxistest
[Großes Bild anzeigen]

Mit dem Gas- und Wasserprofi messen Sie ohne Kompromisse
[Großes Bild anzeigen]

Video zu dieser Pressemitteilung:

30.11.2017 15:08

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Dräger:

Pixelpark Hamburg rüstet weiter auf - Top-Beraterin mit Onli...
Für seinen Schlüsselkunden Dräger, Lübeck, holt Pixelpark Hamburg, Mitglied der globalen Publicis Groupe, eine weitere wesentliche Verstärkung ins Haus: Seit dem 1. Mai ist Marcia Maibach als Client Service Director an Bord und verantwortet in...

Msi:

Selber machen lohnt nicht mehr: mypackage zum neuen Preis un...
Auf mypackage.de können Sie einfach, schnell und günstig Ihr gewünschtes Softwarepaket erwerben und individuell konfigurieren. Aber wie werden im nächsten Schritt die fertigen Pakete an die gewünschten Mitarbeiter oder PCs verteilt? Die Antwort...

MSI stellt mächtiges Line-Up auf der CeBIT 2009 in Hannover ...
MSI, einer der weltweit führenden Hersteller von Mainboards, Grafikkarten und Notebooks, zeigt auf der CeBIT 2009 in Hannover – Halle 21, Stand E28 – vom 3. bis 8. März 2009, seine neue Hightech-Flotte an leistungsstarken Note-, Netbooks und...

GX-Series Gaming Notebooks
München/Taipei, 9. Juli 2007. Die neuen Gaming Notebooks von MSI machen Spielewelten mobil. Die GX genannte Serie bietet mit höchster Performance das richtige Rüstzeug, um den eigenen Health-Balken im grünen Bereich zu halten und Spieler zum...

Messtechnik:

diribo – Produkte über detaillierte Suche einfach finden
Die auf Sensorik, Messtechnik und Automatisierung spezialisierte Suchmaschine www.diribo.com ist nach einem umfassenden Re-Launch im neuen Design online. Die Änderungen beschränken sich aber nicht nur auf das optimierte Webseiten-Design – auch...

Beko Technologies bringt METPOINT® OCV compact auf den Markt
Genauere Messung durch häufigere und kürzere Prüfintervalle Neuss, 16. Oktober 2017 – Die Beko Technologies GmbH, Spezialist für die Aufbereitung von Druckluft und Druckgas, erweitert ihr Produktsortiment im Bereich Messtechnik: Das neue...

Weltpremiere: Leine Linde Systems bringt das weltweit erste ...
Hamburg, 28.08.2017. Der Messtechnikspezialist Leine Linde Systems aus Hamburg präsentiert auf der Fachmesse HUSUM Wind das weltweit erste sensorbasierte System für die Dehnungsmessung an Windkraftanlagen. Mit dem Elongation Measurement System...

Druckprüfung:

Neues Maximator-Dienstleistungszentrum in Shanghai/China ein...
Die Maximator GmbH mit Sitz in Nordhausen/Thüringen, einer der führenden Lieferanten in der Hochdrucktechnik, hat im Rahmen einer groß angelegten zweitägigen Festveranstaltung mit angeschlossenem Technologieforum ihr neues Dienstleistungszentrum in...

Maximator erweitert Angebot an Prüfdienstleistungen im Prüfl...
Viele technische Systeme müssen unter bestimmten Druckbedingungen zuverlässig und dauerhaft funktionieren. Die Hersteller von druckbeaufschlagten Komponenten sind deshalb gefordert, deren Druckverhalten zu prüfen – oder von einer dazu befähigten...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Dräger MSI GmbH

Dräger MSI GmbH
Rohrstr. 32
58093 Hagen
Tel: 02331 9584 0
Fax: 02331 9584 29
eMail:

Die Dräger MSI GmbH ist ein Tochterunternehmen des weltweit tätigen Dräger-Konzerns in Lübeck, der rund 12.000 Mitarbeiter beschäftigt und in über 190 Ländern der Erde vertreten ist. Am Standort Hagen werden von uns Messgeräte...

mehr »

zur Pressemappe von
Dräger MSI GmbH

weitere Meldungen von
Dräger MSI GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info