Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Finanzen & Versicherungen

Ein Blitzlicht auf die Gefahren von ETFs

Mit der Weltwirtschaft steht es nicht zum Besten. Die irrwitzige Geldvermehrung der drei großen Notenbanken ändert daran nichts, sondern vergrößert das Problem tagtäglich, indem sie die Schuldigen an der Misere mit hunderten Milliarden Euro, Dollar und Yen subventioniert und dabei riesige Spekulationsblasen erzeugt, während sie in Kauf nimmt, daß die Opfer durch Nullzinsen allmählich ihre Ersparnisse und ihre privaten Altersversorgungen verlieren.

Bei dem zu erwartenden Totalcrash der Finanzwelt werden Derivate, zum Beispiel Optionsscheine und ETFs eine große unrühmliche Rolle spielen. Der erfolgreiche Investor Warren Buffet hat diese Finanzprodukte deshalb einmal treffend als die Massenvernichtungswaffe der Finanzindustrie bezeichnet.

Einen interessanten Einblick in die Derivate-Welt ermöglichte nach einer Meldung von „Godmode Trader“ kürzlich die Deutsche Bank. Sie verweigerte einem Anleger, der „Xetra-Gold“, eine Goldanleihe der „Deutsche Börse Commodities GmbH“, gekauft hatte, den Umtausch in physisches Gold. Dabei wirbt das Unternehmen „Deutsche Börse Commodities GmbH“ gerade mit dieser Umtauschmöglichkeit: "Die Summe seiner Eigenschaften – der kostengünstige Handel in Verbindung mit der Möglichkeit der physischen Auslieferung (übrigens gegen erhebliche Gebühren) – macht Xetra-Gold besonders attraktiv", heißt es auf der Produktseite von Xetra-Gold.

Prof. Querulix, Tacheles - „Menschenwelt im Umbruch“ (ISBN 978-3-943788-42-6), eBook, 286 S., 9,95 Euro

[Großes Bild anzeigen]

Das Unternehmen „Deutsche Börse Commodities GmbH“ will, wie „Godmode Trader“ berichtet, nach eigenen Angaben seit der Einführung von „Xetra-Gold“ im Jahr 2007 in insgesamt 900 Fällen insgesamt 4,5 Tonnen Gold physisch an Kunden ausgeliefert haben.
Nun platzt offensichtlich diese Zusage wie eine Seifenblase. Laut „Godmode-Trader“ wurde dem Anleger von der Deutschen Bank mitgeteilt, daß die physische Auslieferung "aus geschäftspolitischen Gründen" nicht mehr angeboten werde.

Wer die Nachrichten über die Deutsche Bank aufmerksam verfolgt hat, wird sich jetzt so seine Gedanken machen und sich auch fragen, ob unter solchen Umständen die Anlage in „Xetra-Gold“ (noch) eine gute Idee ist. Schließlich kann man jederzeit physisches Gold und auch an allen großen Börsen der Welt gehandelte Goldaktien kaufen.

Der Goldkurs spielt in der gegenwärtigen Situation offensichtlich für einige Bankster und Megaspekulanten eine große, um nicht zu sagen überlebenswichtige Rolle. Nicht von ungefähr finden seit langem immer wieder regelrechte Attacken mit (womöglich ungedecktem) Papiergold auf steigende Goldkurse statt. Offensichtlich gibt es ungeheure Schieflagen bei einigen Banken und Bankstern, die auf stark fallen Goldkurse spekuliert haben.

Kommt es zum finalen Crash der von Politik und Notenbanken so grottenschlecht verwalteten Finanzkrise, werden die großen Derivateschleudern mit allergrößter Wahrscheinlich fallieren. Verständlich, aber deshalb nicht weniger selbstmörderisch ist, daß immer wieder milliardenweise (womöglich sogar ungedecktes) Papiergold verkauft wird, um die Goldkurse zu drücken. Insider vermuten, daß die Leerverkäufe nur zu einem winzigen Teil – man munkelt von 1:300 bis 1:500 – durch physisches Gold gedeckt sind. Nichts Genaueres weiß man nicht. Aber das Verhalten von Politikern und Bankstern macht sehr mißtrauisch. Die Weigerung der Deutschen Bank, das Umtauschversprechen von „Xetra-Gold“ zu erfüllen, zwingt Anleger geradezu zum Nachdenken.

