Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

Europäische Wirtschaftsethik: Ein Handbuch für Forschung, Studium und Praxis

Berliner Wissenschafts-Verlag (BWV) aus Berlin und Verlag Österreich aus Wien haben in diesem Sommer zusammen ein großes internationales Projekt abgeschlossen und das Handbuch zur Europäischen Wirtschaftsethik veröffentlicht. Über fünfzig Wissenschaftler aus zehn europäischen Ländern und USA arbeiteten zwei Jahre an dieser jetzt fertiggestellten Publikation.
So kann dieses Buchprojekt besonders in der Zeit der Diskussionen über die Zukunft Europas auch als Beispiel hervorragender internationaler Kooperation europäischen Wissenschaftler und Experten aus Wirtschaft und Politik gelten.
Das Handbuch zur europäischen Wirtschaftsethik berücksichtigt neuste theoretische Erkenntnisse und bietet ein Überblick über die wichtigsten Themen und Problemfelder der Wirtschaftsethik heute. Ein einführender Beitrag eines der bekanntesten Ethikforscher der USA Norman E. Bowie entwirft Visionen zur Theorie und Praxis der Wirtschaftsethik im 21. Jahrhundert.
Der erste Teil des Handbuches stellt aktuelle Forschungen und theoretische Entwicklungen dar. Im zweiten Teil werden aktuelle ethische Auseinandersetzungen im Bereich der europäischen Wirtschaftspraxis analysiert.
Der zentrale Teil des Handbuches „Europäische Werte und ethische Anforderungen an die Wirtschaft“ beinhaltet Fragen der gesellschaftlichen Entwicklung auf das ethisch bewusste Handeln der Unternehmen sowie verschiedene soziale Aspekte der Wirtschaftsethik.
Neuerscheinung: Handbuch zur Europäischen Wirtschaftsethik.

[Großes Bild anzeigen]

Regionale und nationale Spezifika der Wirtschaftsethik in einzelnen Ländern und Regionen Europas werden im vierten Teil des Handbuches dargestellt. Zusammen mit dem internationalen Vergleich der ethischen Verantwortung der europäischen Unternehmen werden unter anderem Entwicklungen und Spezifika der Wirtschaftsethik in deutschsprachigen Ländern, Frankreich, Polen, baltischen Staaten, Tschechischen und Slowakischen Republiken, sowie Russland, Weißrussland und Ukraine thematisiert.
Der abschließende fünfte Teil des Handbuches behandelt konkrete Problemfelder und spezifische Fragen der Wirtschaftsethik. So werden die gesellschaftliche Wahrnehmung und ethische Herausforderungen vom Marketing, Werbung, Lobbyismus, Öffentlichkeitsarbeit und andere Bereiche der Wirtschaftswissenschaften erörtert.
Unter den Autoren des Handbuches sind u.a. der Schweizer Ethikforscher Peter Ulrich, der Nobelpreisträger Kenneth J. Arrow, ehem. Chefredakteur des SPIEGEL Wolfgang Kaden, Stellvertretender CDU-Vorsitzender Amin Laschet, Marketingexperte Philip Kotler und Vertreter führender Universitäten verschiedener Länder. Christliche Bestandteil der europäischen Wirtschaftsethik werden von Präsidenten des päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden und Kurienkardinal Peter Turkson, dem Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz Reinhard Kardinal Marx, dem Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats Metropolit Hilarion und dem Mitglied der Deutschen Ethikrates Bischof Anton Losinger erläutert.


Herausgeber des Buches ist der deutscher Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler und Leiter des West-Ost-Instituts Berlin Prof. Dr. Alexander Krylov, der durch eine Reihe verschiedener Buchpublikationen zu verschiedenen Fragen der Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft bekannt wurde.
Die Erscheinung des Buches wird durch mehrere Diskussionen, Autorengespräche und Präsentationen zur europäischen Wirtschaftsethik in verschiedenen deutschen Städten und Universitäten begleitet.
Buchbeschreibung: Krylov, Alexander N. (Hrsg.): Handbuch zur Europäischen Wirtschaftsethik. Business Ethics: Expectations of Society and the Social Sensitisation of Business, 2016, BWV - Berliner Wissenschafts-Verlag (ISBN 978-3-8305-3431-0), Verlag Österreich (ISBN: 978-3-7046-7571-2).

