Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

EU verabschiedet neue Sicherheitsstandards für Leitern

Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ereignen sich in Deutschland pro Jahr rund 867.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle.
Oft sind dabei Leitern involviert. Daher hat der europäische Normenausschuss jüngst die Standards EN 131-1 und 2 veröffentlicht. Die Vorgabe beschreibt neue Konstruktions- und Prüfanforderungen, damit Leitern in Betrieben ab Januar 2018 sämtliche Kriterien für Standsicherheit und Belastbarkeit erfüllen. Als Hersteller setzt ZARGES frühzeitig auf Sicherheit und informiert Handwerks- und Industrieunternehmen über die Folgen der EN 131. Bereits heute bietet der Spezialist für Steigtechnik Leitern an, die den neuen Normen entsprechen.

Sobald es neue Gesetze und Vorgaben gibt, fragen sich Unternehmen, was genau sich für sie ändert. Im Rahmen der Normen 131-1 und 2 lässt sich das klar umreißen: So müssen Anlegeleitern ab drei Metern Länge künftig mit einer Quertraverse ausgestattet sein, um die Standsicherheit zu gewährleisten. Neben strengeren Prüfanforderungen in Bezug auf Holmfestigkeit und Rutschfestigkeit legt EN 131-2 außerdem zusätzliche Regelungen für mechanische Dauerbelastungstests und Torsionstests fest. Weitere Vorgaben betreffen den Einsatz von Mehrzweckleitern sowie die Kategorisierung der Steigsysteme. Die Neuregelung tritt zum 1. Januar 2018 europaweit in Kraft und betrifft Unternehmen aller Branchen und Größen.

Was genau passiert ab 2018?
Ziel einer Produktnorm sind Erzeugnisse, die hohe Sicherheitsstandards erfüllen. Da Leitern in Industrie und Handwerk allgegenwärtig sind, ist es nach Betriebssicherheitsverordnung unerlässlich, sie regelmäßig an den aktuellen Stand der Technik anzupassen. Die Sicherheit der Benutzer soll erhöht und das Unfallrisiko verringert werden. Dennoch verbietet EN 131 nicht ausdrücklich, bereits genutzte Leitern weiterhin zu verwenden. Gewerbliche Anwender wie Firmen, Handwerker oder Behörden in Europa werden lediglich angehalten, sich an die jeweiligen Betriebsvorschriften zu halten. „Unternehmen befinden sich gerade in einer Art Grauzone. Zum einen sind EN 131-1 und 2 bereits verabschiedet, aber bis Ende 2017 dürfen noch Leitern nach alter Norm verkauft werden“, erklärt Rainer Üblacker, Head of R&D bei ZARGES. „Unternehmen, die jetzt in neue Leitern investieren, müssten also quasi ab Januar nachrüsten oder neu kaufen. Zum anderen sind die Handlungsanweisungen nicht klar definiert. Das sorgt für Unsicherheit.“ Um dies zu vermeiden und Kunden Zukunftssicherheit zu bieten, hat ZARGES frühzeitig in die Produktion seiner Leitern investiert und diese umgestellt. Die normkonformen Steiglösungen sind seit April am Markt verfügbar.

Bedarf erkennen – Gefahren bannen – Chancen nutzen
Eine verbindliche Vorgabe, die keine verbindliche Umsetzung fordert – für viele Unternehmen ist das verwirrend. ZARGES setzt daher verstärkt auf Transparenz. Denn nicht alle Leitern müssen im Rahmen der EU-Norm ausgetauscht werden. Diejenigen, die dem Stand der Technik entsprechen, können auch künftig weiter benutzt werden. Um diese Modelle zu identifizieren und somit auch finanzielle Sicherheit zu schaffen, sollten Unternehmen frühestmöglich eine Gefährdungsbeurteilung durch den Sicherheitsbeauftragten ihres Betriebs durchführen lassen. Dieser muss entscheiden, ob die bestehenden Leitern weiterhin benutzt werden dürfen. „Wer langfristig auf der sicheren Seite sein will, sollte sich bemühen, die Vorgaben des Gesetzgebers dauerhaft zu berücksichtigen. Aufwand und Kosten sind nicht so umfassend wie befürchtet“, erläutert Üblacker. Er rät, alle Systeme im Rahmen der jährlich vorgeschriebenen Leiterprüfung auf Schwachstellen zu testen und regelmäßig anzupassen.