Prof. Querulix beobachtet und kommentiert seit vielen Jahren das fragwürdige Treiben und die Verirrungen des Menschentiers, insbesondere seiner Alphas. Seine Kommentare sind in bisher sechs Bänden der Serie „Tacheles“ gesammelt erschienen. Ein siebter Band ist für Ende des Jahres geplant. Die eBooks im Umfang zwischen ca. 180 und 280 Seiten kosten je 9,95 Euro. Der jüngste Band trägt den Titel „Menschenwelt im Umbruch“ (ISBN 978-3-943788-42-6). Alle Bände sind im eVerlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital (http://www.read.ruedenauer.de ) erschienen und dort sowie in allen gut sortierten (Internet-)Buchhandlungen erhältlich.

READ Pressestelle

Bilddateien:


Prof. Querulix, Tacheles - „Menschenwelt im Umbruch“ (ISBN 978-3-943788-42-6), eBook, 286 S., 9,95 Euro
[Großes Bild anzeigen]

02.09.2016 09:42

Das könnte auch Sie interessieren:

Derivate:

Ein Gigant wankt – vielleicht Treibsatz für ein Derivate-Des...
Die Aufwertung des Euro kommt für die meisten Beobachter überraschend. Viele lagen mit ihren Voraussagen gründlich falsch. Von Parität war die Rede und sogar von Kursen darunter. Zur Begründung wurde die Zinsdifferenz zwischen Europa und den USA...

Wann ein Luftballon platzt, weiß man erst, wenn er platzt
Wenn nicht die produktivsten Menschen die Angesehensten und Reichsten Leute in der Welt sind, sondern Erben, Bankster und Spieler, steht die Welt am Abgrund. Es finden sich dann schnell auch Gangster ein, die sich der Politik annehmen. An den...

Unbequeme Gedanken über die nahe wirtschaftliche Zukunft
Im Laufe der letzten 20, 30 Jahre haben sich die Finanzmärkte im Zuge neoliberalem Dusels mit Unterstützung durch einfältige oder skrupellose Politiker weltweit von allen Fesseln befreit, die bis dahin mit ihrem Selbstverständnis als Dienstleister...

staatlich lizenzierte Honorar-Anlageberatung und sein Auftra...
Das herkömmliche Finanzsystem in Deutschland basiert auf Provisionen und Kickbacks, die Banken und Finanzdienstleister für den Verkauf von Anlageprodukten von den Produktherstellern bekommen. Das hat zur Folge, dass Banken und Finanzdienstleister...

Krisen über Krisen: Die Zukunft hat begonnen
Großbritannien hat sich weiter in seine Probleme hineingewählt. Die Rechnung von Premierministerin May ist nicht aufgegangen. Damit hat sich die Lage des Landes nach dem Brexit-Votum erheblich verschlechtert. Die Auswirkungen des Wahlergebnisses...

Finanzkrise:

Weltfinanz- und Wirtschaftskrise: Die Zeitzünder ticken
Das weltweite Umfeld verleiht den Problemen Europas zusätzliche Brisanz. Politische Hasardeure und Bankster feiern mit praktisch kostenlosem Geld eine Zocker- und Schuldenorgie sondergleichen. Und es muß so weitergehen, wenn das Ponzi-Spiel nicht...

Wenn Kulturen sich überlebt haben
Offenbar für die Fachwelt überraschend sind die deutschen Exporte im Juni mit minus 2,8 Prozent zum Vormonat so kräftig gesunken wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Die Importe fielen um 4,5 Prozent. Ein solches Absacken gab es zuletzt Anfang...

Gold:

Niedrige Schwankungsanfälligkeit: Vienna Life informiert zur...
Die Volatilität gehört für Investoren zu den wichtigsten Kennzahlen für die Bewertung und den Vergleich von Geldanlagen hinsichtlich Wertstabilität und Renditeaussicht. Sie ermittelt die Schwankungsanfälligkeit des favorisierten Investments und...

Canadian Mining – Aussichtsreiche Sondersituation
Manchmal stößt man auf ein Unternehmen, dessen Aktienstruktur schon so interessant ist, dass man allein deshalb aufmerksam wird. Das ist bei Canadian Mining (WKN A2DS4N / TSX-V CNG) der Fall. Das Unternehmen steht allerdings auch noch am Anfang...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


READ - Rüdenauer Edition Autor Digital

RÜDENAUER EDITION AUTOR DIGITAL
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Salomon-Heine-Weg 36b
20251 Hamburg

Unter dem Label RÜDENAUER EDITION AUTOR DIGITAL publiziert RÜDENAUER CONSULTING+SEMINARE Fachliteratur zu den Themen Kommunikation und Führung sowie zeitlose und zeitkritische Aphorismen von Prof. Querulix. RÜDENAUER CONSULTING+SEMINARE...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info