Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Erfolgreiche Präsentation der ROCKET-Innovationsprojekte auf der iMNC

Innovationen zu initiieren ist ein wichtiges Ziel von Förderprojekten wie dem deutsch-niederländischen Interreg V A Projekt „ROCKET“. Aber dieses Projekt geht noch einen Schritt weiter, in dem es die Innovationspartner im Bereich der Geschäftsentwicklung unterstützt, sobald der dazu erforderliche Entwicklungsstand erreicht ist.
Aus diesem Grund hat das Projektkonsortium auf der „International MicroNanoConference 2017“ in Amsterdam den ROCKET-Innovationsprojekten eine Bühne zur Präsentation der Resultate auf der Ausstellung geboten. So konnten die Partner der Projekte „Antibacterial Materials“, „Elasto-Tweezers“ und „Sail Pro“ bereits in einem frühen Stadium der Projektlaufzeit ihre Innovationen dem Fachpublikum präsentieren und Kontakte zu potenziellen Anwendern knüpfen. Auch die Erschließung neuer Märkte und Anwendungsfelder ist ein wichtiger Bereich des Business Developments, der durch die Präsentation auf internationalen Fachmessen adressiert wird, nicht zuletzt durch die beratende, strategische Unterstützung der ROCKET-Initiatoren Oost NL, Business Cluster Semiconductors NL, Novel-T, dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und der Innos-Sperlich GmbH.
Zufrieden mit der Resonanz auf der Konferenz waren die Partner der Projekte „Antibacterial Materials“, „Elasto-Tweezers“ und „Sail Pro“

[Großes Bild anzeigen]

Neben der direkten Unterstützung der Innovationsprojekte auf der Konferenz stand die strategische Weiterentwicklung des ROCKET-Projekts selbst im Fokus der Arbeitstreffen am Rande der Messe. Hier wurde das weitere Vorgehen im Projekt sowohl allgemein als auch in Bezug auf ein möglichst effizientes Business Development besprochen. Da die Innovationsprojekte sich auf Neuentwicklungen im Bereich der Schlüsseltechnologien fokussieren, steht gerade hier die Geschäftsentwicklung und Wertschöpfung vor einer besonderen Herausforderung und ist nicht allein mit klassischer Außendarstellung zu lösen. Die komplexen und hochspezialisierten Produkte und Dienstleistungen bedürfen individueller Maßnahmen, will man sie erfolgreich am Markt platzieren.

Da die letzte Förder-Runde des Projekts so große Resonanz erzeugt hat, wurde auch darüber gesprochen, wie man die Projekte, die leider nicht im Rahmen von ROCKET gefördert werden konnten, aber dennoch ein extrem hohes Potenzial innehaben, unterstützt werden können. Lösungen hierbei können die Vermittlung von Projektpartnern und Fördermöglichkeiten ebenso wie die Anbahnung eines Folgeprojekts von ROCKET mit ähnlicher Ausrichtung und Impact sein.

„ROCKET“ steht für „RegiOnal Collaboration on Key Enabling Technologies“ und fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Nordsee und Niederrhein zur Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation.

Im Fokus stehen Schlüsseltechnologien (KET, Key Enabling Technologies) wie Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Mikro- und Nanoelektronik, innovative Materialien und Werkstoffe sowie Photonik. Diese bilden die technologische Grundlage für die Antworten auf die globalen Herausforderungen. Das Projekt wurde von einem Konsortium aus regionalen Innovationsförderern aus den Niederlanden, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen initiiert. Lead-Partner Oost NL und die Core-Partner Business Cluster Semiconductors Netherlands, Novel-T, Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und Innos-Sperlich koordinieren das Gesamtprojekt und stehen als regionale Ansprechpartner den Bewerbern und Partnern von Innovationsprojekten und Machbarkeitsstudien beratend und strategisch zur Seite.

Bilddateien:


Zufrieden mit der Resonanz auf der Konferenz waren die Partner der Projekte „Antibacterial Materials“, „Elasto-Tweezers“ und „Sail Pro“
[Großes Bild anzeigen]

15.12.2017 08:55

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Innovation:

Hightech-Materialien und innovative Antriebssysteme
Hamburg, 11.01.2018 - Das Technologienetzwerk Aviares | Aviation Research Network wird für zwei weitere Jahre aus Mitteln des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert. Einen entsprechenden Antrag hat das Bundesministerium für...

Prophete feiert 110-jähriges Bestehen
Von der kleinen Werkstatt zu einer der wichtigsten Fahrradmarken in SB- und Baumärkten sowie im Discount- und Online-Handel – Prophete blickt auf eine erfolgreiche Geschichte zurück. In diesem Jahr feiert das Familienunternehmen sein 110-jähriges...

Ökologische Pflegeinnovation „Duschgel-Konzentrat I LOVE MY ...
Eine Innovation, die gut zur Haut ist und gut zur Natur: Das neue Duschgel-Konzentrat I LOVE MY PLANET von Yves Rocher ist das erste Duschgel mit einer innovativen, konzentrierten Formel, ganz im Sinne von „Weniger ist mehr“. Das neue, 4 Mal...

Zeiterfassung - einfach und bequem
Arbeitnehmer müssen in aller Regel ihre Arbeitszeit nicht dokumentieren. Nur regelmässige Mehrarbeit muss transparent aufgezeichnet werden. Das sieht bei anderen Arbeitskräften innerhalb eines Unternehmens schon anders aus. Vor allem Freelancer und...

Kongress:

Nachwuchsförderung hat auf VSOU-Kongress besonderen Stellenw...
Die Nachwuchsförderung ist der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. (VSOU) seit Jahren ein wichtiges Anliegen und ein wesentlicher Bestandteil des VSOU-Kongresses. Auch auf der 66. Jahrestagung der VSOU vom 26. bis 28. April...

women&work bietet Frauen mehr Sichtbarkeit bei potenziellen ...
Am 28. April 2018 findet die women&work zum achten Mal statt. Auch in diesem Jahr haben ambitionierte Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet wieder die Möglichkeit, sich im Vorfeld für Vier-Augen-Gespräche mit potenziellen Arbeitgebern zu bewerben....

Die Konferenzen der Akademie der Deutschen Medien im ersten ...
Innovationsforum und Begleiter im digitalen Wandel Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet 2018 run 12 Kongresse und Gipfel, um die Medien- und Digital-Branche sowie alle Corporate Publisher und Unternehmenskommunikatoren in Zeiten der...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: Cluster NMWP.NRW


Cluster NMWP.NRW

Cluster NMWP.NRW
Hendrik Köster
Leitung PR und Marketing
Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
Telefon 0211 385459-16
E-Mail:
www.nmwp.nrw.de

Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW NMWP.NRW repräsentiert und betreut die nordrhein-westfälische Unternehmens- und Forschungslandschaft in den Bereichen Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Photonik sowie...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info