Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» PR-Paket buchen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Recht & Gesetz

Experte für Datenschutz und Informationssicherheit warnt vor neuem Beschäftigtendatenschutzgesetz

Entwurf für neues Beschäftigtendatenschutzgesetz erneut von der Tagesordnung im Bundestag genommen. / Änderungsantrag zum Datenschutzgesetz von vielen kritisiert. / Christian Volkmer, Datenschutzexperte von Projekt 29, kritisiert Entwurf. / Videokontrolle wäre weiterhin erlaubt. / Weitere Information zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit unter: http://www.projekt29.de /

Regensburg. Ab wann darf der Arbeitgeber seine Beschäftigten filmen? Und ab wann ist es verboten seine Angestellten zu überwachen? Ein neuer Entwurf der schwarz-gelben Koalition zum Beschäftigtendatenschutzgesetz sollte diese Fragen in Zukunft rechtlich beantworten können. Der Gesetzesentwurf wurde dem Bundestag am 10. Januar vorgelegt. Ziel war es, über den Entwurf zum Thema Datenschutz am 16. Januar bei der Sitzung des Innenausschusses zu beraten. Doch kurzfristig wurde der Entwurf zum neuen Beschäftigtendatenschutzgesetz erneut von der Tagesordnung genommen und für die nächste Sitzung am 30. Januar angesetzt. Der Grund: Proteste von allen Seiten gingen auf die schwarz-gelbe Koalition ein. Christian Volkmer, zertifizierter Datenschutzbeauftragter und Experte für Informationssicherheit und Datenschutz, erklärt, dass der Entwurf zum Beschäftigtendatenschutzgesetz die aktuelle Lage schlimmer machen würde, als sie zu verbessern: „Mit dem neuen Datenschutzgesetz wären Videoaufnahmen der Beschäftigten zur Qualitätssicherung gestattet. Unter dem Vorwand Verhaltensmerkmale und Leistungskontrollen zu testen, wären Arbeitgeber berechtigt, die Angestellten überwachen.“ Der Experte zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit kritisiert außerdem: „Das Wort `Datenschutz` verliert im neuen Gesetzesentwurf seine eigentliche Bedeutung.“ Informationen zum vom Datenschutzexperten Christian Volkmer geführtem Unternehmen, finden Sie unter: http://www.projekt29.de

Das Unternehmen Projekt 29 wurde vom Diplom-Informatiker Christian Volkmer im Jahr 1996 gegründet. Seit dem betreut er mit seinen rund 50 Mitarbeitern seine Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum zum Thema Datenschutz. Es wird außerdem in IT und Mittelstand in den Bereichen IT-Compliance, Informationssicherheit und Business Continuity Management beraten. Kritisch werden auch die aktuellen Geschehnisse zum Thema Datenschutz in der deutschen Politik beobachtet. Nach langjähriger Erfahrung in den Bereichen Informationssicherheit und Datenschutz, weiß der Datenschutzexperte und Geschäftsführer von Projekt 29: “Ein Gesetzesentwurf zum Thema Beschäftigtendatenschutz, sollte sich damit befassen, die Daten der Beschäftigten zu schützen und nicht damit, die Grenzen der Kontrollmöglichkeiten auszuweiten.“ Christian Volkmer blickt nach dem Entwurf der schwarz-gelben Koalition zum Thema Datenschutzgesetz kritisch in die Zukunft. Der Datenschutzbeauftragter und Datenschutzexperte äußert: „Mit einem erneutem Entwurf dieser Qualität zum Beschäftigtendatenschutzgesetz, wird es schwarz-gelb in zukünftig schwer fallen, Vertrauen zu den Bürgern aufzubauen. Ein neuer Entwurf zum Beschäftigtendatenschutzgesetz, sollte den Arbeitnehmern das Gefühl geben, dass ihre persönliche Daten auch persönlich bleiben.“

Christian Volkmer ist einer der wenigen bekannten zertifizierten Datenschutzexperten im deutschsprachigen Raum. Im Alter von 18 Jahren gründete er das Unternehmen Projekt 29: http://www.projekt29.de . Nach dem Studium der Informatik und BWL in Regensburg und Darmstadt ist der Unternehmer, Jahrgang 1977, inzwischen selbst als Dozent für Informationssicherheit und Datenschutz an den Hochschulen in Regensburg und Darmstadt tätig. Seine Expertise wird durch das EU-Zertifikat IT-Compliancemanager nach ISO 17024 und den TÜV-geprüften Titel Datenschutzauditor bestätigt. Weiterhin ist er als Sachverständiger vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein zertifiziert in den Bereichen Recht und Technik und informiert auf Fachtagungen sowie Vorträgen über das hochsensible Thema der Datenauslagerung.

