Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

Deutscher Arbeitsschutz-Kongress 2017 – Das Fachforum für betriebliche Sicherheit im Zeichen der „Arbeit 4.0“

Kissing, 12. Juni 2017 – Der Deutsche Arbeitsschutz-Kongress geht am 12. und 13. September 2017 in Bad Nauheim in die dritte Runde.
Die Teilnehmer erwartet ein umfangreiches inhaltliches Spektrum: angefangen von klassischen Themen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes bis hin zum Brand- und Explosionsschutz, An zwei Tagen in fünf Fachforen bringt die Fachwelt die Teilnehmer auf den neuesten Stand von Recht, Technik und Wissenschaft. Erstmals hat der Veranstalter WEKA Akademie die Entwicklungen und die sicherheitsrelevanten Auswirkungen der Arbeit 4.0 in den Fokus gerückt und zeigt damit, was man heutzutage in Deutschland unter guter und vorausschauender Sicherheitsarbeit versteht.

Den Auftakt bestreitet Katja Hedke, die für den VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. im Projekt Prävention 4.0 mitarbeitet. Sie ist davon überzeugt, dass die Entwicklungen, die die „Arbeit 4.0“ mit sich bringt, die Arbeitswelt langfristig grundlegend verändern werden. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz wird sich mit anderen Gefährdungen bis hin zu ganz neuen Beschäftigungsformen befassen müssen.

Mit dem Thema „Risiko“ beschäftigt sich Prof. Dr. Ortwin Renn, wissenschaftlicher Direktor beim Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam e.V. (IASS). „Das Risikoparadox: Warum wir uns vor dem Falschen fürchten und das Bedrohliche verharmlosen“ lautet der Titel seines Vortrages und Buches. „Mit dem Vortrag möchte ich aus Sicht eines Risikoforschers, der sich seit drei Jahrzehnten mit der Kluft zwischen Risiko und Risikowahrnehmung intensiv auseinandergesetzt hat, den Zuhörern einen Spiegel zur Selbstreflexion vorhalten“, so äußert sich der renommierte Wissenschaftler.

Das Kongressformat mit fünf parallelen Fachforen bietet einen enormen Mehrwert: Die Teilnehmer können ihr Programm ganz individuell zusammenstellen, denn der Wechsel innerhalb der Foren ist ausdrücklich erwünscht.
So können sie sich über Beispiele eines gelebten Arbeitsschutzes in führenden deutschen Unternehmen informieren. Oder darüber, was der Praktiker zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement wissen sollte. Im Forum Brandschutz wartet eine besondere Attraktion auf aktive Beteiligung: Holger Schumacher, ehemaliger Stuntman für die Fernsehserie „Alarm für Cobra 11“, wird mit allen Interessierten einen Stunt planen und vor Ort einen Kurzfilm drehen. ATEX, REACH, DME oder GESTIS – für die Experten keine Fremdwörter und alles Themen, die ausführlich in den Foren zum Explosionsschutz- und Gefahrstoffrecht behandelt werden.

Die etablierte Veranstaltung zeichnet sich abermals durch die inhaltliche Kompetenz der Referenten, die Aktualität der Themen und die Auswahlmöglichkeiten in den Fachforen aus. Die begleitende Fachausstellung und viel Zeit für persönliche Gespräche runden den Kongress ab.

Termin, Ort und Teilnahmegebühren:
Der zweitägige „Deutsche Arbeitsschutz-Kongress 2017“ der WEKA Akademie findet am 12./13.09.2017 im Conparc Hotel & Conference Centre Bad Nauheim statt. Die Teilnahme kostet pro Person 990 € zzgl. 19 % MwSt. Das vollständige Tagungsprogramm und weitere Informationen gibt es unter http://www.deutscher-arbeitsschutz-kongress.de/

12.06.2017 13:10

Das könnte auch Sie interessieren:

Arbeitsschutz:

Cirrus Research zeigt die fünfte Generation seiner doseBadge...
Frankfurt am Main/Düsseldorf, 19. September 2017. Mit dem doseBadge5 bringt der Lärmmess-Spezialist Cirrus Research nicht nur ein Multitalent unter den Personenlärmdosimetern mit auf die diesjährige A+A vom 17. bis 20. Oktober 2017 in Düsseldorf,...

