Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Ergebnisse Belohnungsstudie: Mitarbeiterbindung in deutschen Unternehmen 2017

München, 10.05.2017 – Bereits zum dritten Mal führte die BONAGO Incentive Marketing Group GmbH mit der Hochschule Fresenius als Studienpartner, eine branchenübergreifende Befragung zum Thema Mitarbeiterbindung und -motivation durch.
Rund 700 HR-Verantwortliche gaben Auskunft über ihren gegenwärtigen Einsatz von Instrumenten der Motivation und Bindung von Mitarbeitern sowie über ihre Strategieplanung für 2017/2018.
Die Belohnungsstudie 2017 fasst top aktuell zusammen, welche Faktoren im Personalwesen Einfluss nehmen, wenn es um erfolgreiche Mitarbeiterbindung und -motivation geht.

Digitalisierung, New Work und ein verschärfter Kampf um qualifizierte Arbeitskräfte verändern den Arbeitsmarkt gerade in Hochgeschwindigkeit. Der Umbruch lässt flexiblere Arbeitsmodelle und viele neue Formen der Kollaboration entstehen.
Gleichzeitig stellen nachrückende Arbeitnehmer-Generationen besonders hohe Ansprüche an eine individuell sinnstiftende und erfüllende Arbeit. Loyalität zum Arbeitgeber entwickeln sie oft unter ganz anderen Prämissen als ihre älteren Kollegen im Unternehmen. Die Bandbreite an Anreizmöglichkeiten steigt stetig und macht es für Personalentscheider zunehmend schwieriger die passenden Maßnahmen auszuwählen.
Aus diesem Grund wurde bereits im Jahr 2014 das Konzept zur jährlichen Belohnungsstudie durch die Hochschule Fresenius entwickelt. Seit dem Start unterstützt BONAGO die Erhebung als Studienpartner.

Die deutschlandweite Befragung von über 700 Personalentscheidern in Deutschland macht deutlich, welche Maßnahmen und Instrumente aktuell erfolgreich dazu beitragen können, Mitarbeiter längerfristig zu binden. Ziel der Belohnungsstudie ist es, die aktuellen Entwicklungen in diesen Feldern transparent zu machen und Personalern relevante Informationen für die eigene HR-Praxis an die Hand zu geben.
Laut den aktuellen Befragungsergebnissen nutzen Unternehmen 2017 bereits mehr Möglichkeiten als in den zurückliegenden Jahren, um sich im Wettbewerb um Talente besser zu differenzieren. Sie haben verstanden, dass sich ein zusätzliches Investment in gut ausgebildete Fachkräfte lohnen kann, um mehr für die langfristige Mitarbeiterbindung und für die Mitarbeitermotivation zu erreichen. Nicht zuletzt auch, um ihre Recruiting-Budgets nicht zu sehr auszureizen.

Die Studie 17 zeigt, dass Entscheider im Personalwesen dafür noch mehrheitlich die klassischen Belohnungsinstrumente einsetzen. Jedoch ist bereits für 92 % der Befragten der steuerliche Sachbezug von bis zu 44 EUR monatlich ein Begriff. In der letzten Erhebung gaben dies noch ca. 90 % der Teilnehmer an. Hierzu werden tendenziell immer öfter auch modernere Formen, wie z.B. vielseitig einsetzbare Gutscheine, gewählt. Dennoch, viele Teilnehmer der Umfrage scheinen das Repertoire an Möglichkeiten nicht umfänglich und im Detail zu kennen. Vielleicht wäre es hier Aufgabe von Verbänden und Interessenvertretern, noch mehr in die Aufklärung zu investieren, und von Unternehmen, mehr für die Fortbildung ihrer Personalfachkräfte zu tun.

Auch das Investment der Unternehmen in die Mitarbeiterincentivierung steigt kontinuierlich: Laut der Studie planen 30 % der Unternehmen eine Erhöhung ihres Budgets in diesem Bereich. Dies ist im Vergleich zu 2016 mit 23 % eine Erhöhung von gut 7 %. Das geplante Zusatzinvestment schlägt sich bereits in aktuellen Ausgaben pro Mitarbeiter nieder. Nach Aussage der Unternehmen werden pro Mitarbeiter und Monat durchschnittlich 98 EUR investiert. Im Vergleich zu 2016 wurde der Betrag pro Mitarbeiter von 66 auf 98 EUR erhöht – dies entspricht einer Steigerung von 48 %. Zieht man die Ergebnisse aus der Umfrage zu den Maßnahmen hinzu, zeigt sich, dass sogar mehr ausgegeben wird als zum Beispiel im Rahmen der 44-EUR-Regelung möglich wäre. Das heißt, es werden weitere Maßnahmen pro Mitarbeiter veranlasst.


Spannend ist auch der Blick auf Maßnahmen, die in 2017/2018 weiter ausgebaut bzw. weniger eingesetzt werden sollen. Erstmals wurden im Rahmen der Studie auch die Maßnahmen ermittelt, die im Folgejahr nicht (mehr) eingesetzt werden sollen. Hier haben vor allem die Werbeflächenpauschale und Pauschalen für Internet und Telefon an Bedeutung für die Praxis verloren.