24.05.2017 16:21

Das könnte auch Sie interessieren:

Neue Version der Password-Self-Service-Lösung entspricht höc...
Software nach höchsten Standards auditiert Bergisch Gladbach, 11. Januar 2016 - Tools4ever, führender Anbieter im Bereich Identity Governance & Administration (IGA), bringt eine komplett erneuerte Version von Self Service Reset Password Management...

Hubtex präsentiert neue Glasgestelltransporter - GTR-Baureih...
Sicher, ergonomisch und kosteneffizient: Hubtex bringt eine neue Generation von Glasgestelltransportern für die Flachglasindustrie auf den Markt. Die neuen GTR-Modelle transportieren zuverlässig A- und L-Glasgestelle mit einem Gewicht von 15 b...

Schildmaterial von PrintoLUX® erfüllt Sicherheitsstandards
Auch in explosionsgefährdeten Bereichen einsetzbar Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ist die maßgebliche Institution für eine umfassende Realisierung der Betriebssicherheit und der Vermeidung gesundheitlicher Risiken bei...

Webhosting nach höchsten Sicherheitsstandards – auch für Mac...
Daten auf fremden Servern zu hosten ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Wer diesen Service nutzt, erwartet mit Recht die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards. Mit der in Thüringens Hauptstadt Erfurt beheimateten Keyweb AG hat sich ein...

FIR verabschiedet langjährigen Vorsitz des Präsidiums
Michael Prym übergibt nach 23 Jahren sein Amt an Ingo Kufferath-Kaßner Das FIR an der RWTH Aachen hat am Abend des 10. November den langjährigen Vorsitzenden des FIR-Präsidiums, Michael Prym, offiziell verabschiedet. In einem feierlichen...

PFG verabschiedet erste Absolventen zum psychologischen Bera...
Das Zentrum für prozessfokussiertes Gestalten verabschiedete im Dezember 2015 die ersten Absolventinnen des Weiterbildungsprogramms zum Psychologischen Berater. Frau Elisabeth Scheerer, Leitung des Zentrums für prozessfokussiertes Gestalten...

8. Absolventenjahrgang der SRH Hochschule Hamm feierlich ver...
Im 10. Jahr seit ihrer Gründung und im 5. Jahr ansässig im Heinrich-von-Kleist-Forum verabschiedete die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft am Samstag, den 21.11.2015, ihre Absolventinnen und Absolventen des abgelaufenen akademischen Jahres....

9. Absolventenjahrgang der SRH Hochschule Hamm feierlich ver...
Am 19.11.2016 wurden die Absolventen der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm im Festsaal des Maximilianparks Hamm offiziell geehrt und verabschiedet. Insgesamt schlossen in diesem Jahr 97 Studierende ihr Studium an der Hochschule ab,...

BECKTRONIC verabschiedet umfangreiches Investitionspaket für...
Mit guten Vorsätzen in das neue Geschäftsjahr: BECKTRONIC, der Hersteller von SMD-Schablonen und funktionalem Zubehör für die Herstellung von Leiterplatten, startet mit einem profitablen Wachstumsplus in 2017. Entgegen dem zum Vorjahr rückläufigen...

Die Letzten Ihrer Art: Sonderserie zum Abschluss - Laco vera...
Pforzheim, Juli 2017 - Die deutsche Uhrenmarke Laco mit Sitz im badischen Pforzheim hat eine Firmengeschichte, die bis ins Jahr 1925 zurückreicht und ist damit durchaus als Traditionsunternehmen zu bezeichnen. Seine Bekanntheit erlangte Laco mit...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Zarges GmbH

ZARGES GmbH
Zargesstraße 7
82362 Weilheim
Tel.: +49 (0) 881 / 687 - 0
Fax: +49 (0) 881 / 687 - 500

Die Zarges GmbH ist ein Aluminium verarbeitendes Unternehmen mit Sitz in Weilheim in Oberbayern. Die deutsche Zarges GmbH gehört zur weltweit tätigen ZARGES TUBESCA Gruppe. Die Gruppe gliedert sich in die vier Geschäftsbereiche:...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info