Bilddateien:


Neuerscheinung: Handbuch zur Europäischen Wirtschaftsethik.
[Großes Bild anzeigen]

Der Präsident des päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden und Kurienkardinal Peter Turkson ist ein Mitautor des Buches
[Großes Bild anzeigen]

19.07.2016 11:48

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Corporate Governance: Ulrich Wickert überreicht Dr. Kraus & ...
Die Wirtschaftsinitiative für Mittelständler bescheinigt der Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner ein ethisch fundiertes Handeln. Mit dem Gütesiegel „Ethics in Business (EIB)“ ist die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal,...

Preis für Wirtschaftsethik 2012 geht an Professor Thomas Ret...
Essen, 27.04.2012 - Professor Retzmann, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen, wurde in Berlin mit dem 10. Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik geehrt. Der...

Europa:

Mit voller Kraft hinein ins Krisenjahrzehnt
Eine sehr viel größere als die Finanz- und Wirtschaftskrise als die von 1929 dürfte der Welt bald bevorstehen. Noch nie hat es eine solche Menge ungedeckter Finanzwetten gegeben wie derzeit. Noch nie waren Spekulationsblasen praller als heute. Und...

Welt in Gärung und die Politiker scheinen ratlos
Die Lösungsbestrebungen Kataloniens von Spanien sind nur ein Indiz für die Tatsache, daß die Menschen keine Lust auf ein bürokratisches Vereinheitlichungsmonster, genannt Europäische Union, haben. Weniger erscheint ihnen mehr, und sie haben Recht....

Prioritäten für Deutschlands Zukunft
Bürgerversicherung. Klingt gut. Aber ihre Verwirklichung wird viel vernünftiges Nachdenken erfordern. Prinzipiell wäre es zu begrüßen, wenn alle Deutschen von der Wiege bis zur Bahre, vom Bundespräsidenten bis zu Hans und Lieschen Müller, abhängig...

Europäische Union:

Scharfe Kritik am europäischen Förderprogramm für den ländli...
Zum diesjährigen Treffen der deutschen LEADER-Regionen in Goslar hatte sich die veranstaltende Deutsche Vernetzungsstelle (DVS) etwas Besonderes einfallen lassen. Ein Regionen Büffet zu dem Vertreter aus den 321 LEADER-Regionen, zahlreiche...

Z(uk)ünftig ins Studium gestartet
Am Wochenende begrüßte die Europäische Fachhochschule (EUFH) in Neuss während einer fröhlichen Semestereröffnungsfeier im Alten Zeughaus unter dem Motto „Z(uk)ünftig studieren“ etwa 120 Studienanfänger, die das duale Studium in den Fachbereichen...

Diskussionsveranstaltung zum Nachwuchsmangel in der Logistik...
„War for Talents“ – eine Branche sucht Nachwuchs In dieser Woche fand am Campus Neuss der Europäischen Fachhochschule (EUFH) ein Treffen des Arbeitskreises Logistik der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) statt. Vertreter aus...

Praxis:

Lückenlose Patientenversorgung für das neue Entlassmanagemen...
Seit 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser dazu verpflichtet, für Patienten nach voll- oder teilstationärem Aufenthalt sowie nach Erhalt stationsäquivalenter Leistungen eine lückenlose medizinische Versorgung zu organisieren. Die Software kann...

Eine ELA Zahnarztpraxis zum Wohlfühlen
Ein Zahnarztbesuch verursacht bei einigen Menschen Unbehagen. Zahnarztpraxen geben sich daher besonders große Mühe, ihre Räumlichkeiten so freundlich wie möglich zu gestalten und gleichzeitig die hohen Hygienestandards einzuhalten. Das Ziel:...

LOGBUCH-Start in den Kliniken der Stadt Köln & 6 weiteren Hä...
Die Kliniken der Stadt Köln waren auf ganzer Linie von LOGBUCH und der modularen Vielfalt unserer Software für Krankenhauslogistik überzeugt. Bereits im April fiel daher die Entscheidung, LOGBUCH künftig an allen drei Standorten mit mehr als 1.500...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: West-Ost-Institut Berlin


West-Ost-Institut Berlin

Elena Melnokova
Medien-Assistentin
Zimmerstrasse 79-80
10117 Berlin

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info