Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > IT, Computer & Internet

Digitalisierung der Business-Prozesse nimmt Fahrt auf

Erhebung der ITSM Group: Fachbereiche sind die Treiber IT-Abteilungen haben Nachholbedarf bei den Prozesskompetenzen und Projektressourcen

(Bodenheim, 22.09.2016) Die Digitalisierung der Business-Prozesse nimmt offenbar Fahrt auf. Nach einer Erhebung der ITSM Group registrieren die IT-Abteilungen durchschnittlich einen deutlichen Bedarf an Unterstützung, allerdings sind sie selbst meist noch nicht ausreichend darauf vorbereitet.

Aktuell bestehen in zwei Drittel der Unternehmen Bestrebungen, die Geschäftsprozesse in verstärktem Maß auf eine digitale Basis zu stellen. Bei 35 Prozent der Firmen ist der Digitalisierungsbedarf sogar sehr hoch. Trotzdem nehmen viele noch nicht den ganz großen Wurf vor, denn nur in jedem vierten Fall sind die Projekte zur Prozessdigitalisierung in den Business-Bereichen umfassender angelegt. Meist besteht eine mittlere Komplexität, teilweise erfolgen auch nur punktuelle Maßnahmen zur digitalen Modernisierung der Geschäftsabläufe.

Für Frank Zielke, Vorstand der ITSM Group, verbergen sich dahinter wenig überraschende Verzögerungseffekte: „Auch wenn inzwischen niemand mehr Zweifel an der Notwendigkeit der Digitalisierung hat, kommt niemand keiner an genauen konzeptionellen Planungen vorbei.“ Schließlich seien dabei nicht nur Technologieaspekte sondern auch Integrationsfragen zur Durchgängigkeit und Automatisierung der Geschäftsprozesse zu klären. „Häufig geht ein Digitalisierungsprojekt damit einher, die bisherigen Abläufe auf den Prüfstand zu stellen und die Prozesse neu zu modellieren.“

Hier finden die Business-Abteilungen allerdings bei ihren IT-Organisationen nicht unbedingt eine ideale Unterstützung. Sie haben nach eigenem Bekenntnis mehrheitlich nicht nur Nachholbedarf am Wissen, auf dem die Abläufe in den Business-Abteilungen beruhen. Auch an Prozesskompetenzen und methodischen Kenntnissen mangelt es vielen noch, während das eigene Know-how in den Digitalisierungstechnologien positiv beurteilt wird. Anders sieht es jedoch bei den Projektressourcen aus: Derie digitale Wandel bringt jetzt schon viele IT-Abteilungen an den Rand ihrer Kapazitätsmöglichkeiten.

So erklärt sich vielleicht auch, dass die IT meist nicht der Treiber der Prozessdigitalisierung ist, sondern die Initiativen vor allem (45 Prozent) von den Business-Bereichen ausgehen. Bei einem Viertel der Unternehmen entstehen die Projekte primär durch einen Schulterschluss von IT und Fachbereichen. Solchen Ansätzen weist Zielke die größten Perspektiven für die Zukunft zu, dafür müssten die IT-Organisationen jedoch ihr Beratungsportfolio ausbauen. „Durch die Digitalisierung wachsen IT und Fachbereiche nicht nur immer stärker zusammen, sondern sie erzeugt auch einen größeren Beratungsbedarf auf der Business-Seite. Dem muss die IT gerecht werden und hierfür auch ihre Prozesskompetenzen ausbauen.“

22.09.2016 11:57

Das könnte auch Sie interessieren:

Potenzialanalyse: Tender Management unter der Lupe – Fokus a...
Durch einen eintägigen Workshop und Mitarbeiter-Interviews in Speditionen identifiziert A’PARI Consulting deren Potenziale beim Bearbeiten von Transport-Ausschreibungen. Mit dem neuen Angebot adressieren die Logistikberater die gewachsene...

Digitalisierung meets Cabling Competence: Rosenberger OSI ni...
Verkabelungsspezialist setzt den Trend zur Digitalisierung von Unternehmen im Mittelstand frühzeitig um Augsburg, 19. Juli 2017 – Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), Hersteller von innovativen...

Crowdinvesting in Erneuerbare Energien nimmt Fahrt auf
Dieses Jahr ging die Crowdinvesting-Plattform wiwin online. Es handelt sich um eine Umfirmierung der vormaligen juwi Invest GmbH. Um eine finanzielle Schieflage abzuwenden, stieg 2014 der Mannheimer Energieversorger MVV als Mehrheitsaktionär bei...

Kienbaum-Analyse: Personalkarussell der Dax-Vorstände nimmt ...
Gummersbach, 2. Februar 2016 Die wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland setzen bei ihrem Führungspersonal auf Kontinuität: In den Konzernen von Dax30, MDax, TecDax und SDax gibt es in diesem Jahr nur 16 neue Vorstandsmitglieder,...

Die Neubaudynamik auf dem Logistikimmobilienmarkt nimmt im d...
Der Logistikimmobilien-Seismograph Q3 2016 zeigt: Von Hamburg über Bremen bis hin zur Top-Logistikregion Rhein-Neckar boomt der Bau neuer Logistikimmobilien München, 18. Oktober 2016 – Gegenüber den Vorquartalen dieses Jahres erfasst der...

B3i-Plattform nimmt Fahrt auf. fynance sieht sich bestätigt....
Die B3i-Initiative, die das Potential der Blockchain-Technologie ausloten will und der mittlerweile 38 Versicherer und Market-Tester angehören, will nach der Testphase nun Anfang 2018 als legale Einheit auf den Markt gehen. Das Projekt ist...

Praxisorientierte Digitalisierung: Doll + Leiber integriert ...
Mering, 14. August 2017 – Mit einer Lösung für die zielgerichtete Business-Telefonie erweitert der Logistiksoftwarespezialist Doll + Leiber GmbH sein Produktportfolio rund um das effiziente Transportmanagement. Mit der Software CATS (Computer Aided...

EMEA Channel Business von TmaxSoft gewinnt an Fahrt
Klares Bekenntnis zum Channel: TmaxSoft unterstützt Partner im Datenbank- und Mainframe Rehosting-Projektgeschäft mit Qualifizierung und lukrativen Margen München, 21.11.2017 – Im Zuge seiner erfolgreich fortschreitenden Expansion auf dem...

Die Digitalisierung der Kommunikation
München, 2. Mai 2017. „Digitaler Aufbruch oder analoger Stillstand?“: Unter diesem Leitthema steht der „Zukunftskongress Staat und Verwaltung“, der am 20. sis 21. Juni unter Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern in Berlin stattfindet. „Ob...

Neu: „Die Digitalisierung der Geschäftsmodelle“
Stephan Bauriedel veröffentlicht Fachbuch | 18 Business Cases für Industrie, Dienstleistung und Handel Berlin. Mit seinem Fachbuch „Die Digitalisierung der Geschäftsmodelle“ gibt der unabhängige Unternehmensberater Stephan Bauriedel jetzt...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


ITSM Consulting AG

ITSM Consulting AG
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Tel. + 49 6135 93340
www.itsm-consulting.de

Über ITSM Consulting Die ITSM Consulting AG ist ein unabhängiges, international tätiges IT-Beratungshaus in den Bereichen der Prozessoptimierung und Organisationsberatung durch IT Service Management. Die Kernkompetenzen...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info