Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Freizeit & Hobby

Deutschlands erstes Comic-Museum eröffnet.

Das Fichtelgebirge - die neue Heimat von Dagobert Duck & Co. Fichtelberg/München, 10. August 2015. Daniel Düsentriebs Werkstatt, Donald Ducks Haus oder der Geldspeicher mit Talerbad - ab sofort erleben große und kleine Comic-Fans im neuen Erika-Fuchs-Haus inmitten des Fichtelgebirges die faszinierende Welt von Entenhausen.
Das multimediale Museum auf 600 Quadratmetern ist mit seinen verspielten Details und zahlreichen, interaktiven Elementen eine Hommage an das Leben und Werk von Dr. Erika Fuchs, die fast 40 Jahre lang Übersetzerin des Micky-Maus-Magazins war. So versuchen sich Besucher etwa selbst als Lautmaler und besprechen ausgewählte Szenen mit comictypischen Aussprüchen wie "Seufz" und "Zong" - der Fantasie sind keine Grenze gesetzt - oder sie erfahren im Spiel mit Donalds Mimik die Wirkung kleinster Veränderungen im Gesichtsausdruck.

Aus einer Mischung von Zitaten deutscher Dichter, Wortneuschöpfungen, zahlreichen Stilmitteln, Witz und flotter Jugendsprache prägte Dr. Erika Fuchs mit ihren Übersetzungen ganze Generationen. Sie befreite mit den deutschen Micky-Maus-Geschichten die Comics vom verpönten "Peng-Krach-Bumm"-Image. So gehen viele Kultsprüche wie etwa "Dem Ingeniör ist nichts zu schwör" auf das Konto der Übersetzerin und sogar der Inflektiv, also dem Verkürzen von Verben auf ihren Stamm wie bei "grübel, grübel und studier", wird ihr zu Ehren auch Erikativ genannt.

© Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

[Großes Bild anzeigen]
Im Museum begeben sich die Besucher auf eine spannende, sprachliche Spurensuche und entdecken aufs Neue, dass ein Comic mehr ist als nur bunte Bilder und Sprechblasen. Neben dem 130 Quadratmeter großen, begehbaren Entenhausen beleuchten insgesamt sechs weitere Räume die lebendige Kunstform aus verschiedenen Blickwinkeln. Unter anderem thematisiert etwa ein animierter Kurzfilm die Entwicklung des Comics, angefangen von den amerikanischen Zeitungsstrips bis hin zu Graphic Novels. Außerdem erzählen deckenhohe Illustrationen des preisgekrönten Zeichners Simon Schwartz das Leben von Dr. Erika Fuchs als biographischen Comic. Dazu laden Alliterations-Anreiz-Abteilung, Zitatwirbler & Co. ein, die Sprache spielerisch zu erkunden.

Als Wahl-Fichtelgebirglerin ließ sich Dr. Erika Fuchs von ihrer Umgebung inspirieren und benannte Orte, Berge und Seen in den Übersetzungen nach realen Örtlichkeiten der Region. Daher gibt es nicht nur zahlreiche Parallelen zwischen ihrem Wohnort Schwarzenbach an der Saale und Entenhausen, sondern auch Orte und Namen wie etwa Schnarchenreuth oder Kleinschloppen finden sich in den Heften wieder. Das Museum für Comic und Sprachkunst ist täglich - außer montags - von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Anfahrt: Bahnhofstraße 12, 95126 Schwarzenbach an der Saale). Speziell für Gruppen und Schulklassen gibt es entsprechend dem Alter und den Interessensschwerpunkten eigene Führungen. Dazu sind wechselnde Sonderausstellungen, wie zum Beispiel ab September die Werke der letztjährigen Gewinner des Max-und-Moritz-Preises - der wichtigsten Auszeichnung für Comiczeichner im deutschsprachigen Raum - zu sehen.

Medienvertreter wenden sich bei Interesse an einem Besuch im neuen Erika-Fuchs-Haus und den "Originalschauplätzen" im Fichtelgebirge bitte direkt an piroth.kommunikation unter +49-(0)89-55 26 78 90 oder .

Nähere Informationen gibt es bei der Tourismuszentrale e.V. telefonisch unter +49 (0) 9272-96903-0 oder auf http://www.tz-fichtelgebirge.de . Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook und Twitter.

Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter http://www.piroth-kommunikation.com .