Software für Arbeitsschutz EcoWebDesk 10.0 auf der A+A
Die Software für Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit EcoWebDesk wurde mit der Version 10.0 für den internationalen Einsatz optimiert. Alle Software-Fachmodule und die neuen Funktionen präsentiert die EcoIntense GmbH vom 17.-20....

Compliance Days 2017: Best Practice im Arbeits- und Gesundhe...
Auf den Compliance Days 2017 am 13. und 14. September in Eisenach diskutieren zahlreiche Unternehmensvertreter die Anforderungen an ein systematisches Arbeits- und Gesundheitsmanagement. Dabei werden erfolgreiche Fallbeispiele aus...

Brandschutz:

Datensicherungsräume nach EN 1047-2: Präventiver Brandschutz
Die Vorteile von Datensicherungsräumen nach EN 1047-2 im Vergleich zu konventionellen Sicherheitsräumen Frankfurt/M. - August 2017. Brände in Rechenzentren sind keine Seltenheit. Zwangsläufig geht damit ein teils verheerender Datenverlust...

Explosionsschutz:

Gebäudeschutz: Schützen „sprenghemmende“ Folien bei Sprengst...
Bei der Absicherung mit „sprenghemmenden“ Folien wird üblicherweise lediglich eine Folie (ggf. auch mehrlagig) auf die Verglasungsinnenseite aufgezogen; die anderen Bestandteile der Tür, des Fensters oder der Fassade sind weiterhin ungesichert....

Inkrementale Drehgeber mit Sin/Cos-Schnittstelle verfügbar
Die Johannes Hübner Fabrik elektrischer Maschinen GmbH mit Sitz in Gießen erweitert ihre Produktpalette: Nach dem neu entwickelten inkrementalen Drehgeber Ex FG 40 für explosionsgefährdete Bereiche (Gas/Staub) wurde nun auch die komplette...

Neuer inkrementaler Drehgeber von Johannes Hübner Giessen fü...
In der Schwerindustrie sind explosionsgefährdete Bereiche ein spezielles Feld mit sensiblen Sicherheitsanforderungen. Johannes Hübner Giessen hat für diese Zwecke den Ex FG 40 entwickelt, einen inkrementalen Drehgeber für Anwendungen mit sehr rauen...

Gefahrstoffe:

UMCO-Seminar zu Auswirkungen von Tianjin
Hamburg. Die UMCO Umwelt Consult GmbH schult Unternehmen am 27. September 2016 in Hamburg im Rahmen eines ganztägigen Seminars zum Thema „Im- und Export von Gefahrstoffen aus und nach China. Welche Auswirkungen hatte ‚Tianjin‘?“ Es richtet sich an...

Neu im Sortiment: Bergungsgroßcontainer mit Volumina bis 280...
Was macht man mit defekten Transportbehältern, die Gefahrstoff-Flüssigkeiten beinhalten? Dann kommen Bergungsbehälter zum Einsatz. Neue Bergungsgroßcontainer ermöglichen jetzt auch den Transport größerer Primärgebinde und ermöglichen das Erfüllen...

24-Stunden-Betrieb – Schnellere Verfügbarkeit für Premium-Pr...
Gefahrstoffe in wenigen Minuten für den weltweiten Versand vorbereiten: Mit Quick-Response-Prozessen möchte Infraserv Logistics seine Logistikleistungen für Hersteller und Händler noch attraktiver machen. Im Industriepark Höchst verfügt der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
WEKA Akademie
Susanne Bachmann
Römerstraße 4, 86438 Kissing
Fon: 08233.23-9126
E-Mail:

Über WEKA MEDIA: Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info