Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Einladung zur Ausstellung Christian Megert – Farbduett mit Spiegel

Die Ausstellung: Farbduett mit Spiegel Die „Akademie-Galerie“, das Museum der Düsseldorfer Kunstakademie, ehrt Christian Megert, der bis 2001 Professor an der Akademie war, ab dem 21. Oktober mit einer Retrospektive.

Vorab zeigen wir eine exklusive Ausstellung des Künstlers. Exklusiv und besonders, da wir eine Neuheit präsentieren, die es in dem renommierten OEuvre von Christian Megert bisher nicht gegeben hat: und zwar Arbeiten, bei denen der Künstler Siebdruckverfahren auf Plexiglas anwendet und dies zudem mit Spiegelplatten kombiniert.
Mit dem künstlerischen Einsatz von Spiegeln zog Christian Megert erstmals in den 1960er Jahren Aufmerksamkeit auf sich, und nun, 81-jährig, bezieht er Siebdruck mit ein. So zeigen wir neben den bekannten Spiegel-Unikaten des Künstlers seine neue Edition, in der er die Siebdrucktechnik in Variationen auf der Vorder- und Rückseite einer transparenten Plexiglasscheibe einsetzt und die rückseitigen Siebdruck-Farben und -Formen von einem dahinter montierten Spiegel reflektieren lässt.

Abb.: zwei Arbeiten aus der Serie „Farbduett mit Spiegel“, 2017
„Farbduett mit Spiegel“ ist der Titel dieser Edition, die ein wahres Mammutprojekt ist. Die Edition besteht aus neun Variationen und erreicht bei einer Anordnung der einzelnen neun Arbeiten nebeneinander eine Breite von 5,6 Metern.
Die Arbeit an dieser monumentalen Edition erstreckte sich über viele Wochen und nun hat Christian Megert sie gestern abgeschlossen. Das Ergebnis ist eine konzeptuelle Arbeit bzw. eine Serie, die mit der Reflexion von Farben und Formfeldern spielt. Sie öffnet einen endlosen Raum mit immer neuen Perspektiven – ganz paradigmatisch für das OEuvre von Christian Megert.

Der Künstler: Christian Megert
Christian Megert (1936) zählt neben Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker zu den Hauptvertretern der ZERO-Gruppe. ZERO war bis Ende der 1960er Jahre eine der weltweit prägendsten Avantgardebewegungen.
1959 setzte Megert in seiner künstlerischen Arbeit erstmals Spiegel als Lichtreflektoren ein. Durch sein revolutionäres Kunstverständnis kam der Kontakt mit der ZERO-Gruppe zustande, und 1962 organisierte der gebürtige Berner ZERO-Ausstelllungen in der Schweiz. Die ZERO-Phase legte in den 1960er Jahren den Grundstein für das internationale Renommee von Christian Megert.
1968 nahm Christian Megert an der documenta IV teil – spätestens seitdem fand seine außergewöhnliche und bemerkenswert eigenständige Kunst breite Aufmerksamkeit. 1976 erhielt Megert den Ruf an die Düsseldorfer Kunstakademie und war dort bis 2001 Professor für den Lehrstuhl „Die Integration Bildende Kunst und Architektur“.
Bis heute ist Christian Megert der Kunstakademie und ebenso der ZERO Foundation eng verbunden. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf und Bern.

Christian Megert: Spiegel-Kunst
Christian Megert hat mit seinen Spiegel-Arbeiten die Hierarchie zwischen dem produzierenden, aktiven Künstler und dem zunächst passiven Betrachter aufgehoben, und zwar zugunsten einer intendierten Interaktion die das Kunstwerk herstellt. Unabhängig davon, ob Megerts Werke in sich geschlossene Arbeiten an der Wand sind oder den ganzen Raum als Installation mit einbeziehen, ist ihnen allen gemein, dass es dem jeweiligen Betrachter nahezu unmöglich ist, Megerts Spiegel-Objekte zu betrachten, ohne dabei das Kunstwerk als auch zugleich sein eigenes Spiegelbild zu sehen und ebenfalls den umgebenden Raum wahrzunehmen.


