Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Umwelt & Energie

EWE-Chef Brückmann erwartet mindestens 25 Prozent Rendite bei deutschen Offshore-Windparks

Brückmann im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin bizz energy: Die Großen Vier müssen die atomare Endlagerung „an erster Stelle“ bezahlen.

EWE-Vorstandschef Matthias Brückmann will sich stärker bei der Offshore-Windenergie engagieren. „Aktuell befassen wir uns im Vorstand mit zwei konkreten Windparks in der deutschen Nordsee. Ob wir uns dort beteiligen, werden wir demnächst bekanntgeben“, sagt Brückmann im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin bizz energy (Juni-Ausgabe, EVT 25.05.2016).

Als Kriterium für eine Beteiligung an Offshore-Windparks nennt Brückmann eine Eigenkapital-Rendite von mindestens 25 Prozent. Im Interview mit bizz energy sagt er dazu: „Wir erwarten mindestens 7,5 Prozent. Bei einem Fremdkapital-Anteil von 70 Prozent bedeutet das eine prognostizierte Eigenkapital-Rendite von 25 Prozent.“

Brückmann sieht die vier großen Kernkraftwerksbetreiber RWE, Eon, Vattenfall und EnBW in der Pflicht. Sie sollen seiner Meinung nach die Kosten des atomaren Rückbaus und der Endlagerung „an erster Stelle“ bezahlen. Im bizz energy Interview sagt Brückmann dazu: „Die Betreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW haben mit ihren Kernkraftwerken jahrelang sagenhafte Gewinne eingefahren. Was nicht geht, ist jetzt zu sagen: Wir machen keine Gewinne mehr, also können wir für den Rückbau der Kernkraftwerke und die Endlagerung des Atommülls nicht zahlen.“

Brückmann vergleicht die Verantwortung der Großen Vier beim Atomausstieg mit eigenen Projekten im Ökostrombereich. Im Interview mit bizz energy sagt er: „Wenn wir heute Windenergieanlagen errichten, sind die Kosten für den Rückbau nach 20 bis 25 Jahren bereits in die Gesamtinvestition integriert.“


Für Rückfragen: Dr. Joachim Müller-Soares, Chefredakteur bizz energy
Tel.: 030/762392230 oder

Bilddateien:

25.05.2016 10:56

Das könnte auch Sie interessieren:

Atomausstieg in Deutschland – der einsame Weg in die Sackgas...
11. Januar 2013. Der Aufschrei der Politiker und Medien in Deutschland war groß, als im Dezember in Japan Shinzo Abe als neuer Regierungschef wiedergewählt wurde, gilt der Chef der rechtskonservativen Partei doch als Verfechter der Atomenergie....

Demokratisch-Patriotische Mitte Deutschlands:Bis Ostern 2012...
Berlin / Mannheim, den 22.02.2012 Der Mannheimer Politikwissenschaftler Christian Volk (31) möchte bis Anfang / Mitte April 2012 seine neue Partei Demokratisch-Patriotische Mitte Deutschlands (DPMD) gründen. Die DPMD werde die Kreis-, Landes- und...

Rückbau:

ICOND 2015 - Internationale Fachkonferenz zum Rückbau kernte...
4th International Conference on Nuclear Decommissioning – ICOND 2015 im World Conference Center in Bonn Aachen, 13. November 2015 Zum vierten Mal veranstaltete das Aachen Institute for Nuclear Training (AiNT) in Kooperation mit dem TÜV...

Kontaminierte Estrichdämmschicht in einer Schule
Über einen Zeitraum von 8 Jahren verteilte sich durch ein nicht richtig angeschlossenes Abflussrohr das Abwasser in die Estrichdämmung des gesamten Kellergeschosses einer Internatsschule. Mehr als 500 m² kontaminiert In diesem Bereich wurden...

JatiProducts stellt kostengünstige Sanierungsmaßnahmen vor
Unter dem Motto „Mit Sachverstand in eine nachhaltige Zukunft“ steht vom 19.03.2009 bis zum 20.03.2009 der diesjährige Deutsche Sachverständigentag im Hotel Hilton in Berlin. Angeboten wird eine Vielzahl von Fachtagungen. Die Fachtagung im...

Offshore Windpark:

A.S.SAT auf ANGACOM in Köln vertreten
Die Fa. A.S.SAT Antennenzubehör GmbH aus Bärnau (Bayern) liefert seit 1992 Befestigungssysteme für die Montage von SAT-Technik in sämtlichen Bereichen. Als führender Anbieter, mit eigener Entwicklung, Produktion und Logistik will man zukünftig...

Norwegens Statoil plant Offshore-Windpark in Dänemark
Die Danish Energy Agency genehmigte Statoils Teilnahme an der Ausschreibung zur Errichtung des nächsten Offshore-Windparks in Dänemark, Horns Rev 3. Dort soll der dritte Windpark in diesem Gebiet in der Nordsee vor der dänischen Küste entstehen....

Maßgeschneiderte Wettervorhersage für Offshore-Windpark
energy & meteo systems konzipiert Wetter-Software für Windpark Global Tech I Oldenburg, Juli 2012. Die Wetter-GUI-Software des Oldenburger Unternehmens energy & meteo systems wird ab Sommer 2012 zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt beim...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


bizz energy Mediengesellschaft mbH

Manuel Berkel
Tel.: +49 170 65 56 144
Mail:
Mauerstraße 22
10117 Berlin

bizz energy -Das Wirtschaftsmagazin für die Energiezukunft....

mehr »

zur Pressemappe von
bizz energy Mediengesellschaft mbH

weitere Meldungen von
bizz energy Mediengesellschaft mbH

Wann und wo Investitionen in Solaranlagen lohnen [+Bild]

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info