Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Immobilien

Die neue Funk-Alarmanlage D18 bietet für Eigentümer und Mieter von Wohnungen, Einfamilien- sowie Doppel- und Reihenhäusern einen passgenauen und flexiblen Schutz vor Einbruch- und Brandgefahren

Weinheim, 17. November 2017 – Mit der neuen D18 bietet Daitem ab sofort eine Funk-Alarmanlage an, die passgenau auf den durchschnittlichen Wohnbedarf von Singles, Paaren und auch jungen Familien zugeschnitten ist: Eigentümer und Mieter von Wohnungen, Einfamilien- sowie Doppel- und Reihenhäusern profitieren von einer zuverlässigen, flexiblen und einfach zu bedienenden Absicherung ihrer individuellen Komfortzone.
Die smarte D18 bietet – zum Schutz vor Einbruch und Brand – auch die Steuerung via App und glänzt darüber hinaus in einem modernen Design. Als erste Alarmanlage im Leben passt sich die D18 – bei Veränderung der Lebensumstände – einfach an. Die D18 kann in drei Bereichen bis zu 20 Melder integrieren. Sie erfüllt die Anforderungen nach DIN EN 50131 Grad 2 und damit auch die aktuellen Vorgaben der KfW für eine staatliche Förderung.

Unter dem Motto „Zuverlässig, einfach und flexibel. Passt!“ präsentiert Daitem mit der D18 eine neue Funk-Alarmanlage, die speziell für den aktuellen Wohnbedarf von Singles, Paaren und jungen Familien entwickelt wurde. Ausgehend von einer durchschnittlichen Wohnungsgröße – die nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Jahr 2014 bei 91,4 m2 lag – bietet Daitem mit der neuen D18 einen besonders flexiblen Schutz normal großer Wohnobjekte. Eigentümer und Mieter, die sich individuell besonders zuverlässig vor den Gefahren von Einbruch und Feuer schützen möchten, haben mit der D18 eine umfassende und dennoch besonders einfach zu bedienende Lösung.

Speziell für Eigentümer und Mieter von Wohnungen, Doppel- und Reihenhäusern bietet die smarte Funk-Alarmanlage von Daitem beste Voraussetzungen für einen umfassenden Schutz der persönlichen Komfortzone.

[Großes Bild anzeigen]

Die neue D18 glänzt in einem modernen und dezenten Design und bietet – ergänzend zur Sprachausgabe – als weiteren Komfortgewinn unter anderem auch eine zusätzliche Benutzersteuerung via App. Mit der Codeeinrichtung mit Klartextdisplay und Touchfunktion sowie einem Handsender stehen weitere Bedienoptionen zur Verfügung.
Um eine individuelle Absicherung der Privatsphäre zu gewährleisten, kann die D18 in drei Bereichen bis zu 20 Melder integrieren. Einbruch- und Gefahrenmelder, wie Bewegungsmelder, Kontaktsender sowie Rauch- und Wärmewarnmelder runden das Angebot ab. Ergänzend zum Innenbereich lassen sich mit der Daitem D18 auch kleinere Außenbereiche – also beispielsweise Terrassen im Erdgeschoss von Reihenhäusern oder Wohnungen mit absichern. „Die neue D18 wächst mit den persönlichen Bedürfnissen der Menschen, die sie schützt. Als smarte und flexible Funk-Alarmanlage ist die D18 auf einen normal großen Wohnbedarf von Singles, Paaren und jungen Familien ausgelegt. Die D18 ist erweiterbar und kann im Fall eines Umzugs mitgenommen werden, was sie deswegen auch für Mieter und Eigentümer gleichermaßen interessant macht“, sagt Ulf Meyberg, Vertriebsexperte bei Atral-Secal GmbH.

Die patentierte Funk-Technologie TwinBand gewährleistet zuverlässige Sicherheit mit doppelter Übertragung. Die einzelnen Komponenten der D18 sind zusätzlich sabotageüberwacht.

Damit sich die D18 bestmöglich auf die individuellen Bedürfnisse von Menschen in unterschiedlichen Lebensumfeldern anpasst, arbeitet die D18 batterieversorgt und ohne Netzanschluss. Die Standzeit der langlebigen Batterien liegt bei zirka drei Jahren. Als Bestandteil der Funkalarmanlage lassen sich alle Melder kabellos kombinieren. Die D18 erfüllt die Anforderungen nach DIN EN 50131 Grad 2 und entspricht somit auch den aktuellen Vorgaben der KfW für eine staatliche Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz. Mit der Förderung lassen sich maximal bis zu 1.600 Euro sparen.


Die Beratung, Planung und Installation leisten ausgesuchte und langjährig erfahrene Daitem Facherrichter, für die Sicherheit stets Maßarbeit ist. Da keine Kabel erforderlich sind, erfolgt die Inbetriebnahme der Daitem Funk-Technik – ohne Schlitzeklopfen und Schmutz – meist innerhalb weniger Stunden. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter http://www.daitem.de .