Christian Megert – aus seinem Manifest „Ein neuer Raum“ (1961):
„Ich will einen neuen Raum bauen, einen Raum ohne Anfang und Ende, in dem
alles lebt und zum Leben aufgefordert wird; der gleichzeitig ruhig und laut,
unbewegt und bewegt ist. [...] Versuchen Sie einen Raum ohne Anfang und Ende
und Grenzen zu finden. Wenn Sie einen Spiegel gegen einen Spiegel halten,
finden Sie einen Raum […] mit unbeschränkten Möglichkeiten,
einen metaphysischen Raum.“

Einzel- und Gruppenausstellungen: seit 2010, Auswahl
2010: Langen Foundation, Neuss/ 2011: Kunstmuseum Bern/ 2012: Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt; Museum im Kulturspeicher, Würzburg/ 2013: Grand Palais, Paris; Kunstsammlung NRW, K20, Düsseldorf/ 2014: Guggenheim Museum, New York; Museum Kunstpalast, Düsseldorf/ 2015: Stedelijk Museum, Amsterdam; Martin-Gropius-Bau, Berlin/ 2016: ZKM, Karlsruhe; Schauwerk, Sindelfingen/ 2017: Herning Museum of Contemporary Art, Dänemark
Wir freuen uns auf eine interessante Vernissage und Ausstellung mit dem wunderbaren Christian Megert. Herzlich laden Professor Megert und wir alle Kunstfreunde ein!

16.10.2017 10:42

Das könnte auch Sie interessieren:

Kunst:

Kunst verbindet Menschen -Gemeinschaftsausstellung
Mit dem Titel „Kunst verbindet … Menschen“ konzentrieren wir uns nach langjähriger Arbeit auf einen zentralen Punkt in unserem Konzept hit-ART und kehren damit zu den Überlegungen zurück, die für uns ganz am Anfang unserer kulturellen Initiative...

atelierschiefer - von Architainment, Ansporn und Aufmerksamk...
Wenn ein Team aus Innenarchitekten, Grafikern, Bildhauern, Kunstmalern, Dekorateuren, Textern und Designern sich zur Aufgabe gesetzt hat, aus jedem Kundenwunsch ein unverwechselbares Einzelstück zu generieren und genau dafür das größtmögliche...

Nächste Ausstellung bei BERLINARTRPOJECTS | Tilted Space: Ul...
Eröffnung: 21. April 2017 um 18 Uhr | Tour mit den Künstlern: 29. April 2017, 14 – 16 Uhr Ausstellungsdauer: 21. April – 20. Mai 2017 Im April 2017 veranstaltet BERLINARTPROJECTS eine Begegnung zwischen zwei Künstlern, deren gemeinsames...

Meisterschülerin Julia Daukzsa mit 35 imposanten Gemälden - ...
Duisburg/Neuss, 9. Mai 2017. Die Düsseldorfer Künstlerin Julia Daukzsa (31) präsentiert sich vom Donnerstag, 11. Mai, Vernissage um 19.00 Uhr, bis zum Sonntag, 14. Mai, mit 35 Bildern in Neuss. Ermöglicht hat das der Duisburger Verleger,...

Eine Vernissage „ganz privat“ - Kunstausstellung im Essener ...
Essen, 15.11.2016 – Kunst, die Geschichten erzählt und Geschichten, die zu Kunstwerken werden, so lassen sich die Arbeiten von Susanne Nocke beschreiben. In der Ausstellung „ganz privat“ können die Werke der freischaffenden Künstlerin vom 21....

Wanderausstellung in Berlin eröffnet | Ministerialdirektor G...
17.09.2015 (PRG) – Seit gestern Abend gastiert die Wanderausstellung zum Deutschen Ziegelpreis 2015 im Foyer des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) in Berlin. Die präsentierten Projekte zeigen einen Querschnitt durch energetisch...

Anders Gjennestad, einer der bekanntesten norwegischen Stenc...
Berlin, Oktober 2012 - Der 32-jährige Stencil-Artist Anders Gjennestad wird von Dienstag, 23. Oktober 2012 bis Freitag 16. November 2012 22 seiner Werke auf Stahl und Holz sowie neun gerahmte Outtakes auf Aluminium in der Galerie Friedmann-Hahn...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


ART EDITION-FILS GmbH

Anja Gottwaldt
Eduard-Schloemann-Straße 47-51
40237 Düsseldorf
Telefon +49 211 672063
Telefax +49 211 672065
E-Mail

Wer wir sind: ein Düsseldorfer Traditionshaus mit Zeitgeist Wir sind Deutschlands ältester Verleger von originalen Künstler-Editionen und haben eines der größten Editionsprogramme in Europa aufgebaut. Von unserer...

mehr »

zur Pressemappe von
ART EDITION-FILS GmbH

weitere Meldungen von
ART EDITION-FILS GmbH

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info