Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Industrie & Handwerk

F500: Innovativer Löschwasserzusatz für die moderne Brandbekämpfung

Angesichts der von Brandfällen ausgehenden Gefahren muss die moderne Brandbekämpfung einer Vielzahl von Anforderungen genügen.
Wie der Essener Brandschutzservice EBS Bär aus seiner langjährigen Erfahrung weiß, sind diese Anforderungen allerdings auch gleichzeitig die Ursache zahlreicher Innovationen, etwa des Löschwasserzusatzes F500.

Brandbekämpfung dient natürlich hauptsächlich dem Ziel Leib, Leben und Besitz von Menschen zu schützen. Heutzutage soll dies allerdings mit geringem Ressourceneinsatz, maximaler Umweltverträglichkeit und minimalen Kollateralschäden vonstatten gehen, worin eine besondere Herausforderung begründet liegt.

Löschwasserzusätzen kommt eine besondere Bedeutung zu, wenn es darum geht, gefährliche Brände schnell, effektiv und möglichst schadlos zu löschen. F500 steht in dieser Hinsicht in einer langen Tradition technisch-chemischer Innovationen, zu deren modernsten Vertretern die Substanz gerechnet wird.

Wie alle Löschwasserzusätze ist F500 eine Chemikalie, die dem Löschwasser zur Verbesserung und Veränderung brandlöschender Eigenschaften beigemengt wird. Als Ergebnis der modernen chemischen Forschung macht F500 aus einfachem Löschwasser ein hochgradig effizientes Löschwasser, das große Mengen Energie umwandelt. Auf einen Brandherd gesprüht, bewirkt das durch F500 gebildete Löschwasser eine schnelle und massive Abkühlung, durch die der Brand erlischt. Die nachhaltige Wirkungsdauer des F500-Löschwassers stellt sicher, dass es nicht zur erneuten Entzündung kommt, und ermöglicht zugleich die präventive Behandlung brandgefährdeter Areale. F500 hilft somit nicht nur in der aktiven Brandkämpfung, sondern auch in der Prävention von Brandausbreitung und Unfällen.

An moderne Löschwasserzusätze wird nicht nur der Anspruch gestellt, Brände zu löschen. Sei sollen dies gleichzeitig auf möglichst umweltschonende und wirtschaftliche Weise tun. F500 hebt sich auch in diesem Bereich von den gesundheitlich bedenklichen Zusatzsubstanzen der Vergangenheit ab. Vom biologisch abbaubaren Tensid F500 gehen weder in freier Natur noch in erschlossenen Bereichen Gefahren für Mensch und Umwelt aus.


Weiterhin ist F500 bereits in geringsten Mengen wirksam. Eine Konzentration von 1 % im Löschwasser bei Feststoffbränden und 3% bei Flüssigkeitsbränden ist für seine volle Wirksamkeit völlig ausreichend. Die geringen Einsatzmengen des Löschmittelzusatzes schonen die Umwelt und sparen bares Geld durch niedrigere Verbrauchs- und Vorhaltemengen.

Der Essener Brandschutzservice EBS Bär beantwortet gerne weitere Fragen zum Löschwasserzusatz F500 und allen anderen Brandschutzthemen.

16.06.2011 10:49

Das könnte auch Sie interessieren:

Pressekontakt:

Leitung PR & Communications bei ARCOTEL Hotels neu besetzt
Ab sofort kommuniziert Stefanie Lakovits für die Hotelgruppe Wien, 17. Januar 2013. Mit Dezember 2012 übernahm Mag. (FH) Stefanie Lakovits (27) die PR-Agenden der ARCOTEL Hotelgruppe – einem der Top-Player in der Business- und...

Heiz- und Warmwasserverschwendung verhindern
Heiz- und Warmwasserkosten haben einen stark wachsenden Anteil an den Nutzungskosten für Mietwohnungen und Immobilien. Die Vermeidung unnötiger Verschwendung ist in diesem Zusammenhang natürlich für Mieter und Immobilieneigentümern gleichermaßen...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


Essener Brandschutz Service EBS

Schornstr. 38
45128 Essen

Tel.: 0201 - 78 77 00
Fax: 0201 - 87 77 412
Mob. Tel.: 0163 - 77 22 493

E-Mail:
Homepage: http://www.brandschutz-essen.com

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info