Informationen zum durchschnittlichen Wohnbedarf in Deutschland

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts machen bei den mehr als 37,5 Mio. Privathaushalten in Deutschland die Ein- bis Zweipersonenhaushalte mit 70,4 Prozent den Löwenanteil aus. Die Pro-Kopf-Wohnfläche bei Singles liegt bei 69,6 m2. Paare haben pro Kopf durchschnittlich 49 m2 zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.destatis.de .

Bilddateien:


Speziell für Eigentümer und Mieter von Wohnungen, Doppel- und Reihenhäusern bietet die smarte Funk-Alarmanlage von Daitem beste Voraussetzungen für einen umfassenden Schutz der persönlichen Komfortzone.
[Großes Bild anzeigen]

Für die neue D18 gibt es viele gute Gründe.
[Großes Bild anzeigen]

17.11.2017 17:58

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Alarmanlage:

Markt für mobile Videoüberwachungssysteme wächst – ALMAS IND...
Mehrere Umfragen zeigen: Das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen wächst. So werden auch mobile Videoüberwachungssysteme bei Besitzern von Gewerbeflächen und Hauseigentümern immer beliebter – der Markt verzeichnet starke Wachstumszahlen. Unternehmen...

Sicherheit geht vor - Eigenheim vor Einbrechern schützen
Im Jahr 2016 verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) etwa 151.000 Einbrüche in Deutschland.1 Da wundert es nicht, dass jeder Dritte fürchtet, selbst Opfer eines Einbruchs zu werden.2 Trotzdem sichern nur circa vier Prozent der...

Ausgezeichnete Produktneuheit für mehr Komfort: Mit dem „Han...
Weinheim, den 16. August 2017 – Nach der Devise „Je komplexer die Technik, desto einfacher muss deren Bedienung sein!“ bietet DAITEM eine Produktneuheit an, die den Alltag komfortabler und einfacher macht: Als optionale Bedieneinheit für die DAITEM...

Hausbesitzer investieren oft erst nach einem Einbruch in ein...
Wer Opfer eines Einbruchs geworden ist, investiert häufig nach dem eingetretenen Schaden in moderne Einbruchschutztechnik. Der materielle Verlust und die psychischen Belastungen sind damit jedoch nicht mehr ungeschehen zu machen. Dabei lässt sich...

Hamburg. Einbruchzahlen 2016 rückläufig.
Nach deutlichen – meist zweistelligen – Anstiegen in den letzten Jahren, ist die Zahl der vollendeten Einbrüche in Hamburg 2016 seit langem mal wieder rückläufig – immerhin um 13,6 Prozent. Dass es weniger Einbrüche gegeben hat, geht laut...

Datensicherungsräume nach EN 1047-2: Präventiver Brandschutz
Die Vorteile von Datensicherungsräumen nach EN 1047-2 im Vergleich zu konventionellen Sicherheitsräumen Frankfurt/M. - August 2017. Brände in Rechenzentren sind keine Seltenheit. Zwangsläufig geht damit ein teils verheerender Datenverlust...

Mieter:

ELISA II Häuser, Hamburg – VHW Mieter vor dem Rauswurf?
Erste mietrechtliche Abmahnungen mit der Androhung einer fristlosen, hilfsweise ordentlichen Kündigung, sowie eine außerordentliche Kündigung gegen einen alleinerziehenden Vater mit seiner 8-jährigen Tochter hat es bereits gegeben, nachdem die...

MCM Investor Management AG über einen Zahlungsverzug der Mie...
Kommt es zu einem Zahlungsverzug der Miete, kann es im schlimmsten Fall zur Kündigung kommen Magdeburg, 28.11.2017. „Wenn Mieter ihre Miete für einen gewissen Zeitraum nicht zahlen, droht ihnen die Kündigung. Das ist keine große Überraschung und...

Wolfgang Dippold, PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg: Was...
Warum nicht nur die Immobilie stimmen muss – sondern auch die Nachbarschaft Bamberg, 15.11.2016. „Viele Deutsche wünschen sich ein besseres Verhältnis zu ihren Nachbarn“, weiß Wolfgang Dippold, Immobilienexperte und Vorstand der PROJECT...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Atral-Secal GmbH

Atral-Secal GmbH - Thaddenstraße 4 - 69469 Weinheim

Björn Wojtaszewski
Telefon: 06321 491298, Fax: 06321 578682, E-Mail:

Alle im „Arbeitskreis der Opferhilfen“ ado organisierten Opferhilfseinrichtungen arbeiten nach definierten Qualitätsstandards für die Beratung. Unter www.opferhilfen.de/organisationen.html erhalten Betroffene einen Überblick...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info