Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Gesundheit & Medizin

Erster Weltkrieg: Mangelware Heilpflanzen

Im ersten Weltkrieg (1914-18) war das Deutsche Reich von Importen ausländischer Heilpflanzen so gut wie abgeschnitten, zum Beispiel bei Chinarinde (Malaria), Aloe (Verstopfung), Opium (Schmerzen) oder Rhabarber (Verstopfung). Zu sehr hatte sich das Kaiserreich auf die großen Synthese-Erfolge der chemischen Industrie verlassen, zu wenig auf die Heilpflanzen-Ressourcen im eigenen Land.
Vor diesem Hintergrund versuchte 1917 das Kaiserliche Gesundheitsamt in Berlin, „in den weitesten Kreisen des Volkes die Kenntnis der wichtigsten wild wachsenden Kräuter zu verbreiten, denen seit alters her heilkräftige Wirkungen zugeschrieben werden“. Und nicht nur das: Die Sammlung, Trocknung und Lagerung der gesammelten Pflanzen sollte die dramatisch verschlechterte Arzneimittel-Versorgung der Bevölkerung und vor allem der Soldaten an der Front verbessern helfen. Das damals weit beworbene Büchlein „Arzneipflanzen-Merkblätter des Kaiserlichen Gesundheitsamts“ kann nun - 100 Jahre später - auch online bei http://www.heilpflanzen-welt.de gelesen werden, dem ältesten deutschen Fachportal für Heilpflanzen.
Während alle in den Merkblättern beschriebenen Arzneikräuter vor 100 Jahren reichlich in Deutschland vorhanden waren, hat sich die Situation seither drastisch geändert. Viele Heilpflanzen finden sich heute auf der Liste der gefährdeten Pflanzen, bei zahlreichen verbietet die Bundesartenschutzverordnung sogar jede Nutzung. Hier bleibt Heilpflanzen-Interessierten nur die Option, geschützte Heilpflanzen wie Arnika montana (Bergwohlverleih) im eigenen Garten zu säen und wachsen zu lassen.

* Arzneipflanzen-Merkblätter des Kaiserlichen Gesundheitsamtes (bearbeitet in Gemeinschaft mit dem deutschen Arzneipflanzen-Ausschuß der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Berlin-Dahlem). Springer, Berlin, 1917.

Weiterführende Informationen bei Heilpflanzen-Welt.de
Weitere ausführliche Informationen : Arzneipflanzen-Merkblätter des Kaiserlichen Gesundheitsamtes (Volltext: http://www.heilpflanzen-welt.de/201....rlichen-Gesundheitsamtes/ ), Rezension (Volltext: http://www.heilpflanzen-welt.de/201....rlichen-Gesundheitsamtes/ ), mit Hinweisen auf Rote Liste der gefährdeten Pflanzen und die Bundesartenschutzverordnung.

Zusatzinformation
Diesen Pressetext zur kostenfreien Verwendung in Ihren Medien erhalten Sie mit freundlichen Empfehlungen von „Heilpflanzen-Welt.de – Die Welt der Heilpflanzen“, Deutschlands ältester (seit 1992) und relevantester Website rund um Phytotherapie. Weitere Infos bei http://www.heilpflanzen-welt.de . Wir bitten um Belegexemplare (Print oder PDF).

*

Pressekontakt
Top-Fit-Gesund UG -- Berliner Medizinredaktion
Riemeisterstraße 125
14169 Berlin
Ansprechpartnerin: Marion Kaden
Telefon: 030-80613681
Fax: 030-80613680
eMail:

08.06.2017 10:38

Das könnte auch Sie interessieren:

Heilpflanzen:

Neue Pflanzenbestimmungs-App und informatives Pflanzen-Nachs...
Essbare Wildkräuter sind seit geraumer Zeit in aller Munde. Doch was tatsächlich auf dem Teller landen darf und was besser nicht gegessen werden sollte - darüber gibt eine neue App Auskunft: PFLANZOMAT. Entwickelt von dem Nürnberger Biologen Arnulf...

Tamiflu-Abgesang verbessert Chancen für Heilpflanzen
Berlin (14. April 2014). Viele Milliarden Gewinne haben Antigrippemittel aus der Neuraminidase-Hemmergruppe, z. B. Tamiflu (Oseltamivir) oder Relenza (Zanamivir), ihren Herstellern (Roche, GlaxoSmithKline) und Lizenzinhabern (z. B. Gilead Sciences)...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Top-Fit-Gesund UG

top-fit-gesund UG
Riemeisterstraße 125
14169 Berlin
Telefon 030 - 806 136 - 79
Telefax 030 - 806 136 - 80



top-fit-gesund TFG UG ist ein Pressebüro mit den Themenschwerpunkten Medizin & Gesundheit, Komplementärmedizin, Medical Wellness, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Ernährung und IT im Gesundheitswesen. Das TFG-Team besteht...

mehr »

zur Pressemappe von
Top-Fit-Gesund UG

weitere Meldungen von
Top-Fit-Gesund UG

Bei gesundem Darm kaum Toilettenpapier nötig

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info