Kontakt

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
Ferdinand Reb
Gablonzer Straße 11
D-95686 Fichtelberg
Tel +49-(0)9272-96903 62
Fax +49-(0)9272-96903 66

Pressekontakt

piroth.kommunikation GmbH & Co. KG
Teresa Schreiner
Tannenstraße 11
D-82049 Pullach bei München
Tel +49-(0)89-55 26 78 90
Fax +49-(0)89-55 26 78 99


Über die Ferienregion Fichtelgebirge

Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des "Essbaren Fichtelgebirges". Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das "Porzellanikon", Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf. http://www.tz-fichtelgebirge.de

Bilddateien:


© Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.
[Großes Bild anzeigen]

11.08.2015 14:16

Das könnte auch Sie interessieren:

TrustMyFace eröffnet Deutschlands erstes Videobewertungsport...
Seit diesem Sonntag ist Deutschlands erstes externes Videobewertungsportal TrustMyFace.de online. TrustMyFace ermöglicht zukünftig Online Shopper mit dem Handy Videobewertungen für gekaufte Produkte abzugeben. Viele Shops die online Produkte...

Apfelwein-Centrum Hessen: Ein Riesen-Bembel zieht in ein Min...
Der größte Bembel der Welt kann ab sofort von jedermann bestaunt werden. Das gilt auch für ein „Geripptes“ mit dem Rekordfassungsvermögen von knapp 80 Litern. Beide Stücke will das Apfelwein-Centrum Hessen (ACH!) nicht länger der Öffentlichkeit...

Deutschlands erstes interaktives Online-Yogastudio startet i...
Helsinki / München, 1. März 2016. Der führende Online Anbieter für Yoga eröffnet Deutschlands erstes live Online-Yogastudio in Berlin. Ab sofort werden damit noch mehr Online-Yogakurse in Echtzeit und mit deutschen Coaches angeboten. Yogaia...

Campaton eröffnet erstes Klangstudio in Dresden
"Hier gibt es Luxus auf die Ohren" - Musikerlebnis für Liebhaber Dessau / Reppichau, 18. Dezember 2015. Der Hersteller luxuriöser Klangsäulen eröffnet sein erstes Klangstudio in Dresden. Es befindet sich in der Bürgerstraße 39 und wird geleitet...

DV-COM als erstes Call Center Deutschlands nach DIN ISO 9001...
Jetzt ist es offiziell: Als erstes Call Center Deutschlands erhält die DV-COM GmbH das TÜV Austria Siegel zur Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2015. Hinter dieser unscheinbaren Bezeichnung verbirgt sich die neueste international gültige Norm, die...

BAGS & BRANDS eröffnet sein erstes Outlet in Nieder-Olm
Nieder-Olm/Rheinland-Pfalz, 19.September 2017. Mit großem Andrang hat der Onlineshop BAGS & BRANDS (www.bags-brands.de) sein erstes Outlet in Nieder-Olm, bei Mainz, eröffnet. In dem Outlet, das sich im Gewerbegebiet an der Firmenzentrale befindet,...

DV-COM wird als erstes Call Center Deutschlands nach DIN Nor...
Der TÜV Austria hat die Arbeitsabläufe und –prozesse des Dresdner DV-COM-Standortes genau unter die Lupe genommen. Dabei wurde Mitarbeiterwissen abgefragt und geschaut, ob die hohen Qualitätsstandards überall und von jedem eingehalten werden. Da...

Riechen, schmecken, fühlen: Im oberfränkischen Kulmbach hat ...
Seit Mitte Oktober hat die Region Oberfranken eine Attraktion mehr: Das Deutsche Gewürzmuseum ist nach umfangreicher Gebäudesanierung fertiggestellt und nun offen für alle, die sich für die vielfältige Welt der Gewürze begeistern. Durch das...

Berlin’s erste Comic Konzeptgalerie
notre goût ist die erste Konzeptgalerie in Berlin, die sich der Kunst des Comic in einer besonderen Form widmet: die gezeigten Exponate von bekannten Graphic Novels Autoren und Berliner Illustratoren, in signierten und streng limitierten Ausgaben...

DAS NEKROPOLIS-MUSEUM VON ANTALYA
Der ehemalige Ost-Terminal von Antalya (Eski Doğu Garajı) hat immer einen wichtigen Platz im Gedächtnis der Bürger von Antalya gehabt. Nachdem er wegen der neuen Stadtplanung hatte beseitigt werden müssen, wurde im Jahre 2005 durch einen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge


Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Ferdinand Reb

Gablonzer Straße 11

D – 95686 Fichtelberg

Tel  +49-(0)9272-96903-0

Fax  +49-(0)9272-96903-66

Über die Ferienregion Fichtelgebirge Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info