Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Die Unisex-Regelung - Guter Versicherungsschutz kann deutlich teurer werden

Am 21. Dezember tritt die so genannte Unisexregelung in Kraft. Dies bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt guter Versicherungsschutz für die meisten deutlich teurer wird.
Grund hierfür ist, dass nach dem 21.12.2012 keine geschlechtsspezifischen Unterschiede zur Beitragsberechnung verwendet werden dürfen.

Ab dem 21.12.2012 triff die sog. „Unisex“ Regelung für verschiedene Versicherungen in Kraft.
Von dieser Regelung sind alle Versicherungen betroffen, für deren Prämie Unterschiede zwischen den Geschlechtern eine Rolle spielen. Ab diesem Datum
sind alle deutschen Versicherungen verpflichtet geschlechtsneutrale Tarife anzubieten.
Wie diese Regelung im Einzelnen aussehen wird, ist derzeit noch nicht hundertprozentig geklärt.
In jedem Fall bedeutet dies aber, dass es künftig vom jeweiligen Geschlecht, des Alters
und der Art des versicherten Risikos einer versicherten Person abhängig ist, ob es zu einer
Steigerung, bzw. einer Senkung der jeweiligen Prämien führt.
Hieraus lässt sich ableiten, dass ab dem 21.12.2012 besonders die Prämien für männliche Versicherungsnehmer in folgenden Versicherungssparten ansteigen werden.

• Private Krankenversicherung
• Krankenzusatzversicherung
• Pflegeversicherung
• Pflegezusatzversicherung
• Private Rentenversicherung
• Berufsunfähigkeitsversicherung

Frauen, die zuvor in manchen Versicherungssparten auf Grund höherer Lebenserwartung und geringerer Unfallneigung niedrigere Prämien zahlen mussten, müssen nun ebenfalls in folgenden Sparten mit Beitragssteigerungen rechnen:

• Lebensversicherung,


• Kfz-Versicherung
• Unfallversicherung

Einen Trost gibt es:
Trotz der tiefgreifenden und ungewohnten Änderungen in der Praxis der Versicherer, werden diese Veränderungen zunächst nur neue Verträge, bzw. Verträge betreffen, die nach dem 21.12.2012 geschlossen werden. Zusammenfassend kann dies zu einem Zustand führen, von dem einige Versicherungsnehmer profitieren können, so lässt sich durch die Wahl des richtigen Zeitpunktes für einen Wechsel der Versicherung bares Geld sparen und unangenehme Prämienerhöhungen verhindern.
Mehr Infos unter: http://www.rfw.de , http://www.rfw.de/berufsunfaehigkeit

09.10.2012 11:04

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Versicherung:

Eaton Vance stärkt europäische Präsenz mit Neueinstellung in...
Thomas Body startet als Business Development Director für Deutschland und Österreich London/Frankfurt am Main, 4. Oktober 2017- Eaton Vance Management (International) Limited (EVMI), eine Tochtergesellschaft von Eaton Vance Management, gab heute...

Haftpflichtversicherung ist das Top-Produkt in Vergleichspor...
Das Produkt Haftpflichtversicherung ist in Vergleichsportalen das beliebteste Produkt der Versicherungsbranche. Versicherungen für Berufsunfähigkeit und Rechtsschutz werden hingegen deutlich seltener verglichen. Mit 34 Prozent stellen...

Wir Deutschen und die eigenen vier Wände
Für die Erstfinanzierung eines Hausbaus werden im Schnitt 296.000 Euro notwendig. 2011 lag der allgemeine Durchschnitt noch bei 224.000 Euro. Innerhalb von nur fünf Jahren sind die Finanzierungssummen also um fast ein Drittel nach oben gegangen....

Niedrige Schwankungsanfälligkeit: Vienna Life informiert zur...
Die Volatilität gehört für Investoren zu den wichtigsten Kennzahlen für die Bewertung und den Vergleich von Geldanlagen hinsichtlich Wertstabilität und Renditeaussicht. Sie ermittelt die Schwankungsanfälligkeit des favorisierten Investments und...

Betriebsrente büßt an Beliebtheit ein, private Vorsorgeinstr...
Galt die Betriebsrente bis vor wenigen Jahren noch als eine sichere Bank, wenn es darum ging, die gesetzliche Rente aufzubessern, ist ihre Beliebtheit zuletzt gesunken. Das ergab eine Studie eines großen Finanzdienstleisters. Vorsorgespezialisten...

Getsurance verbessert Versicherungsbedingungen
Reaktion auf Kritik von Maklern und Verbraucherschützern Berlin, 13. September 2017 – Das Insurtech Getsurance, das im Juni 2017 die erste voll digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt gebracht hat, hat die...

Unisex:

STERNGLAS Zeitmesser: Klares Statement in Sachen Design und ...
In der Welt der Mode- und Trenduhren gibt es seit einigen Jahren einen bemerkenswerten Wandel. Junge, frische Marken drängen mit neuen und sehr erfolgreichen Uhren-Konzepten auf den Markt. Social Media und Crowdfunding machen es möglich. Die...

BBV-Unisex-Versicherungsrechner online: Selbst Sparpotential...
München,10. Mai 2012. Geld sparen beim Abschluss von Versicherungen – der neue Unisex-Rechner der Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) macht’s möglich. Das kostenlose Tool ist ab sofort für jedermann im Internet zugänglich: Per Mausklick lassen...

Unisex in der Lebens- und Berufsunfähigkeits-Versicherung: J...
Augen auf bei Unisex: Ab dem 21. Dezember 2012 sind alle Versicherungsunternehmen rechtlich dazu verpflichtet, nur noch Unisex-Tarife anzubieten. Das bedeutet für Neuabschlüsse einer Lebens- oder Berufsunfähigkeits-Versicherung tendenziell höhere...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


RfW AG

Pressekontakt:
Stefan Wenzel

RfW AG
Ring freier Wirtschaftsberater
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel. 08152 / 9983-0
Fax 08152 / 9983-83
Email


Der RING FREIER WIRTSCHAFTSBERATER ist eine unabhängige Gesellschaft für strategische Finanz- und Vermögensplanung. Seit 18 Jahren ist die RfW AG am Markt tätig und betreut mittlerweile über 20 000 Mandate unter dem Fokus...

mehr »

zur Pressemappe von
RfW AG

weitere Meldungen von
RfW AG

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info