Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

EU – Datenschutzgrundverordnung (DS-GV) . Ist Ihr Unternehmen bereit für die umfassenden Neuerungen im Datenschutz ab dem 25.05.2018 ? CLLB unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung der Vorgaben aus der DS-GV.

München, Berlin, 27.06.2017 Am 25.05.2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GV) in Kraft. Unternehmen sollten sich frühzeitig vorbereiten, die neuen Anforderungen an den Datenschutz zu erfüllen.
Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder von bis zu € 20 Mio. oder 4 % des Jahresumsatzes Ihres Unternehmens.

Die nachtfolgende Checkliste gibt einen kurzen Überblick, ob für Ihr Unternehmen die Gefahr besteht, dass Sie aufgrund Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften von Wettbewerbern abgemahnt, oder gar von der Aufsichtsbehörde mit Sanktionen belegt werden können. CLLB unterstützt Unternehmen bei der Klärung und Beachtung der gefährlichsten datenschutzrechtlichen Problemstellungen.

Fragen:

•Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Datenschutzleitlinie?

•Sind die Datenschutzziele in Ihrem Unternehmen erfasst und beschrieben?

•Ist die Verantwortlichkeit für den Datenschutz in Ihrem Unternehmen klar geregelt?

•Gibt es in Ihrem Unternehmen ein Bewusstsein für Datenschutzrisiken?

•Besteht in Ihrem Unternehmen Transparenz über mögliche Zielkonflikte (Marketing- Rechtsabteilung)

CLLB Rechtsanwälte

[Großes Bild anzeigen]

•Verfügt Ihr Unternehmen über einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten?
Wenn nein, warum nicht? Ist dies ausreichend und nachvollziehbar dokumentiert?

•Wie haben Sie sichergestellt, dass datenschutzrechtliche Belange bei Beginn oder Änderung eines jeden Prozesses in Ihrem Unternehmen Berücksichtigung finden? (Privacy by design – Art. 25 DS-GVO)?

•Haben Sie externe Dienstleister zur Erledigung Ihrer Arbeiten / Daten (Auftragsverarbeiter) eingebunden?

Wenn ja, haben Sie eine Übersicht über die Auftragsverarbeiter?

Wenn ja, haben Sie mit Ihren Auftragsverarbeitern die erforderlichen Vereinbarungen mit dem Mindestinhalt nach Art. 28 III DS-abgeschlossen?

•Haben Sie Ihre Texte zur datenschutzrechtlichen Information der betroffenen Personen bei der Datenerhebung an die Anforderungen nach Art. 13 bzw. 14 DS-GVO angepasst?

Wenn Nein, warum nicht? Ist dies ausreichend und nachvollziehbar dokumentiert?

•Haben Sie Verfahren eingerichtet, um Anträge auf Datenübertragbarkeit betroffener Personen erfüllen zu können? (Art. 20 DS-GVO)

•Haben Sie ein Datenschutzmanagementsystem installiert, um sicherzustellen und den Nachweis erbringen zu können, dass Ihre Verarbeitung gemäß der DS-GVO erfolgt (Art. 24 I DS-GVO)?

•Haben Sie Ihre bestehenden Prozesse zur Überprüfung der Sicherheit der Verarbeitung auf die neuen Anforderungen des Art. 32 DS-GVO angepasst?

•Haben Sie sich auf die Notwendigkeit der Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung vorbereitet?

•Haben Sie gem. §33 DS-GVO sichergestellt, dass die Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten innerhalt von 72 Stunden an die Aufsichtsbehörde möglich ist?

Falls Sie diese Fragen nicht allesamt mit „JA“ beantworten können, besteht in Ihrem Unternehmen Handlungsbedarf. Beachten Sie bitte, dass die Datenschutzbehörden und Konkurrenzunternehmen empfindliche Maßnahmen (Abmahnung / Unterlassung, etc.) einleiten können, sollte Ihr Unternehmen die Anforderungen des Datenschutzes nicht erfüllen.

Noch besteht ausreichend Zeit, die Anforderungen der neuen Datenschutzgrundverordnung bis zum 25.05.2018 zu erfüllen.

