Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Wissenschaft & Forschung

FIR entwickelt Plattform zur herstellerübergreifenden Vernetzung von Maschinen in der Landwirtschaft

Forschungsprojekt „Smart-Farming-Welt“ gestartet Das FIR an der RWTH Aachen hat das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Kooperationsprojekt „Smart-Farming-Welt“ (Förderkennzeichen: 01MD16007E) offiziell gestartet.
Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren ist Teil des Technologiewettbewerbs „Smart-Service-Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“.

Der Auftakt zu dem Forschungsprojekt erfolgte am 20. April 2016 im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung in den Räumen des Clusters Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Dabei wurde gemeinsam mit den Konsortialpartnern und Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Projektträgers DLR der Projektplan abgestimmt.

In dem Projekt entwickeln Wissenschaftler des Instituts gemeinsam mit Partnern der Logic Way GmbH, der CLAAS E-Systems KGaA mbH & Co. KG, der Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, der Deutschen Telekom AG und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz gGmbH eine Serviceplattform zur herstellerübergreifenden Vernetzung in der digitalisierten Landwirtschaft. „Mit dem Forschungsprojekt verfolgen wir das Ziel, Maschinen aus dem landwirtschaftlichen Pflanzenbau mithilfe einer Serviceplattform hersteller- und unternehmensübergreifend zu vernetzen, um so die landwirtschaftlichen Prozesse zu optimieren und neue datenbasierte Dienstleistungen für die Akteure des Ökosystems anzubieten“, erklärt der Leiter des Bereichs Dienstleistungsmanagement am FIR, Philipp Jussen.

Auf Basis der Vernetzung von unterschiedlichen Systemen und Maschinen sowie des Erfassens und Auswertens der damit gewonnenen Daten sollen verschiedene Smart Services für die Akteure des landwirtschaftlichen Ökosystems entwickelt werden. Bereits heute liefern intelligente Erntemaschinen wertvolle Informationen über die Boden- und Ertragsqualität. Herausforderungen ergeben sich nun aber in der gewinnbringenden Verwertung der Daten. Die Branche ist gekennzeichnet durch eine hohe Heterogenität der Maschinenparks, mangelnde Standards in der Datenverarbeitung sowie einen hohen Anteil überbetrieblicher Arbeitsabläufe. An diesen Problemen sollen die Ergebnisse des Projekts „Smart-Farming-Welt“ ansetzen und mit intelligenten Lösungen Abhilfe schaffen.

Am 15. und 16. Juni 2016 fand in Magdeburg bereits das 1. Konsortialtreffen statt. Das Konsortium besuchte zwei landwirtschaftliche Betriebe in der Magdeburger Börde, um sich über den aktuellen Einsatz von digitalen Technologien auf den Höfen zu informieren. Zudem wurde gemeinsam mit den Landwirten über zukünftige Entwicklungen in der digitalisierten Landwirtschaft und über konkrete Anwendungsszenarien gesprochen. Am zweiten Tag fand das reguläre Konsortialtreffen in Magdeburg statt. Neben dem Konsortium war eine Vertreterin der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH als Ansprechpartnerin der Begleitforschung anwesend, um sich dem Konsortium vorzustellen und einen Eindruck von dem Projekt zu bekommen.

Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt sind im Internet auf der folgenden Seite abrufbar: http://www.smart-farming-welt.de

05.07.2016 14:58

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

crossMarket: Across entwickelt neue Business-Plattform
Karlsbad, 23. November 2015. crossMarket ist das neue Online-Netzwerk für Across-Nutzer, in dem Auftraggeber, Sprachdienstleister und Übersetzer einfach zueinander finden und voneinander profitieren. Die Across Systems GmbH gibt ihren Kund...

Diese Plattform bringt‘s: Wie Online-Händler mit der Unterst...
Case-Study offenbart Conversion Rate Uplift von 25 Prozent Es ist ein Meilenstein im E-Commerce: Europas größter Haushaltsgerätehersteller, die BSH Hausgeräte GmbH aus München, hat in einem A/B-Test online gezeigt, welche Auswirkungen die...

Große Einsparpotenziale in der Landwirtschaft
Förderungen zur Steigerung der Energieeffizienz / Zuschüsse für LED-Beleuchtung noch bis zum 31.12.2016 beantragen Eisenach, Oktober 2016. Vom Anbau pflanzlicher Erzeugnisse über die Milchgewinnung bis hin zur Geflügelhaltung – die...

Intelligente Vernetzung der Systemlandschaft
FIR auf CeBIT 2017: Digitalisierte Logistik geht live Aachen, 16.01.2017. Wenn die Sondershow Digitalisierung live in Halle 5 der kommenden CeBIT (20. – 24. März 2017) erstmals an den Start geht, präsentiert am Stand C36 das FIR an der RWTH...

Geometrieaufbereitung und Vernetzung leicht gemacht
Ingenieurbüro Fiedler beschleunigt Produktentwicklung mit neuer CAE-Plattform MSC Apex MSC Software, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistung, gab heute bekannt, dass die Ingenieurbüro Fiedler GmbH die neue CAE-Plattform MSC Apex...

ECB•S: Vernetzung ermöglicht flexibles und sicheres Schlossm...
Frankfurt/M. – Oktober 2015. Elektronische Schlosssysteme, wie sie in Banken oder im Handel eingesetzt werden, erhöhen mit Zusatzfunktionen den Schutz. ECB•S-zertifizierte Schlösser können sinnvoll vernetzt werden. Die Digitalisierung und...

Vernetzung steigert Produktivität und beeinflusst Mitarbeite...
Bereits zum 14. Mal begrüßte Kai Matthias Liebe, geschäftsführender Gesellschafter der Personalberatung LSG, Entscheider aus der Wirtschaft zur Veranstaltungsreihe „BUSINESS LEADERS“ in München. Diese bekamen spannende Einblicke, wie sich die...

24. Aachener ERP-Tage. ERP und MES – Intelligente Vernetzung...
Aachen, 16.05.2017. Die 24. Aachener ERP-Tage finden vom 20. – 22. Juni 2017 im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus statt. Als Kombination aus Praxistag (20. Juni), Fachtagung und Ausstellerforum (21. - 22. Juni) bieten die 24....

Vernetzung in allen Bereichen oder: „einfach machen.“
24. Aachener ERP-Tage im Rückblick Aachen, 30. Juni 2017. „In diesem Jahr war alles anders.“ – mit diesen Worten verabschiedete Professor Volker Stich, Geschäftsführer des FIR an der RWTH Aachen, die knapp 250 Teilnehmer der 24. Aachener...

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt: Projekt F.R.A...
Hamburg/Berlin, 22. Mai 2017 - Biologische Vielfalt ist eine wichtige Lebensgrundlage für uns und künftige Generationen. „Um die Vielfalt zu bewahren und zu erhöhen, wurde das Dialog- und Demonstrationsprojekt F.R.A.N.Z. (Für Ressourcen,...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:

Logo: FIR e.V. an der RWTH Aachen


FIR e.V. an der RWTH Aachen

FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail:

Das Forschungsinstitut für Rationalisierung e. V. FIR ist ein selbstständiger Forschungsdienstleister an der RWTH Aachen mit mehr als 55-jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Steigerung von...

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info