„Ein erfolgreiches Unternehmen lebt von seinen zufriedenen Mitarbeitern. Diese fühlen sich nicht nur zu diesem verbunden, sondern beeinflussen positiv den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Deshalb ist die regelmäßige Anerkennung des geleisteten Beitrags eine wichtige Voraussetzung zur effektiven Mitarbeitermotivation und -bindung“, so Mark Gregg, Geschäftsführer der BONAGO Incentive Marketing Group GmbH.
Weitere Informationen zur Studie und Ergebnissen finden Sie unter http://www.belohnungsstudie.de .

17.05.2017 09:20

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Ergebnisse Belohnungsstudie: Mitarbeiterbindung in deutschen...
München, 15. Juni 2016 – Bereits zum zweiten Mal führte die BONAGO Incentive Marketing Group GmbH mit der Hochschule Fresenius als Studienpartner, eine branchenübergreifende Befragung zum Thema Mitarbeiterbindung und -motivation durch. Rund 700...

Gutschein Index 2017 und Belohnungsstudie 17: Die aktuellen ...
Die zentrale Fragestellung: „Wie belohnen Firmen ihre Mitarbeiter und Kunden in der Praxis?“ beschäftigt auch 2017 viele Unternehmen. Die Ergebnisse des Gutschein Index 2017 für Marketing & Vertrieb und der Belohnungsstudie 17 für den Bereich HR...

Umfragestart Belohnungsstudie 2016: So binden deutsche Unter...
München, 23. November 2015 – 2014 führte die Hochschule Fresenius erstmalig eine branchenübergreifende Befragung zum Thema Mitarbeiterbindung und -motivation durch. Auch in diesem Jahr haben Personalentscheider die Möglichkeit, an der Befragung...

Endspurt für Einreichungen: Bis zum 27. Januar 2017 beim Deu...
° Preisgelder in Höhe von 550.000 Euro ° Preise in 14 Kategorien vergeben ° Jetzt einreichen auf www.deutscher-computerspielpreis.de Berlin, 23. Januar 2017: Noch bis zum Freitag, den 27. Januar 2017, können sich Spieleentwickler, Publisher,...

Pressekonferenz am 19. Mai 2017 um 10 Uhr / Präsentation de...
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Redaktion, im vergangenen Jahr beauftragte das Spitzencluster BioEconomy die RKW Sachsen- Anhalt GmbH und den PolymerMat e.V. mit einer umfangreichen Untersuchung zum Fachkräftebedarf im Bereich der...

VIACTIV beim Deutschen Fairness-Preis 2017 unter den BestenV...
Bochum. Rund 45.000 Verbraucher beurteilten in einer online-Untersuchung mehr als 500 Unternehmen in 40 Kategorien. Das Ergebnis stellten das Deutsche Institut für Service-Qualität DISQ und der Fernsehsender n-tv, die die Untersuchung gemeinsam...

Citrix informiert über die Ergebnisse der Überprüfung des op...
Fokus auf Kernstrategie mit Lösungen für sichere und verlässliche Bereitstellung von Apps und Daten GoTo-Produktfamilie wird ausgegliedert und in ein eigenes Unternehmen umgewandelt München, 18. November, 2015 - Citrix Systems gibt die ersten...

Preisgelder erhöht: 550.000 Euro für den Deutschen Computers...
- Anstieg um 80.000 Euro - Preisgelder steigen im dritten Jahr in Folge - Bewerbungen bis 27. Januar 2017 möglich - Preisverleihung am 26. April in Berlin Berlin, 19. Januar 2017: Beim Deutschen Computerspielpreis 2017 werden erstmals...

Mittelständische Unternehmen sind fit für 2017
Laut einer aktuellen Studie ist der Mittelstand in Deutschland stabil und zukunftsmäßig aufgestellt. Die mittelständische Wirtschaft erfreut sich an beeindruckenden Eigenkapitalquoten, wachsenden Umsätzen sowie moderat steigenden Investitionen...

Gala zum Deutschen Computerspielpreis am 26. April 2017 im B...
- Bewerbungen vom 5. Dezember 2016 bis 27. Januar 2017 unter www.deutscher-computerspielpreis.de Berlin, 28. November 2016: Die vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte Gala des Deutschen Computerspielpreises (DCP) findet am 26. April 2017...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


BONAGO Incentive Marketing Group

BONAGO Incentive Marketing Group GmbH
Michaela Allesch
Marketing Manager
Aschauer Str. 28
81549 München

Die BONAGO Incentive Marketing Group GmbH ist führender Anbieter von Belohnungslösungen für den Personalbereich. Angetrieben von der Leidenschaft für Beratung sowie der Expertise für den Markt, steht BONAGO mit flexiblen,...

mehr »

zur Pressemappe von
BONAGO Incentive Marketing Group

weitere Meldungen von
BONAGO Incentive Marketing Group

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info