Bei Fragen oder Interviewwünschen wenden Sie sich gerne jederzeit an den Pressereferenten von Projekt 29, Rafael Pilsczek, unter 0 170 / 310 79 72.

Projekt 29 GmbH & Co. KG
Trothengasse 5
93047 Regensburg
Tel: 0941 / 29 86 93 0
Fax: 0941 / 29 86 93 9

Geschäftsführender
Gesellschafter:
Dipl.-Inf. Christian Volkmer

E-Mail:

Haupteingang im Web:
http://www.projekt29.de

Pressekontakt:
Rafael R. Pilsczek, M. A
Tel.: 0 40 / 32 80 89 80
Fax: 0 40 / 32 80 89 81
Mobil: 0 170 / 310 79 72

08.02.2013 15:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Datenschutz:

Fehlertoleranz und Anonymisierung - Geht das
Vom vertrackten Umgang mit anonymisierten Daten, und einer verblüffend einfachen Lösung. Persönliche Daten sind eine sensible Sache. Wir alle möchten, dass sie nur zu dem Zweck genutzt werden, zu dem wir sie freiwillig zur Verfügung gestellt...

Designmobiliar für die Digital Rockstars
Auf der 60 Meter langen Bühne stehen fünf der berühmten Eames Lounge Chairs. Die Stars haben es sich bequem gemacht. Davor ein Publikum, das Tausende zählt. In den Hamburger Messehallen herrscht Festivalstimmung. Aber hier spielen keine Bands, hier...

Anwenderwissen rund um die Tafel
„Auf der Suche nach passendem Table Top für Events saßen wir dann mit Designer Carsten Gollnick, portugiesischen Keramikern und Brennmeistern von Vista Alegre zusammen. Wir haben viel über die Silkroad-Serie gesprochen, die immer schon ein...

IT Sicherheit:

Datendiebstahl durch Sage-Mitarbeiter offenbart Sicherheitsp...
Kommentar zum Sage-Datendiebstahl München, 25. August 2016 - Herkömmliche Authentifizierungsmethoden schützen zu wenig vor Insider-Attacken, betont Matthew Ravden, Vice President des Sicherheitsunternehmens Balabit, in seinem Kommentar zum...

Entdeckung eines in Google GO geschriebenen Linux-Trojaners
Die Sicherheitsanalysten von Doctor Web haben einen neuen Linux-Trojaner entdeckt, der Mining-Malware für Kryptowährungen auf dem infizierten PC startet. Der Trojaner ist in Googles Programmiersprache GO geschrieben, was ihn so außergewöhnlich...

Bedrohungshighlights für den Monat Juli 2016
Der Pokémon Go-Hype rief im Juli auch Cyber-Kriminelle auf den Plan, die mit neuen Applikationen Angriffe auf das Spiel und den Google Play Store vornahmen. Ferner tauchte im Juli ein neuer Encoder für Linux und ein Dropper für Windows auf. Im...

Christian Volkmer:

Datenschutzexperte warnt vor Bestandsdatenauskunft – Passwör...
Datenschutzexperte und Geschäftsführer der Projekt 29 GmbH & Co. KG, warnt vor neuem Telekommunikationsgesetz. / Datenschutzbeauftragter Volkmer erklärt die Risiken einer möglichen Gesetzesänderung. / Datenschutzexperte von Projekt 29, kritisiert...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Projekt 29 GmbH & Co. KG

Projekt 29 GmbH & Co. KG
Trothengasse 5
93047 Regensburg
Tel: 0941 / 29 86 93 0
Fax: 0941 / 29 86 93 9

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info