Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesellschaft & Kultur

Ellinor Wolfeil liest am 3. Juni 2014 in der Galerie "Eifel Kunst"

"Kein menschlicher Makel - weder gestern noch heute" Katharina Göbel - Bedburg, 28.05.2014 - Ellinor Wolfeil liest am 3. Juni um 19 Uhr in der Galerie "Eifel Kunst" aus ihrem Roman "Kein menschlicher Makel - weder gestern noch heute". "Eifel Kunst", von der Initiative des "Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt" gegründet, ist eine Galerie gegen Rechts, die Räume eröffnet, wo Menschen ihre Vielfalt entfalten und zeigen können, in Form von Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen, Musik und Filmvorführungen.
In ihrem aktuellen Buch berichtet Ellinor Wolfeil (https://buch-ist-mehr.de/portfolio/ellinor-wohlfeil) über die seelischen Folgen politischer Verfolgung und das Gefühl des Ausgegrenztseins. Denn als Halbjüdin durchlitt die Autorin am eigenen Leib Diskriminierung aufgrund ihrer Herkunft und die Verfolgung durch die Nazis. So berichtet sie authentisch und ergreifend über das wenig bekannte Leben halbjüdischer Kinder im Nazi-Deutschland und sie erzählt von einer Geschichte, die auch heute noch aktuell ist: Denn immer noch werden Menschen aufgrund ihrer Rasse, Hautfarbe oder Religion verurteilt und verfolgt. Wenn der Roman auch auf detaillierte Umschreibungen des Kriegsgeschehens verzichtet, gelingt es ihm dennoch ein Bild von der Vergangenheit zu zeichnen, in dem die Bedrohung stets spürbar war. Die Protagonistin macht mit ihrer gelungenen Flucht aus dem sowjetisch besetzten Teil Deutschlands Hoffnung, dass es trotz allen Umständen möglich ist, nicht nur territoriale Grenzen zu überwinden, sondern auch emotionale menschliche. Vor allem die Menschen mit zweierlei Wurzeln, "Halbblut", wie es die Nazis damals abwertend bezeichneten, stehen vor der großen Herausforderung, sich zu einer Gemeinschaft zugehörig zu fühlen. Verheerend werden sie nämlich oft von beiden Seiten abgelehnt, unfair verurteilt, nicht einer von ihnen zu sein.

Die biografische Erzählung "Kein menschlicher Makel - weder gestern noch heute" (https://buch-ist-mehr.de/portfolio/kein-menschlicher-makel-weder-gestern-noch-heute) , aus der Ellinor Wohlfeil am 3. Juni in der "Eifel Galerie" vorliest, offenbart Erfahrungen, die für ein ganzes Leben stehen, und gleichzeitig auch über die durch die Jahre politischer Verfolgung gewonnene Kraft. Das Buch ist im Verlag 3.0 Zsolt Majsai erschienen und im Verlagsshop (http://verlag-shop.com/Kein-menschlicher-makel) erhältlich.



Bildrechte: Stelzmann

Bildrechte: Stelzmann

28.05.2014 12:48

Das könnte auch Sie interessieren:

Literatur, Kunst und Musik im Business-Alltag - Kunst und Ku...
Literatur, Malerei, Bildhauerei, Musik – im täglichen Business-Alltag ist Kunst lediglich Dekoration und Kultur eine Frage des Miteinanders. Dabei steckt hinter dem künstlerischen Blick eine Weltanschauung, die dem beruflichen Alltag neue Impulse...

Junge Kunst entdecken beim vierten Ulmer Kunst Schimmer
70 Künstler stellen ihre Werke bei der vierten Ausgabe der Ulmer Kunstmesse vom 12. bis 20. März in der Donauhalle der Ulm-Messe aus. Ulm – Von Acrylfarbe und Textmarker über Plastik und Draht bis hin zur Digitalkamera – so vielseitig sind die...

Forensik liest Daten aus gesperrten Smartphone
Beweise sicherstellen ist nicht immer eine Einbahnstrasse. Deshalb müssen IT Forensiker immer öfter auf verschiedene Verfahren zurückgreifen. In manchen Fällen müssen Beweise aus Smartphones (http://www.acato.de) extrahiert werden, auch wenn das...

Kindermedienkongress 2017: GENERATION Z UND ALPHA - WER LIES...
Innovative Plattformen, Produkte und Technologien für Kinder und Jugendliche „Wer liest was wo?“ heißt es diesmal auf dem jährlich stattfindenden Kindermedienkongress der Akademie der Deutschen Medien am 8. November 2017 im Literaturhaus...

Periplaneta Autoren beim Literaturfestival Moabit liest.
Die 8. Lange Nacht des Buches. Vom 14. bis 18. November 2016 findet wieder "Moabit liest!" statt, eines der größten Literaturfestivals in Berlin. Bereits zum 6. Mal nimmt auch der Berliner Independentverlag Periplaneta teil. Von den rund 100...

Frau Biedsch liest sächsische Märchen im BFW Leipzig
Das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) gehört auch in diesem Jahr wieder einem der über 400 Leseorte anlässlich der Leipziger Buchmesse. Im Rahmen von Europas größtem Lesefest „Leipzig liest“ findet am 23. März 2017 eine Lesung im Bistro...

14. Dezember: Arno Surminski liest am „Forum Baltikum – Ditt...
(Elmshorn/2.12.2016) Am 14. Dezember von 19 bis 21 Uhr findet am Elmshorner „Forum Baltikum – Dittchenbühne“ die schon traditionelle Adventlesung von Arno Surminski statt – am Piano begleitet von Maria Livaschnikova. Der in Hamburg lebende...

35 Jahre GALERIE RIEDER in München
Die 1981 von Edith und Werner Rieder gegründete Galerie bezieht 1984 ihren Standort in der Münchner Maximilianstraße 22. Es sind die Räume, in denen sich vormals die Galerie Günther Franke befand – in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Münchner...

Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ #6: Regine Pustan
Der Kulturverein artisse zeigt ab 1. Februar 2016 im FORUM Merzhausen: Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ #6 Regine Pustan Fassaden - Bilder 1. Februar – 31. März 2016 FORUM...

Schaufenster-Galerie „Wechselrahmen“ #7 Karl Streicher
Der Kulturverein artisse e.V. zeigt ab 1. Mai 2016 im FORUM Merzhausen: Karl Streicher Malerei 1. Mai – 24. August 2016 FORUM Merzhausen Dorfstraße 3, 79249 Merzhausen Rund um die Uhr von außen zu besichtigen, geöffnet während der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Verlag 3.0 Zsolt Majsai

Neusser Str. 23
50181 Bedburg

Zsolt Majsai

Verlag 3.0 Zsolt Majsai geht neue Wege. Nach dem Motto Buch Ist Mehr, will er das Erfahren und Erleben von Büchern zu einem besonderen Erlebnis machen....

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info