CLLB unterstützt bereits eine Vielzahl von Unternehmen und Start-Ups bei der Umsetzung der Anforderungen an die neue DS-GV.

Pressekontakt: CLLB Rechtsanwälte, Liebigstraße 21, 80538 München, Fon: 089-552 999 50, Fax: 089-552 999 90; Mail: Web: http://www.cllb.de

Bilddateien:


CLLB Rechtsanwälte
[Großes Bild anzeigen]

28.06.2017 09:37

Das könnte auch Sie interessieren:

Der Countdown läuft – wie Unternehmen sich auf die Anwendung...
Hamburg – 1. September 2016. Im Mai 2016 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO) in Kraft, die das Datenschutzrecht innerhalb der Europäischen Union vereinheitlichen soll [1]. Die Neuregelung wird das europäische Datenschutzrecht...

Nur 10% der Unternehmen hat die Datenschutzgrundverordnung b...
Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Auswirkung der Datenschutzgrundverordnung auf Unternehmen“ der artegic AG. Ziel der Studie war es, eine Einschätzung deutscher Unternehmen zur Bedeutung der Datenschutzgrundverordnung, den Auswirkungen auf ihr...

Kryptowährungen und die damit zusammenhängenden aufsichtsrec...
München, Berlin 21.08.2017 – Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen in Deutschland (BaFin) sieht im Handel und dem Schürfen (Mining) von Cryptocurrencies ein erlaubnispflichtiges Finanzgeschäft. CLLB berät zu den rechtlichen Fragen dazu...

Gleiches Recht für alle - neue Datenschutzgrundverordnung ab...
Datenschutz gilt – nicht zu unrecht – als heikles Terrain. Neben allen damit verbundenen Pflichten wird dabei oft übersehen, dass Datenschutz auch ein Erfolgsfaktor sein kann. Verbraucher erwarten heute, dass ihre Daten gut geschützt und ihre...

Die EU-Datenschutzgrundverordnung und ihre Auswirkungen auf ...
Dr. Simon Assion, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Bird&Bird und Thomas Köbrich, Legal Counsel bei der artegic AG, zeigen im Rahmen eines Webinars am 06. Oktober um 14 Uhr, welche Auswirkungen die Datenschutzgrundverordnung für Unternehmen hat und was...

Jetzt anmelden: Datenschutz und IT-Sicherheit für Unternehme...
Universität Hamburg bildet zum IT-Sicherheitsbeauftragten aus Wie können sich Unternehmen vor Hackerangriffen, Datenklau und Insiderangriffen schützen, Sicherheitslücken schließen und ihre Server professionell härten? Unzureichende Maßnahmen im...

WinMagic-Studie: Unternehmen hinken bei Datenschutz-Grundver...
Mehr als die Hälfte (54%) der befragten Firmen schützt personenbezogene Daten nur unzureichend / Bis zum Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 besteht Handlungsbedarf Frankfurt am Main – 14. Juni 2017 – WinMagic, Anbieter von...

Safe Harbor und die Datenschutz-Grundverordnung: Unternehmen...
Wohin führt die Daten-Reise in 2016? Eine Einschätzung von Andres Dickehut, CEO der Consultix GmbH, zu den wichtigsten Datenschutz-Herausforderungen für Unternehmen. Der deutsche Marketing- und IT-Dienstleister aus Bremen ist seit 1994 für...

Offenen Auges in die Falle: Unternehmen sind unzureichend au...
Aktuelle EfficientIP-Analyse rückt DNS-basierte Cyberattacken in den Fokus EfficientIP, ein führender internationaler Softwarehersteller und DDI-Experte (DNS, DHCP, IPAM), stellt die Ergebnisse eines unabhängigen Technology Spotlight Reports...

Ricoh-Studie: Europäische Unternehmen sind noch nicht bereit...
Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen in Europa (92 Prozent) geben an, dass sie auf die Einführung des digitalen EU-Binnenmarkts nicht vorbereitet sind, so eine von Ricoh Europe in Auftrag gegebene Studie. Dieser soll d...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


CLLB Rechtsanwälte

CLLB Rechtsanwälte
RA Alexander Kainz
Liebigstrasse 21, 80538 München
Fon: 089/552 999 50
Fax: 089/552 999 90
Mail:

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info