Deutschlands großes Presseportal - Homepage
» kostenlos Pressemitteilung veröffentlichen
» Kunden Login zu "meine Redaktion"
»Suche / Lokale Suche
> Startseite > Handel & Wirtschaft

Führungswechsel 2014 - Studie zum Zukunftsfaktor Nachfolgeplanung

Hier geht es zur Studie

http://www.initiative-entwicklung.de/unternehmensnachfolge


Wir haben das Marktforschungsinstitut DTO Research mit einer Marktstudie zu diesem Thema beauftragt. In Aussagen der Unternehmer haben wir die Bestätigung unserer Erfahrungen aus der Prozessgestaltung gefunden und damit Ansatzpunkte für praktische Unterstützung der Unternehmer in diesem Prozess. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Aspekte aus unserer Arbeit vor:

Über die Hälfte der in der Studie befragten Unternehmer bewerteten ihr Kenntnisse zur Unternehmensnachfolge als gering oder nicht vorhanden. Aus unserer Erfahrung geben wir Ihnen eine Prozessstruktur anhand, die Ihnen Haltepunkte für Ihre Fragen und Entscheidungen gibt.
Die wenigsten Unternehmer haben konkrete Pläne der Unternehmensnachfolge in ihre mittel- bis langfristigen Ziele einbezogen. Wir erarbeiten mit Ihnen konkret Ihre Ergebnisvorstellung für den Nachfolgeprozess. Das heißt auch, dass wir sie hinterfragen und Sie daraus möglicherweise eine neue Orientierung finden.
Die meisten Befragten hatten zwar die Vorstellung zu einem Zeitrahmen für den Nachfolgeprozesses, konnten aber keine Anhaltspunkte geben, warum dieser eingehalten wird. Je komplexer ein Prozess ist, desto schwieriger wird es für den Verantwortlichen einen festen Zeitrahmen für die Beendigung anzugeben. Wir unterstützen Sie einen realistischen Zeithorizont zu finden.
Viele der Studienteilnehmer gaben an, dass das Tagesgeschäft ihnen kaum Zeit für die Umsetzung des Prozesses zur Unternehmensnachfolge lässt. Jeder Prozess, jede Entwicklung braucht einen Rhythmus. Dieser gibt allen Beteiligten Sicherheit und Vertrauen. Sie sehen, wie Sie Schritt für Schritt dem Ziel näher kommen. Nach jedem Schritt sehen Sie die Wirkung ihrer vorherigen Entscheidung. Sie können den nächsten Schritt gut vorbereiten. Sie geben den Rhythmus vor und werden die Stabilität erleben.
Aufgrund der Komplexität und der damit verbundenen Fachgebiete wollten alle Unternehmer Experten z.B. im Bereich des Vertragsrechts, des Steuerrechts, der Finanzierungsmöglichkeiten usw. einbinden.

In allen Nachfolge- und Verkaufsprozessen haben wir die wertvolle Unterstützung der Experten, die auch oft ein besonderes Vertrauensverhältnis zum Unternehmer hatten, kennen gelernt. Neben den o.g. externen Fachleuten haben wir es als wichtig erfahren, die Mitarbeiter in die Prozessgestaltung einzubinden.
Aus unseren Erfahrungen ist es für den abgebenden Unternehmer wichtig sich bewusst zu sein, wer von den Experten „Ratgeber" und wer „Mitentscheider" ist.

Wir hoffen Ihnen Anregungen zur Gestaltung Ihrer Unternehmensnachfolge gegeben zu haben. Weitere Ausführungen zu den Erkenntnissen aus unserer praktischen Arbeit in mittelständischen Unternehmen stellen wir Ihnen in unseren Blogs zur Verfügung. Für Ihre Fragen, Anregungen, Kritik oder Diskussionsbeiträge stehen wir Ihnen per Email, telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.


Was unternehmen Sie als nächstes?
Was ist Ihr nächster Schritt?

01.07.2014 16:11

Klick zum Thema:

Das könnte auch Sie interessieren:

Nachfolgeplanung:

Potenzialanalyse - Tipps für ein optimiertes Kompetenzmanage...
Was will ich? Was kann ich? Und wofür ist das gut? Diese Fragen stellen sich jedem im Leben, zuerst am Ende der Schulausbildung, dann nach abgeschlossener Ausbildung und den ersten Berufsjahren. Wer Möglichkeiten der Karriere und des Aufstiegs für...

2. Düsseldorfer Finanzplanertag
Die Forum Trainingsmanagement UG veranstaltet am 01.03.2016 in Düsseldorf den 2. Düsseldorfer Finanzplanertag. Inhalt der Tagesveranstaltung werden starke, fachlich geprägten Vorträge, welche sich an die Finanzplaner und interessierten...

Führungswechsel:

MITTEILUNG ÜBER ÄNDERUNGEN IN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG DER B-S-...
Christian Wittrich ist seit dem 1. Oktober 2017 neuer Geschäftsführer der B-S-S Business Software Solutions GmbH. Herr Wittrich ist dank seiner Erfahrung und langjährigen Tätigkeit für die B-S-S optimal für seine neue Position geeignet. Der...

Führungswechsel im Ferienclub Maierhöfen der GEW Ferien GmbH...
Maierhöfen/München, 19. September 2017. Hans Günter Jung leitet seit dem 1. September 2017 als neuer Direktor die Geschicke des Ferienclub Maierhöfen im Allgäu. Zuletzt war er als Hoteldirektor mehrerer 3- und 4-Sterne-Hotels des Deutschen...

Unternehmensbörse Grönig & Kollegen AG realisiert Verkauf im...
In Rekordzeit verkauft die Unternehmensbörse ein interessantes Unternehmen aus dem Bereich Onlinehandel an fachlich versierte und branchenerfahrene Investoren. Das erst 2010 gegründete Unternehmen hat sich nach nur etwas mehr als fünf Jahren mit...

Unternehmensbörse Grönig & Kollegen AG sichert Nachfolge für...
Trotz schwieriger Marktsituation realisiert die Unternehmensbörse Grönig & Kollegen AG den Verkauf eines Großhändlers mit Tiefkühlprodukten. Der seit über 60 Jahren bestehende Familienbetrieb wurde von den Eltern der heutigen Geschäftsführer...

Nachfolgeprozess:

Generationenwechsel als Jobkiller
Ahrensburg, 24. Juni 2011 - Jährlich fallen 50.000 Arbeitsplätze der Unternehmensnachfolge zum Opfer. Zunächst als Paradoxon anmutend, entpuppt sich der Generationenwechsel für viele Unternehmen und deren Mitarbeiter als Falle. Die...

Λ nach oben

Stichwort-Suche:

Pressemitteilung von:


initiative+entwicklung

initiative+entwicklung
Ludwig Eickelpasch
Kasseler Straße 9
37269 Eschwege
Tel.: 05651/2290036
mobil: 0175 / 5 68 07 47

mehr »

zur Pressemappe von
initiative+entwicklung

weitere Meldungen von
initiative+entwicklung

mehr »

 

 


Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.   Nachricht schließen   mehr info